News: Veri Jumalas Soloprojekt “Veiled in velvet skies” erscheint im Juni


Frontmann auf Solopfaden

veri2Veri Jumala, der eigentlich Frontmann der Thüringer Band Sorrownight ist, arbeitet zur Zeit an einem Soloprojekt, das diesen Juni vor allem digital auf verschiedenen Plattformen gedownloaded werden kann. Das Album trägt den Namen Veiled in velvet skies. Alle elf Songs des Silberlings sind selbst komponiert und geschrieben. Er selbst betrachtet es als Brücke zum Sorrownight-Debütalbum, das ebenfalls dieses Jahr noch erscheinen soll. Ein Duett ist ebenfalls in Arbeit, die Duettpartnerin wird Nina Jiers sein!

Veri sagt selbst zu seinem Projekt: „Inhaltlich bewegt sich das Album zwischen Kontrasten und verschiedenen Emotionen wie Liebe, Schmerz, Trauer und Hoffnung. Ein großer Bestandteil ist auch das Gefühl, in ein tiefes Loch zu fallen, aber man versucht dennoch, den Hang zum Schönen und Inspirierenden nicht zu verlieren.”

Wir von Schwarzes Bayern hatten die Gelegenheit, schon mal vorab in zwei der elf Tracks reinzuhören und können schon verraten: Veris Stimme wird gefühlvoll von Klavier und einer Akustikgitarre untermalt. Wer gern Dark Rock im etwas ruhigeren Gewand hört, für den dürfte diese Veröffentlichung nicht uninteressant sein.

veri

(468)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.