News: Aesthetic Perfection – neues Album und Tour im Februar 2014

Aesthetic Perfection – neues Album und Co-Headlinertour mit Faderhead im Februar 2014

Drei äußerst viel versprechende Singles gibt es aus dem neuen Album schon zu hören („Antibody“, „The dark Half“ und „Big bad Wolf“), und am 7.2.2014 erscheint mit ‚til death dann endlich der dazugehörige Longplayer von Aesthetic Perfection, der wieder eine große stilistische Vielfalt und viel Liebe zum Detail erwarten lässt.

aesthetic-perfection

Nach vielen Support-Tourneen (u.a. Covenant im Herbst 2013) starten Aesthetic Perfection diesmal als Co-Headliner zusammen mit Faderhead in das Tourjahr und machen im Februar und März 2014 Deutschland und einige andere europäische Länder unsicher. Mit im Gepäck sind die Spanier von Terrolokaust.

14.02.2014 Antwerpen (B), Kavka
15.02.2014 Sheffield (UK), Corporation
16.02.2014 Glasgow (UK), Classic Grand
17.02.2014 Newcastle (UK), Cluny
19.02.2014 Cardiff (UK), The Globe
20.02.2014 London (UK), The Underworld
22.02.2014 Oberhausen (GER), Turbinenhalle (E-Tropolis Festival)
25.02.2014 München (GER), Backstage
26.02.2014 Zürich (CH), X-Tra Limmathaus
28.02.2014 Glauchau (GER), Alte Spinnerei
02.03.2014 Frankfurt (GER), Das Bett
04.03.2014 Hannover (GER), Engel 07
05.03.2014 Berlin (GER), Magnet Club
07.03.2014 Malmö (S), Inkonst
08.03.2014 Hamburg (GER), Markthalle

Info: www.pluswelt.de
Tickets: www.poponaut.de

aep-flyer-eu-2014-v2-0

Quelle: Result Promotion

Interview mit Orange Sector

Im April nächsten Jahres wird in München ein großes Festival stattfinden. Das Dark Munich Festival geht in die dritte Runde und bietet mit über 50 Bands für jedes musikalische Ohr genug Abwechslung. Im Rahmen des Festivals haben wir uns mit einigen Bands in Verbindung gesetzt und sie mit Fragen überhäuft.
Den Anfang machen Orange Sector. Seit 1992 kleben Martin und Lars förmlich aneinander. Im Interview erfahrt ihr mehr über die Elektro-Combo aus Hannover.

Likiwing: Orange Sector gibt es seit 1992. Aus welcher Idee heraus entstand dieses Projekt? Was bewegte euch dazu und warum gerade EBM?
Martin: Lars und ich sind damals viel zusammen in Hannovers Clubszene unterwegs gewesen. Da ich bereits Erfahrung im EBM-Songwriting vorweisen konnte, kamen wir schnell zu der Idee, ein Projekt auf die Beine zu stellen. Aus einer Wortspielerei heraus entstand der Bandname. Wir haben aber 1992 niemals daran gedacht, dass das Ganze mal solche Ausmaße haben wird. Freunde mussten uns dazu überreden, die fertigen Demos einem Label vorzustellen. Unser Wunschlabel war ZOTH OMMOG, und wir waren sehr glücklich darüber, dass wir diesen Deal in nur wenigen Tagen abschließen konnten. Weiterlesen

CD: Vyre – The Initial Frontier (Pt.1)

scr-cd042-vyre-the-initial-frontier-pt-1-cover

Black Metal from Outer Space!

scr-cd042-vyre-the-initial-frontier-pt-1-cover

Vyre sind mir, zumindest auf dem Papier, nicht gänzlich fremd, besteht die Band doch unter anderem aus einigen Mitgliedern der Band Eïs. Unter dem Namen Vyre haben KG Cypher (Gesang), Hedrykk (Gitarre), Zyan (Gitarre), T. Maximilian (Bass), Android (Drums) und Doc Faruk (Synth-Sounds) beschlossen, eine ungewöhnliche Verbindung zu wagen: die zwischen Black Metal und Science Fiction – und was könnte für jemanden wie mich besseres Futter sein? Das, was dabei herauskam, ist eine Space Opera von so epischem Ausmaß, dass sie in zwei Teilen erscheinen wird. The initial Frontier Part 1 kommt Ende November in die Läden, und eins kann ich euch schon verraten: Wer ein Ohr für harte, aber ungewöhnliche Sounds hat, ist mit Vyre gut beraten! Weiterlesen

Konzert: 16.11.13 Hämatom – Ihresgleichen – Vlad in Tears, Backstage Halle, München

Blutergüsse Inklusive

http://www.metalspotter.de/wp/wp-content/gallery/16-11-haematom-haematom/haematom-20.jpgUnd wieder einmal stand ein Konzertabend im Backstage an, Neue Deutsche Härte stand auf dem Programm. Hämatom gaben sich die Ehre um ihr neustes Album Keinzeitmensch vorzustellen, sie wurden von Ihresgleichen und Vlad in Tears unterstützt. Diese drei Bands Konzert: versprachen eine explosive Mischung und im voraus Schweiß, blaue Flecken und Muskelkater im Nacken, aber konnten die Musiker die Erwartungen erfüllen? Weiterlesen

Buch – Arno Strobel „Der Trakt“

der trakt

Wer ist Sibylle?

Eine junge Frau erwacht plötzlich in einem Krankenhausbett. Der Raum um sie herum ist dunkel. Sie ist an Monitore angeschlossen, und zahlreiche Schläuche sind an ihrem Kopf und Körper angebracht.
Sibylle hat keine Ahnung, wo sie sich befindet und warum überhaupt. Ihr gelingt zwar die Flucht aus dieser seltsamen Situation, doch der Albtraum geht weiter. Sowohl ihr Ehemann als auch ihre beste Freundin erkennen sie nicht, die Polizei behauptet, sie sei nicht die Frau, für die sie sich ausgibt, und ihr Sohn Lukas scheint ebenfalls plötzlich nicht mehr existent zu sein. Weiterlesen

Buch – Koethi Zan: „Danach“

u1_978-3-651-00045-2

Danach, aber nicht vorbei

Sarah Farber ist gerade aufs College gekommen. Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Jennifer fängt sie an, das Studentenleben zu genießen, bis zu jenem verhängnisvollen Abend, an dem ihr Martyrium beginnt. Sarah und Jennifer befinden sich auf dem Heimweg von einer Party, doch sie werden nie zu Hause ankommen. Die nächsten drei Jahre verbringt Sarah, ihrem Peiniger hilflos ausgeliefert, angekettet in einem dunklen und feuchten Keller. Doch sie ist dort nicht alleine, zwei weitere Mädchen befinden sich ebenfalls im Keller und teilen ihren Albtraum. Doch wo ist Jennifer? Was ist mit ihr geschehen? Weiterlesen

Band der Woche: Secrets of Sin

logo_schwarz

Secrets of Sin bieten Symphonic Metal verbunden mit einer Geschichte. Nach dem Anhören der Songs für die CD-Review war meine Begeisterung geweckt. Das Material hört sich ein bisschen wie Nightwish an, aber eben auch mit der speziellen eigenen Interpretation und Abwandlung durch die einzelnen Bandmitglieder. Es war damals eine positive Überraschung für mich, wie heute vielleicht für euch, diese Gruppierung als Band der Woche hier wiederzufinden:
Weiterlesen

21.11.13 – Nick Cave and the Bad Seeds im Zenith

Nick Cave begeistert München

Das Zenith ist vollgestopft mit wartenden Fans, die ihre Getränke fleißig verschütten und nach vorne drängen. Man lauscht halbherzig der Vorgruppe, die aus einer Person besteht. Shilpa Ray. Ein bisschen fragt man sich, was diese Frau hier macht und wer um alles in der Welt gerade sie als Support für Nick Cave ausgesucht hat. Weiterlesen