Konzert: 18.10.2013 ASP – Mundtot, Muffathalle München

Maskenhaft

Zu einem neuen Album gehört auch eine Tour. Und die Münchner brauchten sich keine Gedanken machen, dass ASP sie vergessen würde. So lockten Maskenhaft und ein lauer Herbstabend zahlreiche, schick herausgeputzte Fans in die Muffathalle.

Mit Mundtot hatten ASP sich eine lokale Band als Support ausgesucht, die auch pünktlich um 20 Uhr ihre Show begannen. So richtig wollte das Publikum allerdings nicht in Fahrt kommen, auch wenn die Band sich sehr viel Mühe gab, kamen die Stücke vor allem in den hinteren Reihen nicht wirklich an. So hielt sich auch der Applaus in Grenzen. Ein paar treue Fans hatten sich zum Glück der Band in die vorderen Reihen gedrängelt, so bekamen Mundtot wenigstens bei „Endzeit“ und „Virus Mensch“ ein bisschen mehr Zuspruch. Ich fand den Auftritt nicht schlecht, habe mich auch hier und da mal beim Tanzen erwischt, aber so ganz wollte der Funke leider nicht überspringen. Weiterlesen

News: Mesh kündigen neue Single-Auskopplung an

Mesh kündigen neue Single-Auskopplung an: „Adjust your Set“

Ihr aktuelles Album Automation Baby ist ein großer Erfolg, und nach der ebenfalls erfolgreichen Single-Auskopplung „Born to lie“ wollen Mesh nun mit „Adjust your Set“ ein weiteres Lied des Albums speziell unters Volk und in die Charts bringen. „Adjust your Set“ ist Synthie-Pop vom Feinsten, wie man es von Mesh kennt und liebt.

Außer dem Radio-Edit (remixed von Nico „Mabose“ Wieditz, u.a. And One) wird es noch einen Club-Mix und eine Version von Rob Dust geben. Als exklusive B-Seite wird „Walk of Shame“ vertreten sein, was die Single zu einem echten Sammlerstück macht.

Mesh auf Tour

Automation Baby Tour part II 2013

08.11.2013 Braunschweig, Meier Music Hall *
09.11.2013 Duisburg, Pulp *
16.11.2013 Berlin, Columbia Club

* support: Sinestar

Info: www.pluswelt.de
Tickets: www.poponaut.de

Quelle: Result Promotion

mesh

News: Combichrist gehen mit Elektro-Set auf Tour

Combichrist endlich wieder live und elektronisch!

Die elektronische Seite von Combichrist aus den Anfangsjahren 2004-2006 vermissen viele Fans. Für diese gibt es jetzt die gute Nachricht, dass Andy LaPlegua und seine Mannen im Dezember über einige europäische Bühnen brettern werden – ganz wie früher. 2014 soll außerdem das neue Album der Band erscheinen.

Tourdaten:

18.12.2013 Hamburg (D), Kaiserkeller
19.12.2013 Duisburg (D), Pulp
20.12.2013 Amstelveen (NL), P 60
21.12.2013 London (UK), Electrowerkz
22.12.2013 Glasgow (UK), Classic Grand
23.12.2013 Berlin (D), K 17

Info: www.pluswelt.de
Tickets: www.poponaut.de

Quelle: Result Promotion

combichrist

Band der Woche: Kontrust

Die österreichische Crossover Band Kontrust hat als Support der Apokalyptischen Reiter im letzten Jahr meine Aufmerksamkeit erregt. Mit ihrer explosiven Bühnenpräsenz und dem abwechslungsreichen Liedgut haben sie mich überzeugt. Die zuammengewürfelten Mitglieder verraten uns als Band der Woche mehr über sich!

Wer verbirgt sich hinter Kontrust?
Eine explosive Mischung aus sechs Jungs und einem Mädchen, die sich trotz unterschiedlichster persönlicher Hintergründe (Wien, Polen, Oberösterreich, USA) in Wien künstlerisch gefunden haben. Weiterlesen

CD: Quintessence Mystica – The 5th Harmonic Of Death (VÖ: 2011)

Musikalische Horrorshow

Wir schreiben das Jahr 2008, als Master Alafern und Dromos Aniliagos aus dem ukrainischen Städtchen Kharkov endlich die Zeit fanden, ihr Black Metal-Projekt zu starten, das den Namen Quintessence Mystica erhielt. Master Alafern, der Violinist im National Kharkov Philharmonic Orchestra ist sowie in verschiedenen Bands aktiv war, übernimmt dabei sämtliche Instrumente und Dromos den Gesang. Ziel des Projekts war es von Anfang an, all jene Dinge auszudrücken, die die Grenzen des menschlichen Verstandes überschreiten. In nur zwei Wochen wurde das Material für ihr Debütalbum geschrieben, das ich hier vorstelle. Im Jahre 2009 unterschreiben Quintessence Mystica dann beim deutschen Label Schwarzdorn Productions, über das The 5th Harmonic Of Death 2011 veröffentlicht wurde. Das Artwork hierbei wurde vom russischen Künstler Mstibog übernommen und fügt sich sehr gut zum Gesamteindruck. Genug geredet, lassen wir die Horrorshow beginnen!

CD: Herlathing – Alva und die Nachtgespenster

Alvas Debüt

cover_0Von der Band aus Menden erfährt man nicht viel: Herlathing fehlt eindeutig eine Bandhomepage mit Biografie und Beschreibung ihrer selbst. Selbst auf Facebook sind die Informationen rar und man fragt sich zuweilen, ob sie nicht schon bekannter sein könnten, wäre eine gewisse Informationsbasis vorhanden. Aber Herlathing lassen sich dennoch nicht unterkriegen und arbeiten fleißig an sich und ihrer Musik. 2013 ist ein kleines bisschen ihr Jahr, denn nun haben sie endlich das angekündigte Debütalbum veröffentlicht. Weiterlesen

,

Interview mit Unzucht

2012 erschien der erste Unzucht-Longplayer Todsünde 8, am 04.10.2013 legten sie mit Rosenkreuzer nach. Ab dem 12. Oktober beginnt wieder das Tourleben für die unzüchtigen Mannen. Ihr Weg wird sie auch nach München ins Backstage führen (30.11.), das ist erst recht ein Grund, einen Blick auf das zu werfen, was da auf uns zukommen wird. De Clercq, Der Schulz und Blaschke haben sich Zeit genommen meine Fragen zu beantworten:

Weiterlesen

Editorial – 6. Ausgabe – 21.10.2013

kontrust_ws

Band der Woche

kontrust_ws

Die Österreicher machen kraftvollen Crossover und haben Likiwing im Vorprogramm der Apokalyptischen Reiter echt gut gefallen. Wer sich hinter Kontrust verbirgt, zeigen wir euch in unserer Rubrik Band der Woche.

Konzerte Weiterlesen