Solitary Experiments – Trial and Error (VÖ: 17.05.2013)

Pünktlich zu Pfingsten und dem WGT gibt uns das Quartett von Solitary Experiments mit der Maxi CD „Trial and Error“ einen Vorgeschmack auf ihr im August erscheinendes Album Phenomena. Man sollte schnell zugreifen, denn die Auflage ist auf nur 1000 Stück limitiert und bietet mit elf Tracks fast Albumlänge. Der Titelsong sowie auch die B-Seite „Eye Of A Storm“ garantieren Ohrwurm- und Suchtpotential. Remixes gibt es von Heimaterde und Rotersand zu hören. Die Mischung aus Beats und härteren Klängen sind perfekt dazu geeignet, sich auf das WGT einzustimmen. Weiterlesen

Interview: Kaja Evert

So viel in diesem Kopf …

Die fiktive SchwarzesBayern-Bühne betritt: Kaja Evert. Die junge Schleswig-Holsteinerin mit der bunten Fantasie stellt am 2. Mai ihren Debütroman Flügel aus Asche vor und teilt damit eine der vielen Geschichten in ihrem Kopf mit der Welt. Auf meine Rezension müsst ihr noch ein wenig warten, doch ich kann jetzt schon versprechen, dass Flügel aus Asche ein absolutes Must-Read für Fantasy-Fans sein wird. Um die Wartezeit etwas zu versüßen, habe ich Kaja Evert um ein kurzes Interview gebeten, und durfte eine ebenso sympathische wie begabte Autorin kennenlernen, die ihr Handwerk perfekt beherrscht. Weiterlesen

Rezension: Andrea Bottlinger – Aeternum

Gut ist Böse

bottlinger-aeternum-druck

In Berlin gibt es eine Erschütterung, einem Erdbeben gleich, und der Alexanderplatz verschwindet im Nichts, als hätte es ihn nie
gegeben. Zurück bleibt ein tiefer Krater und die Stadt steht vor einem Rätsel. Auch Jul und Amanda wissen nicht, was genau passiert ist, sicher jedoch ist: Es war kein Erdbeben und keine natürlich Ursache. Amanda gehört einem Dämon und muss ihm dienen, will sie ihren gefangen gehaltenen Bruder nicht verlieren. Jul ist ein gefallener Engel, dem seine Flügel von Erzengel Michael abgeschnitten wurden. Nun kann er sie sich zurück verdienen und Amanda ihrem Herrn einen großen Dienst erweisen. Beide begeben sich in den Krater und auf die Suche nach dem Unfassbaren … Weiterlesen

CD-Review: D-A-D – Dic.Nii.Lan.Daft-Erd.Ark

Hard Rock Erinnerungen

1984 begannen D-A-D ihren Weg in Kopenhagen. Ursprünglich nannten sie sich „Disneyland After Dark“. Das Quartett verschriebad_daddx-c_1500x1500 sich einer Mischung aus Rock und Hard Rock und wurde 1989 international bekannt, als die LP No Fuel Left For The Pilgrims veröffentlicht wurde. Doch dadurch wurde die Walt Disney Company auf die Gruppe aufmerksam und drohte mit einer Klagewelle, wenn nicht der Name „Disneyland“ abgelegt werden sollte. So entstand die Abkürzung D-A-D. Ihr größtes Konzert fand erst 2005 statt, als sie Vorgruppe für die mittlerweile aufgelöste deutsche Band Böhse Onkelz waren. Die beiden Bands sind Freunde geworden, denn das nächste D-A-D-Album Monster Philosophy wurde vom Label 3R-Entertainment vertrieben, das der ehemalige Bassist und Sänger der deutschen Rock-Formation, Stephan Weidner, gegründet hatte. Dieser nahm die Dänen auch mit auf Support-Tour seines Solo-Projekts durch die Bundesrepublik 2009.
2011 erschien das bisher elfte Studioalbum der Kopenhagener: Dic.Nii.Lan.Daft.Erd.Ark. Weiterlesen

CD-Rezension: Gama Bomb – The Terror Tapes

Nerds und anderes Gelichter

In Newry (Irland) gründet sich 2002 die Thrash-Metal-Formation Gama Bomb, die sich zu Beginn vor allem durch Sänger Phillygb_ttt-c_1500x1500 Byrne einen Namen macht, der bei Konzerten immer in verschiedenen Verkleidungen auftritt. 2005 wird in Eigenregie das erste Album Survival Of The Fatest einspielt und schließlich beim Label Witches Brew ein Vertrag unterzeichnet. Nach einem weiteren Album und einigen EPs unterschreiben Gama Bomb bei Earache Records. Doch ein wenig problematisch ist der Vorsatz, Fans zu gewinnen und allen die Musik durch kostenlose Downloads zugänglich zu machen. Die Labels, bei denen Gama Bomb unter Vertrag stehen, können dieses Vorgehen nicht befürworten. Erst beim dritten Album wird diese Praxis geändert und es stehen keine kostenlosen Digipacks mehr im Netz. Nun erscheint der vierte Longplayer The Terror Tapes. Weiterlesen

Kirlian Camera veröffentlichen Special Edition

Kirlian CameraEs ist die Rückkehr einer Legende: Kirlian Camera, die seit 1980 auf der Bühne stehen und irgendwo zwischen Dark Wave und Electro Pop angesiedelt werden und doch nicht so ganz dazu passen, melden sich mit der Wiederveröffentlichung ihres Albums Eclipse (Das schwarze Denkmal) zurück. Die Platte war 1988 veröffentlicht worden und gilt als extrem selten. Weiterlesen

HIM – neues Album „Tears on Tape“ (VÖ: 26.04.2013)

Seit 1992 sind die melancholischen Finnen aus der Szene nicht mehr wegzudenken. Mag sein, dass sie für viele zu sanfte Töne auf die Platten bannen, doch das Konzept konnte über die Jahre bestehen. Jetzt sind Ville Valo und Kollegen zurück aus dem Studio, im Gepäck: Ein neues Album „Tears on Tape“, das eine Liaison zwischen einem Folksänger und einer Metalband beschreibt. Geplant waren die Songs als Akustikversionen. Letztendlich hat sich die Band doch dazu entschlossen sie zu elektrifizieren.
Als Bonus nach so langer Abstinenz legt die Band zusätzlich zur CD noch eine DVD mit Live-Aufnahmen bei. Weiterlesen

Lacrimas Profundere veröffentlichen neues Album „Antiadore“ (Release: 24.05.2013)

Um die Dark-Rock Band Lacrimas Profundere war es in den letzten Jahren recht ruhig geworden. Die dreijährige, künstlerische Schaffenspause haben sie ausgiebig genutzt und melden sich jetzt mit ihrem neuen Album „Antiadore“ zurück. Sie sind ihren düsteren Wurzeln treu geblieben und entführen den Hörer mit schwermütigen Balladen oder harten, metalischen Stücken in die Tiefe der Seele.
Die neue Platte wird am 24.05.2013 erscheinen. Wichtig für diejenigen, die bereits bei Amazon oder EMP vorbestellt haben und noch ein Highlight abstauben möchten: Einfach eine Mail mit der Bestellbestätigung an mail@lacrimas.com schicken und eine Akustik-Version eines brandneuen Songs als mp3 bekommen. Dieser Titel wurde extra eingespielt und wird auf keiner Edition zu finden sein. Weiterlesen