News: Blind Guardians Twilight Orchestra mit Orchester Album im November – Roman „Die dunklen Lande“ von Markus Heitz

Blind Guardian’s Twilight Orchestra – Orchester Album Legacy of the Dark Lands erscheint im November + Roman Die dunklen Lande von Markus Heitz ab sofort erhältlich

Es ist eines der ambitioniertesten Projekte in der Metal Historie, auf das das berühmte Sprichwort „Gut Ding will Weile haben“ treffender denn je zutrifft. Noch in den Neunzigerjahren, als Blind Guardian vermehrt begannen ihren opulenten Sound mit orchestralen Elementen zu bereichern, reifte in den beiden Hauptakteuren des Blind Guardian Universums, Gitarrist André Olbrich und Sänger Hansi Kürsch, die Idee eines großen Orchesteralbums.

Seht euch hier den kurzen Trailer an, um einen ersten Eindruck von dem kommenden Album zu erhalten: https://youtu.be/PW8zzTlp03I Weiterlesen

Serie: Kingdom (2019)

Koreanische Mittelalterzombies

kingdom 2019

Es beginnt wie irgendein Mittelalterschinken, noch dazu in einem uns fernen Land, Entfernung und Kultur betreffend. Es erinnert an alte Schwarzweißfilme von Akira Kurosawa, aber auch an Opulenz wie in Die rote Laterne, Filme aus China. Aber eine südkoreanische Netflix-Serie, das ist mal was Neues. Sie spielt zur Zeit der Joseon-Periode, auch Yi-Dynastie genannt (1392 bis 1897). Von Anfang an wird polarisiert. Arm gegen Reich, Völlerei gegen Hunger, glänzende Paläste gegen Bretterbuden. Dann gibt es einen altersschwachen König mit einer blutjungen Gemahlin, die ein Kind im Leib trägt. Der Palast hat eine sehr außergewöhnliche Methode gefunden, diesen alten, kranken König zumindest so lange „am Leben“ zu erhalten, bis das Kind zur Welt kommt. Dieses Kind wäre nämlich der neue König, obwohl es eigentlich schon einen erwachsenen Kronprinzen gibt. Leider ist seine Mutter aber keine Königin gewesen, sondern nur eine Konkubine. Dem Kronprinzen Li Chang kommt zu Ohren, dass mit seinem Vater ganz gehörig etwas nicht stimmt, und dass das Ganze mit dem Hofarzt zu tun hat. So bleibt ihm nichts anderes übrig, als mit seinem Leibwächter nach diesem zu suchen, denn er hat sich mittlerweile wieder in sein Dorf irgendwo in der tiefsten Provinz zurückgezogen. Der Prinz und sein Gefährte finden auf ihrer Reise schreckliche Dinge vor, die sie anfangs nicht glauben wollen, dann nicht fassen können, sich dann aber damit auseinandersetzen müssen, um nicht selbst zu sterben, und das ganze Volk mit dazu.

Weiterlesen

News: Russkajas neues Album kommt im März

Russkajas neues Album No one is illegal erscheint am 29. März 2019 via Starwatch.

Haltet die Tanzbeine parat: Die wienerisch-russische Band Russkaja hat eine neue Single mitsamt Video veröffentlicht. Es handelt sich dabei um den Titelsong des am 29. März erscheinenden Albums No one is illegal. Der Song greift eine aktuelle Thematik auf und wurde in Zusammenarbeit mit dem Integrationshaus Wien und dem SOS Kinderdorf gedreht. Die Darsteller im Clip stammen aus den unterschiedlichsten Nationen.

Weiterlesen

CD: The Riven – The Riven

Rock ’n‘ Roll, Seele und eine großartige Sängerin

Mit der EP Blackbird haben die schwedischen Heavy Blues Rocker The Riven bereits einen tiefen Eindruck hinterlassen. Seit heute gibt es ihr selbstbenanntes Debütalbum zu kaufen, das nur so vom guten alten Rock ’n‘ Roll strotzt und mit einer großen Portion Blues angereichert ist. Laut ihrem Schlagzeuger Olof Axegärd bietet das Album einige überzeugende Argumente: „Is loud, is rock, is soul, and prog, it has it all!” Weiterlesen

,

Film: Alita – Battle Angel

Kleiner Cyborg mit Riesenherz

AlitaVor mehr als 300 Jahren gab es den großen Krieg. Seitdem liegt die Welt in Trümmern, die gesellschaftlichen Systeme sind zerfallen. Es gab einst zwölf reiche Himmelsstädte, mittlerweile schwebt nur noch eine, Zalem, über Iron City, einer Stadt voller Müll, Ruinen und Schrott. Hier lebt der Mechaniker Dr. Dyson Ido (Christoph Waltz). Er durchforstet Schrottplätze, findet mal da ein mechanisches Auge, mal dort Torso-Teile. Eines Tages findet er einen Kopf, hübsch wie der einer Puppe. Es ist der Kopf eines zerstörten Cyborgs. Ido setzt den Cyborg in mühevoller Kleinstarbeit wieder zusammen. Wie Frankenstein erschafft er ein neues Wesen, bis auf ihr menschliches Gehirn ist alles andere aus Maschinenteilen zusammengesetzt.

News: Nena küsst für Schiller den Morgen wach

Schiller Nena

Cool. Lässig. Überraschend. Nena singt den Titelsong des neuen Schiller-Albums: „Sie ist eine wunderbare Traumwelten-Bürgerin. Wenn der Tag erwacht, ist ihre Stimme genau die richtige für die Morgenstund“, sagt der Soundvisionär Christopher von Deylen, der im März sein neues, hochkarätig besetztes Album herausbringt. Voller Sehnsucht küsst Nena darauf den Morgen wach.

„Morgenstund“ mit Nena – pure Poesie, getragen von Schillers hypnotischem Rhythmus und hymnischer Melodie, die so herrlich eingängig ist, dass sie einen nicht mehr loslässt. Mitsingen, tanzen, von der Sonne trinken und tief im Moment versinken möchte man mit ihr. Deutschlands Elektronik-Künstler Nr. 1 beweist mit diesem Song, wie viel Seele im Schillerschen Elektronik-Universum steckt. Christopher von Deylen – ein Elektronik-Rebell und Romantiker, der Nena die Freiheit schenkt, in der sie sich traumwandlerisch und lässig bewegt.

Weiterlesen

Buch: Michael Krüger – Vorübergehende

Das Leben ist eine Reise

Ein Mann ist im Zug eingeschlafen. Als er aufwacht, lehnt ein fremdes Mädchen schlafend an seiner Schulter. Jara ist ohne Geld, ohne Papiere, versteht viel, sagt wenig. Der Mann, ein erfolgreicher Motivationscoach, lebt sein eigenes, selbstbestimmtes Leben, doch jetzt sieht er in seinem fortgeschrittenen Alter die Möglichkeit ein Mädchen zu retten. Er kann ihr in München ein Zuhause geben und sie ihm vielleicht einen Sinn für sein Weiterleben. Weiterlesen

,

Münchner G’schichten: Der Großvater des Märchenkönigs: Ein Streetart-Projekt

Ein König im Untergrund

sb12

König Ludwig II., unseren Kini, den „Märchenkönig“, kennt weltweit fast jeder. Sein Großvater Ludwig I. ist außerhalb Bayerns dagegen weit weniger prominent – zu unrecht. Hat er in München doch an fast jeder Ecke seine Spuren hinterlassen. Geboren 1786 in Straßbourg, gestorben 1868 in Nizza, war er König von Bayern von 1825 bis 1848. Er war Zeit seines Lebens nicht der Schönste, hatte aber eine schöne Frau bekommen und mit ihr neun Kinder. Zusätzlich hatte er noch das eine oder andere Gspusi. Eines davon, eine schöne Dame namens Lola Montez, wurde ihm sogar zum Verhängnis.

Weiterlesen