Reisebericht: Punk in Thailand (2/4)

Für immer Punk – Part 2/4

20181107_201330

Blah Blah Bar, Pai

Pai ist eigentlich als alternatives Hippie-Städtchen bekannt, aber zum Glück nicht ausschließlich. Die Blah Blah Bar in Pai ist leicht zu finden, nur ein paar Meter vom Walking Street Nachtmarkt entfernt und kaum größer als ein kurzer Schiffscontainer. Die Seite und die Front lassen sich aber öffnen, so dass es trotzdem nicht beengt wirkt. Sie ist toll dekoriert, jede Menge Poster, Plattencover, kleine Schnipsel und Antifa-Aufkleber, und über der Bar hängt eine große Batcave-Fledermaus. Ich bin begeistert und fühle mich sofort wie Zuhause.

20181104_215628Das liegt zum einen Teil an den auffällig vielen deutschen Artikeln, wie etwa Platten von Schleimkeim und Extrabreit, zum anderen aber an der richtig guten Musik, die Key („Like in whis-key!“) auflegt, und die eindeutig einen deutschen Touch hat. Irgendwann frage ich nach: „Have you been to Germany?“ Key nickt und erzählt, dass er vier Mal während der geschäftsärmeren Regenzeit für drei Monate in Deutschland war, vor allem in Berlin, und zeitweise eine deutsche Freundin hatte. Einige Plakate von der Köpi 137 zeugen von der Zeit. Die Toilette befindet sich in einer winzigen Gasse hinter dem Gebäude, in der sich die Bierflaschen stapeln, und ist thailändisch rustikal, aber stets sauber, was man von deutschen Underground-Locations nicht unbedingt immer behaupten kann. Nun trifft auch das Hamburger Pärchen ein, und wir machen direkt da weiter, wo der Abend in der Mohawk Bar geendet hat. Es wird ein langer Abend. Um Mitternacht muss Key zwar auflagentechnisch die Musik abstellen und die Front schließen, was uns aber nicht daran hindert, uns alle weiter 20181106_211331zu unterhalten und noch ein Bier zu trinken. Nach dem Bezahlen irgendwann folgt noch eine Überraschung: Key stellt fünf Schnapsgläser auf den Tresen und gibt noch einen Vodka aus. Aus einem Abend werden insgesamt vier, an denen wir gemeinsam über Musik fachsimpeln und uns über Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Punk in Deutschland und Thailand unterhalten und uns einfach besser kennenlernen. Gentrifizierung und steigende Mieten sind auch in Thailand ein Thema, und unwillkürlich fragen wir uns, inwiefern die Traveller zu der Problematik ungewollt beitragen.
Die nächsten zwei Nächte gibt es von Key einen lieb gemeinten Sangsom Thai Whisky zum Abschluss, bei dem wir uns alle schütteln müssen. Am letzten Abend hat Key überraschend ein Barbeque aufgebaut, und einige Freunde kommen zum Grillen vorbei. Es sei die Idee der Freunde gewesen, meint er, doch die Hamburger und wir schauen uns an und werden das Gefühl nicht los, dass er das für uns zum Abschied organisiert hat. Daher wollen wir den Spieß heute umdrehen und laden ihn stattdessen zum letzten Shot ein. Aber der Vodka ist bereits alle, also müssen wir mit Tequila anstoßen. Doch statt dem He20181104_215712imweg folgt dennoch das Unvermeidliche, und Key schenkt noch einmal Sangsom ein. Au weia, denn morgen geht es für uns zurück nach Chiang Mai durch die 762 Kurven. Dazu spielt Key „Für immer Punk“ von Die Goldenen Zitronen, wir feiern das ab, und Key erklärt uns, dass der thailändische Schriftzug auf seinem Unterarm eben genau das bedeutet: Für immer Punk. Zum Abschied umarmen wir uns sehr herzlich, und dazu muss man wissen, dass so eine Gefühlsregung in Thailand absolut unüblich ist, hier wird nicht einmal Händchen gehalten. Wir haben hier einen neuen Freund gefunden.

IMG_5433

Key hat mittlerweile sieben Jahre den Traum der eigenen Punk Bar gelebt und will nun einen Schritt weitergehen und konsequent aus dem System aussteigen. Im April will er zurück zu seinen Eltern aufs Land gehen und dort mit dem Hof zum Selbstversorger werden, um so weit wie möglich unabhängig sein zu können. Wer die Blah Blah Bar noch kennenlernen möchte, sollte sich also beeilen. Wenn man die Blah Blah Bar tagsüber sucht, muss man allerdings aufpassen, denn dann wird sie von einem Freund von Key als Kleider- und Schmuckgeschäft genutzt, der den Laden ab April ganz übernimmt.

Adresse: 139/2 Pai, Pai, Amphoe Pai, Chang Wat Mae Hong Son 58130, Thailand (direkt gegenüber von Baan Pizza)

Hier geht es zu Teil 1

(601)