Advent: Schokoladen Cookies

Schokoladen Cookies

Passen die wirklich in die Weihnachtszeit?! Ich finde, die gehen einfach immer, und ich habe sie auch schon ewig nicht mehr gebacken, also jetzt hier für alle zum nachmachen, das Rezept für „meine“ Riesencookies:

Die Zutaten hat man oft eh schon im Haus:Schokladencookies

250 g Butter (oder Margarine)
250 g brauner Zucker
2 Eier
Zimt
1 TL Vanillezucker
1 Prise Salz
1 gestr. TL Backpulver
¼ TL Natron
350 g Mehl
300 g Schokolade grob gehackt (oder Schokotropfen)

Musik an und los gehts!
Butter mit Zucker, Zimt und Salz schön schaumig rühren, danach die Eier dazu und schauen, dass der Zucker gut verrührt ist. Dann das Mehl mit dem Backpulver und Natron schnell noch unterarbeiten.
Der Teig an sich ist jetzt schon fertig. Nun noch die Schokolade unterrühren und ab damit in den Kühlschrank. Ich nehme meistens eine Mischung aus weißer und dunkler Schokolade, man kann natürlich auch nur eine Sorte nehmen. Sehr lecker ist auch: noch etwas Kakaopulver in den Teig! Den Zimt kann man natürlich auch weglassen und/oder noch weitere Geschmackszutaten hinzufügen.

Jetzt ist eine Stunde Zeit (mindestens), ich nutze diese immer zum Abspülen, wer den Luxus einer Spülmaschiene hat, kann diese schnell einräumen und sich dann ein Buch schnappen, Fernsehen, im Internet rumdümpeln, stricken oder wonach einem halt so ist.
Nach der Stunde den Backofen auf 190° Grad Ober-/Unterhitze vorheizen, den Teig als kleine Kleckse auf das Blech setzten, ich schaffe es einfach nie kleine Cookies zu backen, auch wenn ich es immer wieder versuche … aber man kann sie dann ja auch halbieren, dann für 12 bis 15 Minuten in den Backofen.

Danach gut auskühlen lassen. Meine werden dann in einer Tupperdose aufbewahrt, weil ich möchte, dass sie schön weich bleiben.
Wer lieber knusprige Kekse haben will, sollte einen Teil des Zuckers durch weißen ersetzten, dann auch die Zuckermenge reduzieren. Die Kekse dann etwas länger im Ofen lassen und sie danach in einer Metalldose aufbewahren.

Jetzt höre ich aber mit dem Geschwafel auf! Guten Appetit und viel Spaß beim backen!

Mein Musiktipp: Euzen

(299)

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] zum 24. Dezember zu überbrücken. Oder ihr versucht euch mal am Rezept zu Bärchens persönlichen Lieblings-Schoko-Cookies. Also, ran an die […]

Kommentare sind deaktiviert.