Dem Mordopfer so nah

Fotocredit: Amazon

Auf der Suche nach Unterhaltung im Lockdown bin ich auf die französische Krimiserie Profiling Paris gestoßen. Mittlerweile gibt es zehn Staffeln, in denen bis Staffel 6 Odile Vuillemin als Kriminalpsychologin Chloé Saint-Laurent die Pariser Mordkommission unterstützt. Chloé hat die besondere Gabe, sich in die jeweiligen Mordopfer hineinzuversetzen.

Diese etwas chaotische, zierliche, modisch farbenfrohe Profilerin hat es mir angetan, die Staffeln 1 bis 5 haben mich zwei Wochen lang nicht losgelassen. Das Ende von Staffel 5 war chaotisch und grausamer als die vorhergehenden, jetzt muss ich erstmal etwas durchschnaufen, die folgenden Episoden habe ich daher auf später verschoben. Interessant ist auf jeden Fall die Aufstellung des Pariser Mordkommissariats, anfangs mit Commandant Matthieu Pérac (gespielt von Guillaume Cramoisan), ab Staffel 3 mit Commandant Thomas Rocher (Philippe Bas). Die Herren und Chloé Saint-Laurent müssen sich erst schätzen lernen, aber ihre Arbeit spricht für sie. Das richtige Zusammenspiel bzw. die Zusammenarbeit mit Hippolyte de Courtène (Raphaël Ferret – das IT-Genie mit dem unermesslichen Zugang auf alle möglichen Daten) und Fred Kancel (Vanessa Valence – durchsetzungsfähige und tatkräftige Kommissarin) muss Chloé auch erst lernen, das ist sie nicht gewöhnt. Einzig der Leiter der Dienststelle Grégoire Lamarck (Jean-Michel Martial) gibt ihr anfangs den nötigen Rückhalt, er kennt ihre familiäre Situation und weiß mehr dazu, als er über eine weite Strecke erkennen lässt. Über die einzelnen Staffeln lernt man auch weitere alte wie neue Saint-Laurent-Familienmitglieder kennen.
Immer wieder schön sind während den blutigen Mordermittlungen die Sicht auf das noch unversehrte Notre Dame und die Gespräche am Ufer der Seine. Außerdem entwickeln sich die jeweiligen beruflichen wie privaten Beziehungen zwischen den jeweiligen Akteuren weiter, oder sie enden plötzlich tragisch. Lasst euch überraschen, ich kann hier ja nicht alles schon erzählen.

Profiling Paris lief zuerst bei Sat.1 im Free-TV, aber seit der 9. Staffel wird sie bei Sixx gezeigt. Außerdem findet man Chloé und das Pariser Mordkommissariat bei Amazon Prime.

:popcorn: :popcorn: :popcorn: :popcorn: :popcorn: 

Profiling Paris
Originaltitel: Profilage
Frankreich, seit 2009
Deutsche Erstausstrahlung: 12.02.2015 auf Sat.1
Genre: Krimi, Drama
Spieldauer pro Episode: ca. 50 Minuten
Episoden: 102 in 10 Staffeln

(551)