STROKE 2019, München

Alle Jahre wieder … geile Kunst!

 

plakat
Von 16.-19. Mai 2019 gastierte in München die Kunstmesse STROKE Art Fair, die etwas andere, jugendlichere Kunstmesse. Diesmal in der Alten Akademie in der Fußgängerzone, wieder einmal in einer “Zwischennutzung”.

 

st1

Vor dem Eingang konnte man dem Künstler des diesjährigen Ausstellungsplakats (Bayo) zusehen, wie er live seine “Medusa” auf Leinwand brachte. Innen konnte man entscheiden, nur in den Biergarten im Innenhof zu gehen (kostenlos), in dem schon am frühen Samstagnachmittag genügend geboten wurde – Gastronomie, Musik, Live-Painting – oder den Rundgang für 12 Euro anzutreten. Fast zu verlockend war das chillige Programm. Doch bei mir siegten Vernunft und Einsicht.

st2

„Narben der Demokratie“, Capo

Ich trat den Rundgang durch die ehrwürdigen Räume an, und dabei habe ich allerlei entspanntes Publikum und fast noch entspanntere Künstler angetroffen. Es wurden einem Gutscheine für einen leckeren Gin-Tonic-Cocktail angeboten, man konnte mit den Künstlern ins Gespräch kommen, Kunst für den kleinen, mittleren und großen Geldbeutel kaufen. Die Füße taten einem nach dem intensiven Rundgang fast weh, die Kehle war trocken, den Gutschein einzulösen war eine Wohltat.

st4

Und hernach im Innenhof noch dem einen oder anderen Künstler beim Live-Painting zuzusehen und völlig gechilled an den Food-Truck- und Getränke-Stationen bedient zu werden: Das war fast mehr, als man an einem Samstagnachmittag in München, an dem die U3 renovierungstechnisch nicht fuhr, und der FC Bayern wieder einmal Meister wurde, zu erwarten erhofft hatte. Kunst eben!

(494)

2 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.