Beiträge

Festival: 15./16.04.17 – Dark Easter Metal Meeting, Backstage, München – Sonntag

Unheiliger Ostersonntag

Noch geplättet von einem grandiosen Festivalsamstag haben wir es irgendwie schon um 14 Uhr aufs Gelände geschafft, um uns einem Ostersonntag zu stellen, der in zehn Stunden siebzehn Konzerte für uns bereithalten wird. Wie das wohl diejenigen schaffen, die am Vortag noch zur After-Show-Party geblieben sind? Viel Zeit um nach einer Antwort auf diese Frage zu suchen, haben wir nicht, denn wie schon am Vortag geht es pünktlich los:

DSC_6612Den unheiligen Ostersonntagsreigen eröffnet um halb drei die Bonner Formation Valborg, die die Besucher mit ihrem spannenden progressiven Doom Metal weckt. Der ungewöhnliche Sound, der gekonnt tonnenschwere Riffs mit atmosphärischen, elektronischen Elementen mischt, lädt dazu ein, die verspannte Nackenmuskulatur durch sanftes Nicken mit geschlossenen Augen zu lockern, während man auf dem dichten Klangteppich davongetragen wird. (Nimm dies, Yoga!) Untermalt wird das Ganze von teilweise extrem knappen deutschen Texten, bei einigen Songs bestehen sie nur aus einem einzelnen Wort, mal gekreischt, mal clear gesungen. Obwohl Valborg sich vor allem auf ihr brandneues Album Endstrand (erschienen am 7. April) konzentrieren, von dem mir besonders „Stossfront“ in Erinnerung geblieben ist, und der Single „Werwolf“ vom letzten Jahr, werden auch ältere Stücke wie „Vampyr“ gegeben. Insgesamt ein gelungener Einstieg in einen langen Sonntag! Weiterlesen

Bandportrait/DEMM: AHAB

AHAB Ahoi

Vor zwei Jahren gingen AHAB schon einmal auf dem Dark Easter Metal Meeting vor Anker und ließen eine begeisterte Zuhörerschaft zurück. Wer sie damals verpasst hat, dem sei diese Ausnahmeband hier noch einmal kurz vorgestellt.
Das Schiff von Käptn AHAB sticht 2004 in die rauhe See der Funeral-Doom-Gewässer, als Steuermänner mit den beiden Midnattsol-Gitarristen Christian Hector und Daniel Droste, der auch den Gesang übernimmt. Das erste Demo The Oath 2005 wird von und mit Stephan Adolph von Endzeit am Bass produziert und zeigt, wohin die musikalische Reise geht, weg vom Folk-Metal-Stil Midnattsols.
AHAB Weiterlesen

News: Dark Easter Metal Meeting am 15. und 16. April 2017 im Backstage (München)

Dark Easter Metal Meeting 2017 Flyer

Das Billing für das Dark Easter Metal Meeting 2017 am 15. und 16. April im Backstage in München ist komplett:

15. April 2017:

Memoriam
Death Metal (England)
(Erster Auftritt der Band in München)

Gehenna
Black Metal (Norwegen)

Deserted Fear
Death Metal (Deutschland) Weiterlesen

Editorial – 79. Ausgabe – 13.09.2015

Basic RGB

Band der Woche

Die Rumänen von Hourglass haben Metal, Symphonic und Industrial im Angebot. Ein guter Grund für Tina, sich die Band mal näher anzuschauen. Das Ergebnis der Begutachtung könnt ihr nur bei uns nachlesen!

 

Musik

Am Freitag erschien King of Kings von Leaves‘ Eyes. Enchantress konnte dank neuem Kontakt diese CD vorab anhören und euch damit heute schon einen Vorgeschmack bieten. Weiterlesen

CD: AHAB – The Boats of the Glen Carrig

Melancholische Brachialität

598_Ahab_RGBAHAB aus dem schönen Heidelberg gründeten sich im Jahr 2004, damals noch unter der Flagge des Funeral Doom Metal. Im selben Jahr veröffentlichten sie die Single „The Stream“, welche an Zähheit nicht zu übertreffen sein dürfte. Bestehend aus vier Mann zelebrieren sie die düsterste Form des ohnehin schon düsteren und schleppenden Doom Metal. It´s Time for Funeral, Dude!

Weiterlesen

News: Ahab veröffentlichen Teaser und Song Preview zum kommenden Album

ahab

Pessimismus kann so schön sein: Die deutschen Nautic Doomer von Ahab haben sich nicht nur ihr ganz eigenes Subgenre erschaffen, sie sind auch unnachahmliche Lieferanten eleganter Schwermut! Nun sind Ahab endlich zurück mit ihrem neuesten Meisterwerk The Boats of the Glen Carrig, das am 28. August 2015 via Napalm Records erscheint! Weiterlesen

News: Ahab veröffentlichen erste Details zum kommenden Album

ahabAhab stechen wieder in See! Die deutschen Doom-Helden schaffen es, die Fans in ihren Alben versinken zu lassen – fast schon gleichzusetzen mit der kalten, dunklen See, die einen unerbittlich in die Tiefe zieht. Heute veröffentlicht das Vierergespann erste Details zum kommenden Studioalbum The Boats of Flen Carrig! Weiterlesen

Konzert: Dark Easter Metal Meeting 2015 – 5. April 2015

Der Osterhase trägt schwarz

München, Ostersonntag, 14 Uhr: leichter Schneefall, der nur fünf Minuten später von strahlendem Sonnenschein abgelöst wird. Die Menschenmassen vor dem Backstage-Eingang stören sich wenig am Wetter, denn vor uns liegen zehn Stunden Konzerte in drei verschiedenen Venues – alle beheizt und überdacht! Zum vierten Mal findet das Dark Easter Metal Meeting statt, das sich innerhalb weniger Jahre von einem kleinen beschaulichen Konzertabend zu einem wahren Festivalmonster der ultradüsteren Musik gemausert hat. Große Namen stehen auf dem Programm, ebenso große Erwartungen haben wir im Gepäck und natürlich mächtig viel Vorfreude.

abandoned-dreams

Abandoned Dreams

Auch 2015 dürfen die Lokalmatadore das Festival eröffnen: Abandoned Dreams aus Grafing bei München legen pünktlich um halb drei im Club los. Im Gepäck haben die drei Herren – Bassistin Liesa schied nach dem letzten Album aus – die brandneue EP Home und damit eine kleine Überraschung in Sachen Vocals, die jetzt nicht mehr tief gekrächzt, sondern hoch und clear gesungen werden. Wer sich einen Eindruck davon verschaffen möchte, kann das auf YouTube gerne tun – was ich persönlich davon halte, muss sich erst noch herauskristallisieren, aber live ist dieser nächste Schritt in der musikalischen Entwicklung von Abandoned Dreams auf jeden Fall hörenswert. Dominiert wird der doomige Mid-Tempo-Sound weiterhin von extrem stimmungsvoller Gitarrenarbeit, die Songs sind nach wie vor von einer melancholischen Grundstimmung geprägt, durch die nur hin und wieder etwas Aggressivität durchdringt, um dann sofort wieder vom musikalischen Äquivalent einer dicken Schneedecke begraben zu werden. Ein guter, langsamer Einstieg in den langen, langen Konzerttag! Weiterlesen

News: 04.-06.06.2015 Out & Loud Festival und Napalm Records Label Night am 03.06.2015 in Geiselwind

out-and-loudVon 04. – 06.06.2015 geht es in Geiselwind so richtig zur Sache, wenn das Out & Loud Festival 2015 in die nächste Runde geht! Helloween, Arch Enemy, Overkill, Wintersun, Alestorm, Insomnium, Megaherz, Carcass und zahlreiche weitere hochkarätige Acts sind bereits für das Festivalwochenende bestätigt.
Bevor es aber bei dem offiziellen Start am 04.06. heiß hergeht, steht am Mittwoch, dem 03.06.2015, ein Warm Up-Event der ganz besonderen Sorte an: Die Napalm Records-Label Night! Weiterlesen