Beiträge

Bandporträt: My Dying Bride (Dark Easter Metal Meeting 27.03.2016)

Altehrwürdiger Garant für Melancholie

Die 1990 gegründete Band aus Halifax (England) zelebriert seit nunmehr 26 Jahren den von vielen geliebten Gothic / Doom Metal. Ihr Debüt-Demotape Towards the Sinister, das 1990 erschien, war der etwas Death-Metal-artige Einstieg in die Musikwelt. Es folgten Meilensteine wie The Angel and the dark River (1995) und The Light at the End of the World (1999). Sie haben mit so ziemlich jeder Band schon auf Konzerten zusammen gespielt, seien es Doom-Metal-Dinosaurier wie Cathedral, Anathema oder Paradise Lost, und sind Garanten für feinsten Doom Metal der melancholischen Sorte, teils begleitet von einer Violine und klagendem Gesang. Ich würde ihre Alben unter anderem als Epen der Tristesse bezeichnen. Weiterlesen

Bandporträt: Dornenreich (Dark Easter Metal Meeting 27.03.2016)

Atmosphäre vom Allerfeinsten

Die aus Tirol stammende Formation Dornenreich wurde 1996 gegründet. Das erste Lebenszeichen gaben sie 1997 mit der Veröffentlichung ihres ersten DemotapesMein Flügelschlag von sich. Damals noch beim melodisch atmosphärischen Black Metal beheimatet, wurde der musikalische Kurs mit zunehmender Zahl der Veröffentlichungen hin zu Atmospheric Black Metal / Neofolk korrigiert. Wer nun weiß, dass sie auf Prophecy Productions unter Vertrag stehen, der kann sich vorstellen, was ihn erwartet. Weiterlesen

Bandporträt: The Vision Bleak (Dark Easter Metal Meeting 27.03.2016)

Horror Metal par excellence

The Vision Bleak aus Mellrichstadt (Bayern, Deutschland) besteht zu 100 % aus Empyrium-Mitgliedern und veröffentlichte das erste Lebenszeichen Songs of good Taste2001. Die Band selbst und die Medien bezeichnen ihren Stil als Horror Metal. Beim Prophecy Production Label beheimatet und nach 15-jähriger Bandgeschichte, inklusive Veröffentlichung von fünf Alben, haben sie einen völlig neuen Sound kreiert. Ihre musikalischen Ergüsse klingen gespenstisch und erzeugen immer eine recht eigenwillige Stimmung beim Hörer. Weiterlesen

Bandporträt: Mgła + Ophis (Dark Easter Metal Meeting 2016)

Zwei Bands, die man auf keinen Fall verpassen darf!

Mgła

Politisch macht Polen ja gerade etwas zwiespältig von sich reden, konzentrieren wir uns daher lieber auf die Musik. Mgła („Nebel“) aus Krakau gehören wie eigentlich alle anderen polnischen Extrem-Metal-Bands zur absoluten Speerspitze ihres jeweiligen Untergenres (man denke nur an Behemoth und Vader). Bereits im Jahr 2000 wurde das Duo von Mikołaj „M.“ Żentara (Gitarre, Bass, Vocals) gegründet, besteht zur Zeit aus ihm und Drummer Maciej „Darkside“ Kowalski und hat bisher neben drei EPs drei Alben veröffentlicht: Groza, With Hearts toward none sowie das hochgelobte Exercises in Futility. Seit 2012 tritt das Duo auch live, unterstützt von Sessionmusikern, auf und hat seinen nihilisten Black Metal dadurch perfektioniert. Weiterlesen

Bandporträt: God Dethroned (Dark Easter Metal Meeting 27.3.2016)

Holland – Garant für erstklassigen Metal

 

God Dethroned aus den Niederlanden werden 1991 von Gitarrist und Sänger Henri Sattler gegründet, doch nach dem ersten Album The Christhunt (1992) löst er die Band bereits wieder auf. Erst einige Jahre später werden God Dethroned neu gegründet und das zweite Album The Grand Grimoire (1997) veröffentlicht. Ihr Stil hat sich vom anfänglichen Death Metal hin zum Blackened Death Metal geändert. Tourneen mit Cannibal Corpse, Morbid Angel, Immortal und Marduk folgen, ebenso wie Auftritte auf den großen, einschlägigen Festivals. Weiterlesen

Bandporträt: Ewigeis (Dark Easter Metal Meeting, 27.03.2016)

Das ewige Eis aus der Heimat

Ewigeis aus Schwabhausen in Bayern existieren seit 2008 und bestehen aus den beiden Mitgliedern SAAT (Gitarre, Gesang) und Angsul (Drums). Sie sind tief im Black-Metal-Untergrund verhaftet und haben schon mit diversen sehr namhaften Bands des Genres gespielt. Schwarzes Bayern hat die Band schon zweimal bei Konzertberichten vorgestellt – einmal haben sie zusammen mit Asphagor und Selbstentleibung gerockt (Bericht), einmal mit Inquisition, Von, Wraithcult und Manic Disease (Bericht). Beide Male haben sie einen kultigen, sehr schön untergrundigen Eindruck hinterlassen, und die Band passt wirklich hervorragend zum diesjährigen Line-up des Dark Easter Metal Meeting. Weiterlesen

Band der Woche: Aethernaeum (Dark Easter Metal Meeting 2016)

Aethernaeum_Logo-2

Das Dark Easter Metal Meeting im Backstage wartet auch dieses Jahr wieder mit metallischer Kost vom Feinsten auf. Diese Woche präsentieren wir euch Aethernaeum. Einen Einblick in dieses deutsche Black-Metal-Projekt gibt euch Alexander Paul Blake: Weiterlesen

Band der Woche: Saille (Dark Easter Metal Meeting 2016)

Saille logo

Saille, eine belgische Metal Band, werden am 27. März beim Dark Easter Metal Meeting im Backstage zusammen mit Rotting Christ, Dornenreich, My Dying Bride und einigen anderen an den Start gehen. Der Sänger von Saille, Dennie Grondelaers, hat unsere Fragen beantwortet und gibt euch im Vorlauf zum Festival einen kleinen Einblick: Weiterlesen

Band der Woche: Outre (Dark Easter Metal Meeting 2016)

Outre Banner2

 

Das Dark Easter Metal Meeting im Backstage steht am 27. März an. Als Nächstes präsentieren wir euch dazu Outre, reinster Black Metal aus Kraków. Der Gitarrist Marcin hat sich für unsere Fragen Zeit genommen, damit könnt ihr euch schon mal ein Bild machen könnt, was da auf euch zukommt!

Who is behind Outre?
Behind Outre stand five guys playing black metal. Weiterlesen

Band der Woche: Ereb Altor (Dark Easter Metal Meeting 2016)

ereb_altor_logo_2

Das Dark Easter Metal Meeting im Backstage steht am 27. März an. Im Vorlauf dazu wollen wir euch Ereb Altor vorstellen. Frontman Mats hat sich für unsere Fragen Zeit genommen, damit sind sie unsere erste DEMM-Band-der-Woche!

Who is behind Ereb Altor?
The Norse Gods of course! Weiterlesen