Beiträge

Buch: Donna Leon – Ein Sohn ist uns gegeben

Eine tiefe Enttäuschung für den Commissario

Brunetti_Ein SohnVerliebt, verlobt, verheiratet und dann Kinder und Glück bis ans Ende aller Tage? Und was, wenn nicht? Diese Fragen gehen Commissario Brunetti in diesen Tagen im Kopf herum. Denn sein Schwiegervater, der Conte Falier, normalerweise ein Ausbund an Diskretion und Verschwiegenheit, bestellt ihn zu sich, um ihn nach einigem Small Talk, oder in diesem Fall eher Long Talk, um eines zu bitten: sich im Leben von Gonzalo Rodríguez de Tejeda ein wenig umzusehen. Denn der langjährige Freund des alten Conte wird in letzter Zeit oft mit einem sehr jungen Herrn gesehen. Sie sind wohl ein Liebespaar, und Gonzalo will ihn adoptieren, da dieser ihn dann im Falle seines Ablebens beerben könnte, und nicht seine Geschwister. Brunetti soll ein wenig Licht ins Dunkel bringen, denn dem Conte, ein wahrer Familienmensch, mit den Traditionen verbunden, bereitet das Sorgen. Wer und wie ist denn dieser junge Mann, ein Marchese zwar aus gutem Hause, bedauerlicherweise aber verarmt? Missbraucht er Gonzalo, oder liebt er ihn wirklich?

Weiterlesen

Buch: Tracy Barone – Das wilde Leben der Cheri Matzner

Vater – Mutter – Kind

das-wilde-leben-der-cheri-matzner-9783257070552Das wilde Leben der Cheri Matzner ist ein Pageturner, der nicht langweilig wird. Die Geschichte beginnt im August 1964 mit der Geburt eines Babys, das im Krankenhaus zurückgelassen wird, einen kurzen Umweg über eine Pflegefamilie nimmt, um schließlich bei der Familie Matzner zu landen. Die Konstellation dieser neu gebildeten Keimzelle ist nicht einfach. Daraus ergibt sich für Cheri ein sehr eigenwilliger und selbstbestimmter Lebensweg, der über das Studium der Religionswissenschaft zum New York Police Department führt, um schließlich an der Universität von Chicago mit einer Professur in Altorientalistik anzukommen. Dazwischen gibt es Glück und Unglück, Freude und Verrat, Liebe und Verlust – eben ein Leben voller Hochs und Tiefs. Weiterlesen

Buch: Joey Goebel – Irgendwann wird es gut

Eine Kleinstadt und ihre hoffenden Bewohner

Joey Goebel_irgendwann-wird-es-gut-9783257070590Ein junger Mann wartet mit zwei Drinks auf seine Angebetete. Sie kommt pünktlich – im Fernsehen. Ein zwölfjähriges Mädchen will nicht zu schnell erwachsen werden. Und ein Messie findet ins Leben zurück dank einer hübschen Frau, die womöglich noch trauriger ist als er selbst. Ein paar ganz normale Menschen, deren Leben nicht das ist, was sie sich erträumt haben. Die dennoch um ihr winziges Stück vom Glück kämpfen und lieber heute als morgen aus der Kleinstadt in Kentucky wegwollen. Sie holen sich blutige Nasen und geben trotzdem nicht auf. Denn sie wissen: Irgendwann wird es gut. Weiterlesen

Buch: Grégoire Hervier – Vintage

Ein Buch mit sechs Saiten

vintage-9783257608120Der Protagonist von Vintage, Thomas Dupré, ist ein Musikjournalist, der nebenbei in einem Pariser Spezialgeschäft für Vintage-Gitarren arbeitet. Er bekommt von einem skurrilen Sammler den Auftrag, nach der legendären Gibson Moderne von 1957 zu suchen, dem heiligen Gral der Vintage-Gitarren. Schon bald gibt es den ersten Toten, und es wird klar, dass diese Mission nicht ungefährlich ist. Kein Wunder, stehen doch zehn Millionen Dollar auf dem Spiel. Seine Suche führt ihn über das australische Sydney nach Amerika, wo er in Memphis mit einem durchgeknallten Elvis-Imitator aneinandergerät. Dies bringt ihn jedoch auf die Fährte des unbekannten Blues-Musikers Li Grand Zombi Robertson, der auf der Aufnahme seiner einzigen 1958 veröffentlichten Single eine Moderne gespielt haben muss. Wie ist er in ihren Besitz gekommen, und wo ist diese Gitarre verblieben? Bis tief in die Sümpfe des Mississippi hinein verfolgt Dupré jede noch so kleine Spur. Doch ist sein Auftraggeber wirklich derjenige, der er vorgibt zu sein? Wird Dupré am Ende die Moderne aufstöbern und die Belohnung erhalten? Weiterlesen

Buch: Stefan Bachmann – Die Seltsamen

Ein Steampunk-Märchen

Vor langer Zeit öffnete sich in Bath ein Portal, und die Feen kamen in die Welt. Mit ihnen kamen Angst und Schrecken, doch die englische Armee besiegte die Eindringlinge in einem blutigen Krieg und unterwarf das Feenvolk. Nun sind die magischen Kreaturen in die Gesellschaft integriert, und im Zeitalter der Industrialisierung strebt England neuer Größe entgegen. Doch Mischlingskinder – „Seltsame“, wie die Feen sie nennen – wie Bartholomew und seine Schwester Hettie werden gehasst und müssen sich vor der Welt verstecken. Als neun Seltsame entführt und ermordet werden und auf Bartholomews Haut die Zahl 10 erscheint, muss er all seinen Mut zusammennehmen, um sich und seine Schwester zu beschützen. Doch nicht nur für ihn verändert sich schlagartig alles – auch der zurückhaltende Politiker Arthur Jelliby erfährt Dinge, die ihn zum Handeln zwingen.