Beiträge

Buch: Guillermo del Toro, Daniel Kraus – The Shape of Water

Das Buch zum Film – wirklich nötig?

Shape of WaterAnfang des Jahres räumte Guillermo del Toros Mystery-Märchen The Shape of Water bei den Oscars gewaltig ab: Mit 13 Nominierungen war er einer der meist-nominierten Filme der Oscar-Geschichte; vier davon nahm er letztendlich mit nach Hause – unter anderem die heiß begehrten Kategorien Bester Film und Beste Regie. Nun kann man es der Industrie nicht verdenken, dass aus einem solchen Erfolg gern noch mehr Geld gemacht werden möchte, also folgte schnell der Roman zum Film, geschrieben von del Toro selbst mit Hilfe von Autor Daniel Kraus, der schon früher für Trollhunter mit dem Regisseur zusammengearbeitet hat. Aber hat’s das nun wirklich gebraucht?

Weiterlesen

News: Der Welttag des Buches am 21./23. April 2017

Am 23. April 2017, einem Sonntag, ist es wieder so weit: Deutschlandweit feiern Buchhandlungen, Verlage (http://verlagebesuchen.de/verlage/), Bibliotheken, Schulen und Lesebegeisterte am UNESCO-Welttag des Buches ein großes Lesefest (s. hierzu auch http://welttag-des-buches.de/de/550493).

Münchner Verlage, die auch unsere Webzine-Arbeit immer wieder unterstützen, beteiligen sich ebenfalls an dieser Aktion. In den meisten Fällen ist eine Anmeldung erforderlich! Weiterlesen

Buch: D. Preston/L. Child – Demon – Sumpf der Toten

Pendergast ermittelt auf den Spuren der Hexen von Salem

41wcHwgc3NL._SX324_BO1,204,203,200_Als A.X.L. Pendergast und sein schon bald mystisch anmutendes Mündel Constanze Greene in der Bibliothek ihres Hauses am Riverside Drive sitzen und die Stille plötzlich durch ein Läuten an der Tür zerrissen wird, werden sofort Erinnerungen an die jüngste Vergangenheit wach. Die Gedanken an den sterbenden Sohn vor der Tür und die darauf folgenden sich überschlagenden Ereignisse sind noch zu frisch. Diesmal erwartet die beiden jedoch ein wohlhabender bestohlener Weinliebhaber mit der Absicht, Pendergast mit der Ermittlung und vor allem Rückführung seiner edlen Weinsammlung zu beauftragen. Der Agent lehnt zunächst ab, aber das Schlüsselwort lautet für ihn: Chateau Haut-Braquilanges, ein null-vierer Jahrgang einer der besten und seltensten Weine der Welt. Eine ganze Kiste dieses seltenen Schatzes soll angeblich den Raubzug überstanden haben, und so wittert Pendergast wohl schon jetzt eine Geschichte hinter der Geschichte und sieht den exquisiten Schatz nur noch als Krönung einer weiteren Ermittlung. Und so begeben sich der schrullige Agent und sein geheimnisvolles Mündel in das kleine Städtchen Exmouth. Wie sich schon bald herausstellt, ein Ort mit düsterer Vergangenheit, sollen doch während der Hexenprozesse die Hexen aus Salem dorthin geflohen sein, um weiter ihren düsteren Künsten nachgehen zu können. Weiterlesen

Buch: Ariel S. Winter – Mr. Sapien träumt vom Menschsein

Nicht wie erwartet …

Mr Sapien träumt vom MenschseinIn nicht allzu ferner Zukunft existieren auf der Welt kaum noch Menschen. Dafür gibt es mittlerweile Roboter in zweiter und dritter Generation – gebaut von anderen Robotern. Menschengebaute Maschinen sind selten geworden. Eins dieser Exemplare, Mr. Sapien, zieht nach einem Unfall ans Meer, in eine kleine Hütte am Strand, die er von Familie Beachstone mietet. Das Anwesen – Barren Cove – ist alt und scheint viele Geheimnisse zu beherbergen, und auch seine Vermieter kommen Mr. Sapien gehörig merkwürdig vor. Nach und nach erforscht er ihre Familiengeschichte und stößt dabei auf ein jahrzehntealtes Familiendrama, auf Liebe, Hass, Eifersucht und im Zentrum eine Frage, die er selbst sich immer wieder stellt: Wozu existieren sie alle eigentlich?

Weiterlesen

Buch: Su Turhan – Anstich

Tödliches Wiesn-Ende

„Geht es dem Münchner gut, besucht er turhan-anstichdas Oktoberfest. Geht es ihm schlecht, geht er erst recht hin.“
Mit dieser treffenden, liebevoll ironischen Analyse beginnt Anstich, Su Turhans vierter Lokalkrimi um den eigenwilligen bayerisch-türkischen Ermittler Zeki Demirbilek alias Kommissar Pascha. Der Titel ist allerdings ein klein wenig irreführend, denn nicht der Auftakt der Wiesn ist Ausgangspunkt der wendungsreichen Handlung; diese setzt vielmehr an deren letztem Tag ein und endet am dritten Tag danach, wie uns die zusätzliche Unterteilung der 68 Kapitel verrät.

Weiterlesen

Interview mit Anna Mocikat

anna-mocikat-swVor kurzem habe ich Euch MUC von Anna Mocikat vorgestellt. Beim Lesen des Buches und ihrer Homepage ergab sich noch die eine oder andere Frage, dank der Vermittlung des Knaur-Verlags (Danke, Frau Keßler!) beantwortete mir Anna diese während eines Interviews:

Horusauge: Hast du den beschriebenen Weg, den Pia verfolgen muss, um zum futuristischen München zu gelangen, persönlich nachverfolgt?
Anna Mocikat: Nein, ich habe Höhenangst und schaue mir die Berge lieber aus sicherer Entfernung an, nämlich von unten. Aber sobald Pia im Voralpenland angekommen ist, kenne ich mich richtig gut aus. Ich lebe – mit kleinen Unterbrechungen – seit 1997 in München und bin im Chiemgau aufgewachsen. Deswegen bezeichne ich MUC ja auch als „postapokalyptischen Heimatroman“. Weiterlesen

Buch: Anna Mocikat – MUC

Auf dem Weg zum ehemaligen Millionendorf

 

mocikat-muc60 Jahre ist es her, seitdem das große Sterben von München bis in die entlegensten Bergregionen grassierte. Die 20-jährige Pia lebt im Hochgebirge, ihre Mutter ist verstorben und ihr Bruder hat sich auf den Weg nach MUC gemacht, so heißt die alte oberbayerische Hauptstadt im Jahr 2120, sie hat nichts mehr von ihm gehört. Weiterlesen

E-Book: Val McDermid – Der Whisky-Pfarrer (eSingle)

Lebenswasser und drumrum

 

mcdermid-whisky-pfarrer„Der Whisky-Pfarrer“: Beim Hausbesuch von John French, dem Ortsgeistlichen, sollte Whisky angeboten werden, vor allem wenn es sich um solch einen wortgewandten wie hilfreichen Pfarrer in allen Lebenslagen handelt.
Ein ganzes Fass der goldbraunen Flüssigkeit steht bei „Der Schluck des Teufels“ im Mittelpunkt. Es beginnt mit einem jugendlichen Kletterunfall und endet mit einem Mordfall, der viele Jahre zurückliegt.
„Darkling – ein Geschöpf der Dunkelheit“ nimmt den Leser auf eine mysteriöse Reise mit. Was wäre, wenn man ein Wort einfach verschwinden lassen könnte? Weiterlesen

Buch: Franziska B. Johann – Sturmschatten

Vom Winde verweht

Estrella ist siebzehn, besucht seit Kurzem ein Kunstinternat und hatte schon immer einen besonderen Draht zum Wetter. Das bemerken auch ihre Mitbewohnerinnen schnell, denn Esta liebt es, bei Gewitter auf dem Balkon zu stehen. Doch als eine ominöse Regierungsorganisation auf sie aufmerksam wird und sie entführt, setzt das in Esta noch ganz andere Kräfte frei, und ehe sie sich‘s versieht, stecken sie, ihr Freund Janis und dessen Familie zwischen den Fronten in einem Krieg, der überall um uns herum ausgefochten wird – mit einer unglaublichen Waffe: dem Wetter selbst.

Weiterlesen

Buch: Su Turhan – Bierleichen

Kreuz Kruzitürken!

 

turhan-bierleichen-rgbIn München wird eine männliche Leiche im Wittelsbacher Brunnen und eine weibliche Tote hinter den Hallen des Bierfestivals aufgefunden. Der erste Fall wird Zeki Demirbilek zugeteilt, da der Tote ein Türke ist, und für solche Fälle gibt es schließlich das Migra-Dezernat. Der zweite Fall landet bei Pius Leipold auf dem Schreibtisch, der Furchtbares ahnt, als Zeki an seinem Tatort auftaucht. Schon bald zeigen sich tatsächlich Überschneidungspunkte der beiden Kriminalfälle, und die Freude der beiden Ermittler über die Zusammenarbeit hält sich wieder einmal in Grenzen. Weiterlesen