Beiträge

Konzert: 01.12.2017 – Schandmaul & Krayenzeit – Leuchtfeuer Tour 2017 – Alter Schlachthof Dresden

Sie sind wieder zurück!

Endlich ist es soweit. Schandmaul sind wieder in der sächsischen Hauptstadt zu Gast. Lange mussten die Fans auf diese Gelegenheit hinfiebern, da leider der letzte Tourblock komplett gecancelt werden musste. Die Halle füllt sich sehr schnell, der große Saal im Alten Schlachthof in Dresden ist schätzungsweise fast ausverkauft.

IMG_0545

Weiterlesen

,

Advent: Verlosung von „The other side“ – „Half way between“ – „Von Mond und Schatten“

Der SB-Nikolaus hofft, dass ihr alle recht brav unterm Jahr gewesen seid und unsere Reviews und Co. mit Interesse gelesen habt, dann kann er vielleicht für euch dieses Jahr sein Geschenkesäcklein öffnen, das dank Result Promotion mit CDs gefüllt ist: Weiterlesen

News: Es ist wieder Krayenzeit!

Krayenzeit_Tenebra2016 melden sich die Mittelalter- und Folk-Rocker Krayenzeit aus Stuttgart zurück, und sie haben mächtig Wind unter den dunklen Schwingen: Das Septett wird am 26. August sein zweites Album mit dem Titel Tenebra veröffentlichen!

Den energiegeladenen 13 Tracks des Albums hört man an, dass die Band fleißig war und ihr Songwriting konstant weiterentwickelt hat. Krayenzeit haben ihren ureigenen Stil noch stärker ausgebaut und fahren eine Bandbreite an Instrumenten auf, die von Violine, Drehleier und Flöten bis hin zu Rauschpfeife, Cister und Harfe reicht. Weiterlesen

Festival Feuertanz 24.-26.6.2016

Sonne, Rocker und Mittelalterfans auf der Burg in Abenberg

Ich kam bereits am Donnerstag, dem 23.06.2016, im 5000-Seelen-Städtchen Abenberg, Landkreis Roth im Frankenland, zur absoluten Mittagshitze an. Das Zeltaufstellen trieb einem den Schweiß auf die Stirn, jeder Handgriff schien zu viel. Der erste von zwei Zeltplätzen war schon sehr gut besucht, der Zeltplatz für später kommende Besucher bereits großzügig abgesteckt. Ich erfuhr, dass die ersten Festivalteilnehmer schon am Mittwoch angereist waren, um sich den ultimativen Platz zu sichern. Die Zeit konnte man sich mit Flunkyball-Spielen, Schlafen in der Sonne oder einem Bad im Zuber vertreiben. Die Zuber fand man auf dem oberen Zeltplatz und wurden trotz der Wärme rege genutzt. Im warmen Wasser konnte man mit bis zu zehn Personen in einem Fass sitzen. Entweder ging man mit seinen Mitcampern oder lernte einfach neue Leute im Zuber kennen. Badeklamotten waren übrigens auch erlaubt. Wer sich trotz Hitze aufraffte, hatte die Möglichkeit zur Burg zu laufen, da der Mittelaltermarkt schon geöffnet war. Gemütlich schlendernd konnte man  zu mittelalterlicher Marktmusik die Waren bestaunen.

Weiterlesen