Beiträge

SkepKon in Augsburg, 30.05.-01.06.2019

Informierte Menschen statt informiertes Wasser

Ist die Erde flach? Haben Globuli eine Wirkung? Waren wir wirklich auf dem Mond oder sind die Fotos der NASA gefälscht? Missbrauchen satanistische Sekten massenhaft Kinder und werden von Polizei und Regierung gedeckt? Ist es sinnvoll, „belebtes“ Wasser zu trinken?
Und wie gehe ich damit um, wenn jemand über genau diese Dinge eine völlig andere Meinung hat als ich?

Dr. Holm Gero HümmlerMan sollte meinen, die Antworten auf die oben genannten Fragen wären sonnenklar. Aber wenn die Mitglieder im örtlichen Fitnessstudio kanisterweise „belebtes Granderwasser“ nach Hause schleppen, öffentlich-rechtliche Fernsehsender zweifelhafte Dokumentationen über (nach eigenen Aussagen) Opfer von rituellem Kindesmissbrauch in satanischen Sekten ausstrahlen, und sogar Menschen aus dem eigenen Bekanntenkreis auf einmal auf die wildesten Verschwörungstheorien hereinfallen und einen als Schlafschaf beschimpfen, nur weil man nicht glaubt, dass Angela Merkel Teil einer reptiloiden Weltverschwörung ist, dann hilft nur folgendes (und das leider auch nicht immer):
Geduld, ein klarer Kopf, Quellenkritik und wissenschaftliche Methoden. Weiterlesen