Beiträge

Buntes Rosenheim!

Corona, Corona, Corona. Im Jahr 2020 ticken die Uhren anders, Urlaube verlaufen anders, wir müssen uns anders verhalten. Vieles ist nicht machbar, doch Gottseidank kann man Dinge unter freiem Himmel wahrnehmen. Da wäre zum Beispiel, auf die Jagd nach Graffitis zu gehen oder bei deren Entstehung zuzusehen. Von 28. August bis 6. September 2020 fand in Rosenheim im Rahmen der Erlebniswochen „Sommer in Rosenheim“ das TRANSIT ART Festival statt. Nationale und internationale Künstler*innen kamen und brachten ihre individuelle Kunst mit. Damit veränderten sie das Gesicht der Stadt. Man konnte zusehen, wie graue Betonwände sich in überlebensgroße, wundervolle Kunstwerke verwandelten, in eine riesige Gemäldegalerie unter freiem Himmel.

Weiterlesen

Was für’n Ding?

 

a0

Ein ziemlich cooles Ding! Der gemeine Münchner meint ja, München sei der Nabel der Welt. Gut, ist es irgendwie schon, aber es gibt auch sehr viele andere coole Städte und Städtchen, in denen es Sachen gibt, die man nicht für möglich halten würde! Im kleinen Erding zum Beispiel fand vom 10. bis 16. Juni 2019 das Artding-Festival statt. Einige der gefragtesten Streetart-Künstler der Welt verewigten sich auf Erdinger Wänden, im Stadtteil Klettham.

Weiterlesen

Wieder mal eine – leider geile – Zwischennutzung!

z5

Ja sagt einmal, was ist denn in Laim los? Kaum gibt es das Kunstlabor (Link) nicht mehr – die Tengelmann-Zentrale an der Landsberger Straße wurde abgerissen – munkelt man was von einem „Z Common Ground“! Was ist das denn jetzt? Ja, das ist die nächste Zwischennutzung, wie es seit einiger Zeit so „in“ ist. In Laim, in einem ehemaligen Gewerbehof, Baujahr 1965. Entrümpelt und bereit zum Abriss. Drei Stockwerke mit ehemaligen Büro- und Lagerräumen auf 4.000 Quadratmetern. Das wurde das „Z Common Ground“.

Weiterlesen