Beiträge

Todesstahl aus Australien

 

660_BeLakor_CMYKAus Australien (Melbourne) kommen nicht nur AC/DC oder Wolfmother sondern auch Bands der modernen, härteren Spielart des Metals. Im Falle der 2004 in Melbourne gegründeten Band Be´Lakor handelt es sich um eine 5-köpfige Formation, die ohne Veröffentlichung eines Demotapes direkt eine CD veröffentlichte und sich dem Melodic Modern Death Metal verschrieben hat, wobei ich das Melodic hervorheben würde. In Kürze erscheint ihr neues Album Vessels, das mir bereits zur Rezension vorliegt. Weiterlesen

Powerwolf_The Metal Mass live DVDDie Erfolgsgeschichte von Powerwolf ist ein wahres Metal-Märchen: Dank Herzblut, Leidenschaft und Talent hat sich die Band mit mittlerweile sechs Alben und unzähligen mitreißenden Live-Konzerten eine riesige Anhängerschar erspielt. Zwei Alben in den Top 3 der Charts, ausverkaufte Headliner-Shows, frenetisch abgefeierte Festival-Gigs in ganz Europa – da fehlt eigentlich nur noch eines …

Ganz genau: eine DVD / Blu-ray, mit der man sich die grandiose Metal-Messe auf den heimischen Bildschirm holen kann. Jetzt haben Powerwolf die Veröffentlichung ihrer kommenden Live DVD / Blu-ray The Metal Mass live angekündigt, die am 29.07.2016 via Napalm Records erscheinen soll. Weiterlesen

Mit Vorfreude aufs neue Album warten650_Delain_CMYK

Die holländische Symphonic–Metal-Combo DELAIN brachte am 19. Februar eine neue EP namens Lunar Prelude heraus. Mit zwei neuen Songs im Gepäck, die unterschiedlicher nicht sein können, machen die Jungs und Mädels definitiv Lust auf mehr und überbrücken geschickt die Zeit bis zur Veröffentlichung ihres neuen Albums, das noch in diesem Jahr veröffentlicht werden soll.

Weiterlesen

metalonthehill_flyerÜberrascht es eigentlich irgendjemand, dass ein Ort, der einen Namen wie Eisenerz trägt, Heimat eines Metal-Giganten wie Napalm Records ist? Natürlich nicht. Viel verblüffender ist da schon, dass Graz, die Hauptstadt des österreichischen Bundeslandes Steiermark, schon seit langen Jahren ohne ein echtes Metal-Festival auskommen musste. Trefflicherweise teilt die Napalmsche Live-Abteilung, Napalm Events, diese Anschauung und möchte nun ganz Südösterreich aus dem Dornröschenschlaf riffen.

In Zusammenarbeit mit den Spielstätten Graz wird 2016 die Feuertaufe am malerischen Schloßberg stattfinden: Metal on the Hill wird das Baby heißen! Weiterlesen

Hypnotic Insomnia Core

651_Adept_CMYK[1]Metalcore, der von Adept gespielte Style, ist normalerweise nicht wirklich mein Metier. Aber erst mal eins nach dem anderen. Die aus Trosa/Schweden stammende Band gründete sich im Jahr 2004. Bestehend aus Robert Ljung (Vocals), Jerry Repo (Guitars), Fillip Brandelius (Bass), Gabriel Hellmark (Drums) und Gustav Lithammer (Guitars) haben sie bisher drei reguläre Studioalben und drei EPs veröffentlicht und sind mit ihrem neuen Album Sleepless nun bei Napalm Records unter Vertrag. Ihre recht quirlig gespielte Mixtur aus Metalcore mit Death Metal- und Doom Metal-Einschlag erwies sich dann doch als recht interessant für mich. Weiterlesen

Eine klangvolle epische Reise

SERENITY_Codex AtlanicusDas fünfte Album Codex Atlanticus der Symphonic-Metal-Band Serenity strotzt nur so von großen Orchesterarrangements, der geneigte Hörer vernimmt gelungene Riffs, großartige Melodien und fantasiegeladene Songs. Lasst euch ein auf eine Zeitreise, die euch zurück zu Leonardo da Vinci und seiner Lebensgeschichte führt. Weiterlesen

Lasst euch bezaubern!

AmberianDawn_InnuendoAllein das Cover des neuen Longplayers von Amberian Dawn ist schon sehenswert, hinhören lassen einen Päivi „Capri“ Virkkunen und ihre Mannen. Die Finnen führen den Zuhörer raus aus dem Magic Forest, weiter auf der Symphonic-Metal-Straße bis hin zu Innuendo.

Einen eindrucksvollen Auftakt bietet „Fame und Gloria“. Seid ihr bereit mit dem Quintett in den Kampf zu ziehen? Es wird ein Feuerwerk aus Gitarren und Schlagzeug auf euch niederprasseln, der Gesang zieht euch Weiterlesen

„Wer hat Angst vorm schwarzen Mann?“

megaherz_erdwaerts

photo credit: Stefan Heilemann

Megaherz haben Anfang Dezember 2015 eine neue EP herausgebracht, die nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich ist. Erdwärts ist eine Scheibe mit sechs Titeln, zwei davon sind neue Aufnahmen aus den Longplayern Götterdämmerung und Zombieland.

Eines haben alle Titel gemein: Die dominierenden Gitarren und das vorwärts treibende Schlagzeug sind allgegenwärtig und geben jedem Track den typischen Megaherz-Stil. Ein großes Thema ist die Weiterlesen

Nordische Vikingerhymnen

Cover

Der erste Gedanke, der mir in den Kopf kam als ich die neue CD Månegarm erblickte, war, endlich wieder ein Album einer richtig guten, altgedienten Viking-Metal-Band aus dem hohen Norden (Schweden). Die Gründung von Månegarm geht ins Jahr 1994 zurück. Das erste Demo der Band Vargaresa wurde 1996 veröffentlicht. Bestehend aus zwei Gitarristen, Schlagzeug und Bass veröffentlicht Månegarm dieser Tage ihr neues Album.

Weiterlesen

Diabulus in Musica sind eine sympathische Combo aus Pamplona, der Stadt, die sich eigentlich eher durch jährliche Stierkämpfe auszeichnet.
Schon 2010 erschien das Debutalbum Secrets, die Symphonic Metaller sind bereits mit Genregrößen wie Xandria oder Leaves Eyes durch Deutschland getourt. Mehrere Gründe also, sich die Herrschaften mal genauer anzuschauen. Sängerin Zuberoa stand uns für unser Band-der-Woche-Interview Rede und Antwort.

Who is behind Diabulus in Musica?zube_01

Zuberoa Aznárez: founder, vocals, flute, harp
Gorka Elso: founder, keyboards, programming, grunts
Alexey Kolygin: guitars
Odei Ochoa: bass guitar
David Carrica: drums

If you had to put your music intoa drawer and print a label on it, what would it say?

Zuberoa: Symphonic Metal.

Forget about genres for a second – Diabulus in Musica-music sounds like …?
Z:
A mixture between classical, cinematic and metal music along with some ethnic, mystic and ambient elements.