Beiträge


Wir lassen uns nicht unterkriegen: Im September findet das erste Bullhead City Festival in Wacken statt und wir laden alle Metalheads ein. „Metal is coming home“ ist der Slogan der Veranstaltung und wir freuen uns auf eure Rückkehr in unser beschauliches Dorf, in dem es zuletzt viel zu lange leise sein musste.

Weiterlesen


Diese Woche wollen wir mit euch etwas über den Tellerrand blicken und stellen euch Hellscore vor, eine 37-köpfige A-Capella-Gruppe. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, Metalsongs zu covern. Der neueste Coup ist ein Nightwish-Medley, das den Hörer quer durch die Bandgeschichte einlädt. Spannend finden wir – Hellscore haben sich unseren Fragen gestellt.

Weiterlesen

Nicht was es einmal war

nightwish-human-nature-coverFünf Jahre haben sich Nightwish Zeit gelassen seit ihrem letzten Album Endless Forms Most Beautiful, das das Debüt von Floor Jansen mit der Band darstellte. In dieser Zeit hat sich die Band auch von Gründungsmitglied und Drummer Jukka Nevalainen verabschiedet, der aus gesundheitlichen Gründen endgültig die Drumsticks weitergegeben hat. Desweiteren kündigte Bandkopf Tuomas Holopainen an, dass er plante, für das neue Album „einen anderen Gebrauch des Orchesters“ zu machen. Einige Veränderungen also, und hier ist es nun, das neue Werk Human. :||: Nature. – aber ist „anders“ auch „gut“? Einen kurzen Einblick hat euch torshammare in ihrem Interview mit Listening Session gegebem – hier nun meine Gedanken zu Human. :||: Nature.
Weiterlesen

Auf eine Breze mit Floor Jansen

20200128_205403Nach der Listening Session bringt mich unsere supernette Kontaktfrau nach oben in die Schwanensuite, in der Floor für den heutigen Interviewmarathon untergebracht ist. Leider überziehen die Kollegen vor mir ein wenig, und die „Übergabe“ gestaltet sich etwas hektisch. Floor ist sichtlich gestresst und müde, und bei Kaffee und Breze erzählt sie mir, dass sie um vier Uhr morgens aufgestanden und sogar schon vor lauter Anspannung vor dem Wecker aufgewacht ist. Wir sind uns völlig einig, dass das wirklich ein brutaler Tagesanfang ist, und sie bedient sich noch mal an den heilsamen Brezen auf dem bereitgestellten Snackteller – auch über die bayrische Wunderwaffe gegen quasi jedes Wehwehchen unterhalten wir uns ausführlich, das wird auch unser Running Gag während des Gesprächs werden. Endgültig munter wird Floor, als ich schließlich erzähle, dass ich a) Schwedisch spreche (sie lebt ja mit Mann und Kind irgendwo im Nirgendwo bei Göteborg) und b) extra zu ihrem Solokonzert im Januar nach Amsterdam gefahren bin. Das Fan-Girl in mir kreischt ganz laut (nach außen hin bin ich natürlich superprofessionell), als sie mir die mitgebrachte Taschentuchpackung, die ich mir bei dem Konzert gekauft habe, signiert und auch die Hintergründe des Aufdrucks erklärt. Weiterlesen

I love not man the less but nature more

nightwish-human-nature-coverGroße Dinge tun sich bei Nightwish, den finnischen Symphonic-Metal-Künstler*innen, denn für den 10. April ist das neue Album Human.:II:Nature. bei Nuclear Blast angekündigt. Fünf Jahre sind seit dem letzten regulären Album Endless forms most beautiful vergangen, das schon eine Nightwish-typische Wundertüte an Komplexität und Kreativität war und auf der ganzen Welt einschlug; unter anderem war es Nummer Eins der Albumcharts in Finnland und Tschechien und Nummer Zwei in Deutschland. Die dazugehörige Welttour war ebenfalls ein Triumphzug, woraus auch das Buch „We were here“ von Timo Isoaho entstanden ist (die deutsche Fassung ist in der Übersetzung von Tina Solda bei Edition Roter Drache erschienen und kann hier bestellt werden). Danach brachte die Band das Decades-Doppelalbum heraus, eine Best-of-Scheibe mit remasterten Versionen der größten Hits. Auch hier folgte eine Welttournee, das Konzert in Buenos Aires wurde auf der dazugehörigen Decades-DVD/Blu-ray verewigt. Ganz auf dem Trockenen saßen die geneigten Fans also nicht, doch jetzt ist es Zeit für brandneues Material. Schwarzes Bayern hatte die Gelegenheit, am 19. Februar bei einer Listening Session in einem Münchner Hotel das Album anzuhören und sich danach auch noch ein bisschen mit Sängerin Floor Jansen über das soeben Gehörte zu unterhalten. Weiterlesen


Das finnische Sextett Nightwish haben kürzlich ihr inzwischen neuntes Studioalbum HUMAN. :II: NATURE. für den 10. April 2020 angekündigt und vor kurzem erschien ein Lyricvideo für die zweite Single „Harvest“:

Weiterlesen

Besser spät als nie

Endlich hat er zwischen Tourplanung und Album mit der Band Zeit und Muße für ein Soloalbum gefunden! Die Rede ist von Marko Hietala, dem männlichen Gesangspart und Bassisten der finnischen Band Nightwish. Pyre of the black heart heißt sein Erstlingswerk, wir haben mal reingehört, wie das so klingt.

Weiterlesen

Am 16. November enthüllten Nightwish das atemberaubende Live-Video zu „Sleeping sun“, von ihrem kommenden End of an era reissue.
Seht euch den Clip hier an: https://www.youtube.com/watch?v=3LiuNOKP4B0

Seht euch hier ebenfalls den vor kurzem veröffentlichten Live-Clip zu „Nemo“ an: https://www.youtube.com/watch?v=cJf6N_bRzFk Weiterlesen

Faster : Harder : Louder

Bildquelle: www.wacken.com

Bildquelle: www.wacken.com

Alle Jahre wieder – immer am ersten Augustwochenende – ist das Wacken Open Air. Hierfür wird das kleine verschlafene Nest Wacken in Schleswig-Holstein komplett auf den Kopf gestellt. Mit dem Headliner Judas Priest werden wieder große Geschütze aufgefahren – außerdem darf man sich auf Nightwish, Running Wild, Dimmu Borgir, Sepultura, Helloween, In Extremo, Korpiklaani, Amorphis, Arch Enemy und viele viele andere hochkarätige Bands freuen.

Zum ersten Mal mit dabei sind dieses Jahr Otto und die Friesenjungs. Ja, ihr lest richtig, Otto Waalkes spielt in Wacken. Das norddeutsche Original hat schon auf anderen Festivals als Support für Bands wie Kiss gespielt und feiert zwischen Matsch und Metal seinen 70. Geburtstag. Weiterlesen

Vielleicht ist es Kunst, die ich nur nicht verstehe …

AuriTuomas Holopainen, Mastermind hinter den Symphonic-Metal-Riesen Nightwish, wandelt ja schon seit Jahren auch gern einmal auf Solopfaden. Im letzten Jahr hat er sich mit Johanna Kurkela, mit der er auch auf The Life and Times of Scrooge zusammen gearbeitet hat, und Troy Donockley, der mit seinen Uilleann Pipes als festes Bandmitglied zu Nightwish gestoßen ist, für ein neues Projekt zusammengetan: Auri. Sowohl Band als auch Album tragen diesen Namen, nach Auri aus Patrick Rothfuss‘ Königsmörder-Trilogie. Und dieses Projekt sollte etwas ganz anderes werden.

Weiterlesen