Beiträge

Buch: Jonas Jonasson – Der Hundertjährige, der zurückkam, um die Welt zu retten

Ironisch, kurzweilig und geistreich

coverEin Jahr ist es her, dass Alan Karlsson an seinem hundertsten Geburtstag aus dem Fenster seines Pflegeheimes stieg und mit einem Koffer voller Geld (der fiel ihm nach seiner Flucht aus dem Heim zufällig in die Hände) verschwand. Er machte sich zu einer Reise quer über den halben Erdball auf. Er traf unterwegs neue Freunde, und sie strandeten am Ende auf Bali, um die Seele baumeln zu lassen. Doch was ist zu tun, wenn es langweilig wird? Den lieben langen Tag Schirmchendrinks schlürfen, und den Sonnenuntergang bewundern? Durch Zufall stürzen sich Alan und sein bester Freund Julius mit einem Heißluftballon in ein neues Abenteuer. Sie treffen hochrangige Politiker, wie den Nordkoreanischen Präsidenten Kim Jong-Un, Donald Trump oder die schwedische Außenministerin Margot Wallström. Bei der Gelegenheit würfelt Alan die Politik von vier Kontinenten erst mal gehörig durcheinander.

Weiterlesen

Buch: Terry Pratchett – Toller Dampf voraus

Mit Volldampf in die Zukunft

In einer kleinen Hütte gelingt es dem jungen Tüftler Dick Simnel (dem aufmerksamen Leser klingt der Name Simnel vielleicht aus Alles Sense in den Ohren), den Dampf zu zähmen und in einer wunderbaren neuen Erfindung für die Bevölkerung nutzbar zu machen. Er entwickelt eine Maschine, die nur mit Wasser und Kohle auf Schienen fahren und Personen und Güter transportieren kann. Lord Vetinari, der Patrizier von Ankh-Morpork, riecht den Nutzen dieser bahnbrechenden Erfindung und stellt seinen Lieblingshalunken Feucht von Lipwig in den Dienst dieser wunderbaren neuen „Eisenbahn“.
Doch nicht jeder Bewohner der Scheibenwelt ist so zukunftsbegeistert. Während in Ankh-Morpork das Eisenbahnfieber ausbricht, brütet in den dunklen Höhlen des Schmalzberges eine Gruppe von Fanatikern über Plänen, die Zwerge wieder „zwergisch“ zu machen – zur Not mit Gewalt. Und Fortschritte wie Klackertürme oder Eisenbahnen passen nicht in ihr Konzept.

Autorenportrait: Terry Pratchett

Ein Weltenschöpfer

terry-pratchett_christian-thiel

photo by Christian Thiel

Terry Pratchett – Wem klingt dieser Name nicht in den Ohren? Mittlerweile sicher nicht nur Fantasy-Insidern, denn Terry Pratchett hat sich mit Witz und cleveren Anspielungen in die Herzen seiner Fans auf der ganzen Welt geschrieben. Vor dem Erfolg von J. K. Rowlings Harry Potter der erfolgreichste Autor Großbritanniens, schrieb er bisher rund 50 eigene Romane und zahlreiche weitere in Zusammenarbeit – übersetzt in 37 Sprachen. Seine Fantasie und sein einmaliger Stil brachten ihm Ende 2008 sogar die Ritterschaft der englischen Krone ein. Außerdem wurde eine fossile Urzeit-Schildkröte aus dem Eozän nach ihm benannt: Psephophorus terrypratchetti. Wer kann das schon von sich behaupten? Weiterlesen