Beiträge

Film: Eine ganz heiße Nummer 2.0

Frauenpower in Marienzell

Eine ganz heiße nummer 2In Marienzell, dem kleinen bayerischen 1000-Seelen-Kaff, sieht es wieder einmal mau aus. Junge Familien ziehen weg, Touristen wollen keine kommen, es gibt keine Kinder mehr, sogar der Pfarrer läuft ihnen davon. Woran liegt’s? Das Dorf ist abgeschnitten von der Außenwelt, isoliert sozusagen, denn es gibt kein Internet! Fast überall kein Netz! Das für die Region zuständige Kommunikationsunternehmen hat ihnen mitgeteilt, dass sich das Glasfaserkabelverlegen in Marienzell nicht rentiert, viel zu teuer ist. Was tun, um Himmelswillen? Waltraud (Gisela Schneeberger), Maria (Bettina Mittendorfer) und Lena (Rosalie Thomass) haben es ohnehin momentan nicht leicht. Waltrauds Mann nervt, Marias Ex-Mann heiratet erneut, was sie belastet, und Lenas Mann interessiert sich nicht mehr für sie. Finanziell sind sowieso alle nicht besonders gut aufgestellt. Und nun auch noch dieses teure Internet! Die wie immer überengagierte Bürgermeistersfrau hat die Idee, die Männer die paar lächerlichen Kilometer Kabel doch selbst verlegen zu lassen.

Weiterlesen

Film: Grüße aus Fukushima

Geister der Vergangenheit in Schwarzweiß

Gruesse-Aus-Fukushima

Marie hat ihre Hochzeit selbstverschuldet platzen lassen und reist nun für Clowns4Help nach Fukushima. Sie will zusammen mit anderen Clowns den Menschen dort, die fünf Jahre nach der großen Katastrophe immer noch in Notunterkünften leben müssen, etwas Freude bringen. Der eigentliche Hintergrund jedoch ist, so stellt sich später heraus, dass sie denkt, sich dort heilen zu können, wo es anderen noch schlechter geht als ihr. Ein guter Plan, der nicht aufgeht, denn Marie ist zum Clown nicht geboren, keiner lacht über ihre Gags, wirklich nicht einmal die Alten, die eigentlich dankbar jeden Funken Freude aufnehmen.

Weiterlesen