Beiträge

News: Summer Breeze Open Air 2019

Metal Fans aus ganz Europa sind sich einig: Das Summer Breeze Open Air ist ein besonderes Event! Hier bekommt man nicht nur eine breite Auswahl an Subgenres des Metal wie Death, Black, Thrash Metal und Metalcore serviert, sondern genießt gleichzeitig die familiäre Atmosphäre auf dem Festivalgelände und den historischen Charme der kleinen Stadt Dinkelsbühl in Mittelfranken.

Mit 40.000 Besuchern ist das Summer Breeze Open Air das größte Metal Festival Süddeutschlands, und doch hat man das Gefühl, Teil einer großen Community zu sein, wenn man das Gelände betritt.

Summer Breeze

Weiterlesen

Konzert: 09.11.2018 – Watain, Rotting Christ und Profanatica im Backstage Werk, München

Der Fluch des Dreizacks

 

Nach langer, langer Zeit lassen sich die Schweden von Watain mal wieder in unseren Breitengraden blicken, und das auch noch an einem Freitagabend – Pflichttermin also, auch wenn parallel dazu Powerwolf das komplett ausverkaufte Zenith zerlegen. Mit auf der „Trident’s Curse“-Tour sind Rotting Christ, und allein die Griechen sind jeden Cent des Eintrittspreises wert. Außerdem dabei ist mit Profanatica eine Band aus den USA, die ich bisher nicht so recht auf dem Schirm hatte, obwohl sie zum Urgestein des amerikanischen Black Metal zählen.

Weiterlesen

Konzert: 14.02.18 – Rotting Christ, Carach Angren, Svart Crown – Backstage Halle, München

Unheilige Rituale

 

Was bekommt man, wenn man eine Sonnenfinsternis über der Côte d’Azur mit niederländischem Düsterbarock und griechischer Blasphemie mischt? Im Fall von Svart Crown, Carach Angren und Rotting Christ ist die Antwort klar: einen ziemlich brutalen und lauten Abend. Kein Wunder, dass man diese drei Bands im Januar und Februar auf einer Co-Headliner-Tour durch ganz Europa geschickt hat, um zum einen das aktuelle Rotting-Christ-Album Rituals noch weiter zu promoten, zum anderen Carach Angrens neustes Horror-Meisterwerk Dance and laugh amongst the rotten vorzustellen. Der Tross machte auch im Münchner Backstage halt und lieferte den zahlreich angereisten Jüngern drei beeindruckende Konzerte und mindestens zwei Tage Nackenschmerzen. Weiterlesen

News: Metal on the Hill (Graz) v. 11.08. bis 12.08.2017

MOTH_2017_FlyerDurch die Location auf dem Grazer Schloßberg ist das Metal on the Hill Festival das erste und einzige österreichische Boutique Festival, das mit der Einzigartigkeit der Steiermark unverwechselbar verbunden ist! Nach der Feuertaufe im Dom im Berg, sowie auf den Kasematten, vergrößert man sich 2017 entsprechend, und wird an beiden Tagen die Festivalbesucher auf den Kasematten – der wohl schönsten Bühne Österreichs – begrüßen. Save the Date: 11.08. – 12.08.2017.

Als Metal on the Hill Headliner finden Blind Guardian und Paradise Lost ihren Weg nach Graz zu ihren jeweils einzigen und exklusiven Österreich Shows 2017! Weiterlesen

Festival – Dark Easter Metal Meeting 2016 am Ostersonntag, 27.3., im Backstage, München

Fünf Jahre Blasphemie am Ostersonntag

Ostersonntag in München. Die Sonne scheint zum ersten Mal seit Tagen, es weht ein laues Lüftchen, die Vögelein singen, und an der Isar tummeln sich Familien komplett mit Hund und Offroad-Kinderwagen in der fast schon ländlichen Idylle mitten in der Stadt. Klingt zum Kotzen, oder? Wie gut, dass es das Dark Easter Metal Meeting gibt! Bereits zum fünften Mal liefert Münchens eigenes grandioses Ein-Tages-Festival jedem Fan der etwas schwärzeren Spielarten der metallischen Klänge die perfekte Ausrede, sich nicht am Ostersonntagsspaziergang mit der Familie beteiligen zu müssen! Das Line-up dieses Jahr lässt keine großen Wünsche offen: Neben altbekannten Genre-Größen wie God Dethroned, The Vision Bleak und dem Headliner My Dying Bride werden (noch) nicht ganz so bekannte Acts in drei verschiedenen Konzerthallen im Backstage präsentiert. Und wie auch schon in den vergangenen Jahren macht sich das dynamische Trio Nekrist, torshammare und The Doc auf zum fast zwölfstündigen Musik-Marathon. Weiterlesen

Bandporträt: Rotting Christ (Dark Easter Metal Meeting 27.03.2016)

Greek’s Finest

Rotting Christ sind DAS Aushängeschild Griechenlands in Sachen Extremmetal und waren zu Beginn ihrer Karriere eine der ersten Black-/Extrem-Metal-Bands Südeuropas. Seit 1987 gibt es die in Athen gegründete Band schon, die ihren Stil zu Beginn noch als „Abyssic Death Metal“ bezeichnet hat, auch wenn die ersten Alben Passage to Arcturo und Thy mighty Contract noch lupenreiner, schön undergroundig scheppernder Black Metal waren. Schon damals verwendeten Rotting Christ allerdings Keyboards – was weder im Black noch im Death Metal verbreitet war. Weiterlesen