Beiträge

Serie: The Walking Dead, Staffel 5 – Teil 1 (AMC, 2014)

No Sanctuary

Nachdem Staffel 4 der bekannten Serie mit einem Cliffhanger endete, beginnt die fünfte Staffel nicht minder spannend. Die Gruppe um Rick Grimes ist in Terminus, einer ehemaligen Bahnhofsanlage, angekommen und stellt nach und nach fest, dass der Schein trügt und die Einwohner ein blutiges Geheimnis haben. Am Ende landen sie in einem Container-Gefängnis, und man fragt sich, ob die Vermutung, die man zum Finale der vierten Staffel anstellen kann, wirklich zutrifft. Ja, sie trifft zu! Die Abgründe menschlichen Handelns während der Zombie-Apokalypse treten erneut auf brutale Art und Weise ans Licht. Doch ist einem eigentlich von Beginn an klar, dass die Helden der Serie, insbesondere Leitperson Rick Grimes, wohl kaum in der ersten Folge sterben werden. So ist es nicht verwunderlich, dass die Gruppe ihrem Todesurteil entkommt (wie, möchte ich hier nicht vorwegnehmen) und Terminus wieder sehr schnell verlassen kann. Nachdem so lange auf das Erreichen von Terminus hingearbeitet wurde, hätte hier meiner Meinung nach noch mehr Geschichte verpackt werden können. Lediglich zwei Folgen (eine davon noch in Staffel 4) beschäftigen sich mit dem Bahnhof direkt. Später tauchen noch einige Bewohner von Terminus in der Storyline auf, aber ich denke der Bahnhof selbst hätte noch mehr Raum für Handlung geboten. Weiterlesen

Halloween-Special: The Walking Dead, Staffel 4 (AMC, 2013)

Kein Tag ohne Unglück

Nachdem aus Woodbury neue Menschen in das Gefängnis eingezogen sind, beginnt sich dort der Alltag breit zu machen. Die Grünflächen werden bestellt, es werden Tiere gezüchtet sowie Streifzüge durch das nahegelegene Waldgebiet und die umliegenden Gegenden gemacht. Es könnte alles hier friedlich enden, aber dann bräuchte es ja keine vierte Staffel.

Weiterlesen

Serie: The Walking Dead, Staffel 3 (AMC, 2013)

Zurück zu alten Mustern

Am Ende der zweiten Staffel stieg die Spannung nochmal richtig an, so gab es nicht nur Enthüllungen, sondern auch einen Grund, die Farm – endlich – zu verlassen. Die Truppe trifft sich auf dem Highway wieder und ist auf der Suche nach einer neuen Bleibe. Am Anfang der dritten Staffel sind schon einige Monate vergangen und die Truppe ist immer noch auf der Suche. Mit einer Hochschwangeren im Gepäck und ausgelaugt vom ewigen Umherreisen entdecken Rick und Daryl ein verlassenes Gefängnis.

Weiterlesen

Serie: The Walking Dead, Staffel 2 (AMC, 2012)

Weniger Action, mehr Drama

Nachdem sich die brenzlige Situation am Ende der ersten Staffel noch zu deren Finale aufgelöst hat, sind die Überlebenden nun auf dem Weg Richtung Fort Benning, einer Militärstation, in der sie sich Zuflucht und bewaffnete Hilfe erhoffen. Auf dem durch stehengelassene Autos blockierten Highway kommen sie bald nicht mehr weiter und steigen aus. Sie werden von einer Horde Zombies überrascht, schaffen es aber, sich unter Autos zu verstecken. Sophia, das Kind der grauhaarigen Carol, wird von einem Zombie entdeckt und flieht in den Wald, wohin ihr Polizist Rick folgt und sie verstecken kann. Als Rick, nachdem er die Beißer abgelenkt hat, zum Versteck zurückkehrt, findet er jedoch das Mädchen nicht mehr vor. Die Suche nach der kleinen Sophia beginnt und soll sich noch lange Zeit hinziehen.

Weiterlesen

Serie: The Walking Dead, Staffel 1 (AMC, 2010)

Was wäre wenn?

Rick Grimes, Polizist aus der fiktiven Stadt King County im US-Bundesstaat Georgia, erwacht aus dem Koma. Die Welt, die er vorfindet, ist nicht mehr die, die sie einmal war. Das Krankenhaus ist verwüstet, weit und breit keine Menschenseele zu sehen. Rick traut seinen Augen nicht und erkundet unbedarft das Krankenhaus und die nähere Umgebung. Man sieht hierbei schon die ersten Anzeichen für die Existenz Untoter und auch erste Zombies selbst. Die Verwirrung, die mit diesen abnormalen Gegebenheiten einhergeht, stellt Schauspieler Andrew Lincoln glaubwürdig dar.

Weiterlesen

Buchrezension: Jochen Till – Bekenntnisse eines Serienjunkies. Staffel 1 und 2

Sind wir nicht alle ein wenig Serienjunkie?

 

till-serienjunkiesSerien – früher gab es da die Klassiker wie Dallas oder Denver, die die Zuschauer auch regelmäßig vor den Fernseher zogen und so ein wöchentliches Zusammenkommen garantierten. Aber mal ehrlich – wirkliche Qualität war etwas anderes, die fand der geneigte Filmfreund zuverlässig im Kino. Das hat sich in den letzten Jahren sukzessive gewandelt, immer mehr und immer hochklassigere Serien kommen auf den Markt, immer mehr Filmschauspieler übernehmen begeistert Rollen in den früher so verpönten TV-Formaten. Man denke nur an Tim Roth in Lie To Me oder Gary Sinise in CSI:NY sowie an diverse andere eigentlich eher im Independent-Film verhaftete Stars.
Kurz, die Serie ist der Filmhit der heutigen Zeit, und seit der Einführung der DVD-Staffel (sehr viel komfortabler als die alten Video-Boxen und nach einer gewissen Zeit nach Erscheinen auch sehr erschwinglich) steht der Sucht nichts mehr im Wege. Welcher Serienfan kennt das nicht: ein freies Wochenende, Couch, Decke und die neue Staffel der Lieblingsserie auf DVD. Oder man schaut sich in Vorbereitung darauf noch mal zwei alte Staffeln an und schwelgt in den vertrauten Figuren und Handlungssträngen.  Weiterlesen