Beiträge


Die Tanzwut kehrt zurück. Treffender hätte ein Album-Titel nicht ausfallen können. Und doch ist dieses Album mehr als einfach nur ein zehntes Studio-Album einer Formation, die zu den Pionieren der deutschsprachigen Rockmusik im mittelalterlichen Gewand gehört. Weiterlesen

Floor Jansen – „Let it go“

In den tristen Herbst – und Wintermonaten geht Disney und ein wenig Kitsch doch immer. Das dachte sich wohl auch Nightwish-Frontfrau Floor Jansen und hat kurzerhand den Disney- Ohrwurm „Let it go“ aus dem Klassiker „Frozen“ in ein rockiges Gewand gesteckt.

 

Solar Fake – „This pretty life“

Weiterlesen


Corona sucks! Eisheilige Nächte 2020 ziehen auf 2021 um! – Subway to Sally werden gemeinsam mit Mr. Hurley und die Pulveraffen, Tanzwut und Mr. Irish Bastard erst im nächsten Jahr wieder zu ihren beliebten Indoor-Festivals laden können.

Weiterlesen

MONO INC. – „Right for the devil“ feat. Tanzwut

„Right for the devil“ feat. Tanzwut ist eine Single-Auskopplung aus dem 2020 erschienenen Erfolgsalbum The Book of Fire der Gothic-Rocker von MONO INC.
Der Song handelt von Toleranz und Meinungsfreiheit und ist somit aktueller denn je. Teufels unverwechselbare Reibeisenstimme und die herausragend gespielten Dudelsäcke von Tanzwut machen den Song zu einer Fusion aus Gothic-Rock und Mittelalter-Rock.

Weiterlesen

Ende 2020 steppt im wahrsten Sinne der (Berliner) Bär: Ab Ende Dezember 2020 laden die Potsdamer von Svbway to Sally wieder zu ihrer beliebten Indoor-Festivalreihe Eisheilige Nächte. Es handelt sich dabei um die wohl tanzbarste Ausgabe bislang – mit Mr. Hurley und die Pulveraffen sowie Mr. Irish Bastard werden zwei Irish Folk Rock Bands für den richtigen Fußtakt sorgen. Mit Tanzwut komplettieren Berliner Kollegen und langjährige Weggefährten von Svbway to Sally das Line Up.

Weiterlesen

Koblenz – Diese Sommernacht wird die „Nacht der Helden“ sein: Am 24. August steht die Koblenzer Festung Ehrenbreitstein ganz im Zeichen der härteren deutschsprachigen Rockmusik. Neben den Präsentatoren selbst, der Koblenzer NDH-Band Heldmaschine, werden Joachim Witt, Unzucht, Tanzwut und Maerzfeld den Abend bestreiten.

festungsopenair2019_flyer_a6_v6a_cmyk

Weiterlesen

So kommet zuhauf und tanzet!

Das Tanzt! hat sich in den letzten Jahren zu einem auch überregional bekannten und geschätzten Mittelalter-Rock-Festival entwickelt und kann regelmäßig ausverkauftes Haus melden. Das Line-up ist immer eine hervorragende Mischung aus populären Publikumslieblingen und kleinen, feinen Nachwuchsbands und Spezialempfehlungen. Vor allem wegen der diesjährigen Spezialempfehlungen Nine Treasures aus der Inneren Mongolei und der Ungarn Dalriada zieht es mich daher dieses Jahr zum Tanzt!, das sonst nicht ganz so meinem Musikgeschmack entspricht. Aber bei diesen beiden Schmankerln und einem insgesamt hochkarätigen Programm, das eine großartige Stimmung im Backstage Werk verspricht, hat es mich dann doch gejuckt. Veranstaltet wird das Ganze wie immer von MRW Concert Promotion & Booking, was allein schon ein Gütesiegel für die Veranstaltung ist. Also, auf zu mongolischen Metallern, Freibeutern, Dudelsäcken und hoffentlich viel, viel Spaß! Weiterlesen

Nachschlag!

IMG_9419Aufmerksame Leser des Webzines wissen, dass wir natürlich bereits über das XIII. Amphi Festival berichtet haben (Freitag, Samstag + Sonntag). Dabei haben wir bedauert, nur einen klitzekleinen Ausschnitt des an Highlights wahrlich nicht armen Festivalprogramms präsentieren zu können. Doch die Rettung naht in Form unseres Gastkorrespondenten Felix, der genauso viel Spaß auf dem Amphi hatte wie Schwarzes Bayern, aber glücklicherweise ein paar andere Bands bejubelt hat. Und euch jetzt davon erzählt! Vielen Dank, Felix! 

Weiterlesen

Stadt Leipzig.de

Bildquelle: Leipzig.de

prager.student: Der Freitag ist der traditionelle Aufbrezeltag mit dem viktorianischen Picknick.  Dieses Jahr sind wir dort prompt mit Rum, Whisky und Zigarren versumpft. Deswegen verpasse ich auch einige Favoritenbands. Wir kommen gerade zu den letzten Takten von Hørd im Stadtbad an.
Die darauffolgenden Sixth June spielen ganz annehmbaren Synth/Wave Pop, ein nettes Konzert.
Da danach nicht mehr viel geboten ist, machen wir uns allmählich zur agra zum Mitternachtsspecial auf und schauen noch im heidnischen Dorf vorbei. Dort spielt Tanzwut auf, die Walküren walken, die Wikinger grölen, und auch dem sonstigen anwesenden Publikum gefällt es wohl, ich finde sie eher furchtbar. Wir schlendern noch kurz über die Stände, um uns dann in der agra mit dem Rest zu Amanda Palmer und Edward Ka Spel zu treffen. Leider ist das Klavier der Dame kaputt, die Reparaturversuche fruchten nicht, und es geht erst los, als nach einer halben Stunde ein Ersatzklavier gefunden ist.  Das Konzert verläuft weiterhin zäh und eher langweilig, erst gegen Ende wird es besser, als die Musik nach den Legendary Pink Dots klingt.
Weiterlesen

Erst vor einem halben Jahr brachten Tanzwut ihr Rockalbum Höllenfahrt auf den Markt. Jetzt spielen sie bereits die nächsten Lieder für ihre neue Mittelalter-CD ein. Eselsmesse soll nach bisherigen Angaben am 06.06.2014 erscheinen. In unserer Nähe sind sie erst wieder auf dem Kaltenberger Ritterturnier zu sehen, dann aber sicherlich mit neuen Stücken im Gepäck. Weiterlesen