Beiträge

Buch: Ingrid Werner (Hg.) – Mordsmäßig Münchnerisch

In München wird gemordet!

Moerderisches MuenchenIngrid Werner legt mithilfe von 20 Autoren mit Mordsmäßig Münchnerisch eine Blutspur durch München. Es geht in nördliche, westliche, südliche und östliche Stadtteile der Landeshauptstadt, und es scheint, dass es sich nirgends raffinierter morden lässt.

Zum Beispiel erzählt uns Martin Arz einen sehr perfiden Mord in der Isarvorstadt mit eigener Situationskomik, Joachim Biedermann lädt uns zur netten, alten Frau in ihren Rosengarten ein, nur langsam entblättert sich, was dahinter steckt – einer meiner Lieblingskrimis aus diesem Buch. Weiterlesen

Buch: Pütz Teresa (Hg.) – Stollen, Schnee und Sensenmann

Lasst uns froh und böse sein

 

stollen-schnee-sensenmannMit der von Teresa Pütz herausgegebenen Anthologie Stollen, Schnee und Sensenmann liegt eine bunte Sammlung von 24 Krimis vor. Die daran beteiligten Autoren haben sich blutige und unterhaltsame Geschichten von Flensburg bis zum Wörthersee dafür einfallen lassen.

Der Auftakt „Bei Aufguss Mord“ von Thomas Kastura glänzt gleich mit einem mehrfachen Mord in einer Sauna. Eines der Opfer ist Monsignore Löffelsterz, seines Zeichens päpstlicher Sonderermittler. Der ebenfalls in der Therme anwesende Bamberger Kommissar Küps und der eigentlich auf Erholung hoffende Staatsanwalt Brandeisen greifen beherzt ein. Weiterlesen