Beiträge

Ganz anders und doch typisch

Eine neue Sendung von Welle:Erdball ist am 20.11.2020 erschienen. Gewohnt ist man minimalen Electro-Stil, und was erwartet uns diesmal? Eine Neuauflage alter Songs kombiniert mit Neuem und neu arrangiert mit Orchester, das klingt vielversprechend, also hören wir mal rein! Weiterlesen

torshammare:

Den Samstag beginne ich langsam und gemütlich, fahre irgendwann zur agra und verquatsche mich dort wie jedes Jahr bei Edition Roter Drache. Auch einen Abstecher ins (da noch locker gefüllte) Heidnische Dorf schaffe ich, bin aber froh, dann auch wieder gehen zu können, als die Massen hereindrängen. Lieber schnell wieder ins Stadtbad und den verträumten, aber nicht übermäßig zarten Electropop von Sally Dige anhören. Zusammen mit einer anderen Musikerin/Sängerin präsentiert Sally sehr charmant – und auch charmant nervös, denn natürlich gibt’s am Anfang Technikprobleme – ihre Songs, die teilweise auch ein bisschen Gas geben und sehr tanzbar sind. Vor allem gefallen aber auch die stimmungsvollen Visuals auf der Leinwand. Meine zweite große Entdeckung auf dem WGT (man spricht den Nachnamen übrigens Dänisch aus, also in etwa „Di(j)a“), mit der ich danach am Merchstand noch ein wenig plaudere. Von den wunderschön designten Sachen muss ich unbedingt etwas kaufen.

Sally-Dige-1-von-1

Weiterlesen

EB_Tour2017_BandfotosPlakat_1_OhneLogo Kopie

Am 08.07.2017 rockt die Ulmer Ratiopharm Arena. Unter dem Titel „Eisbrecher & Friends – Volle Kraft voraus“ kommt eine der derzeit erfolgreichsten deutschsprachigen Bands, Eisbrecher, nach Ulm, um erstmals in ihrer Karriere ein eigenes Festival zu veranstalten. Gemeinsam mit Eisbrecher werden dabei etliche Bands auf der Bühne stehen, die die Münchner bereits auf Tour begleitet haben, darunter die US-Amerikaner Combichrist, die Hamburger Lord of the Lost, Unzucht, Welle:Erdball und And then she came. Weiterlesen

Der Soundtrack für den Sommer 2017?

Welle Erdball - Gaudeamus IgiturGaudeamus Igitur, zu Deutsch „Lasst uns also fröhlich sein“ ist das zwölfte Album in der 27-jährigen Bandgeschichte von Welle:Erdball. Letztes Jahr erschien bereits eine neue EP: 1000 Engel (Link). Und jetzt hat das Warten ein Ende, einige neue Songs von Welle:Erdball sind auf der 40-minütigen Scheibe. Im Booklet ist außerdem noch ein Aufkleber für die eigene Vespa und ein IQ Test dabei. Der Kauf lohnt sich also. Doch wie schaut es musikalisch so aus? Weiterlesen

we-ird-bandphoto03Gemeinsam mit Rosenheim Rocks präsentieren wir euch Neuigkeiten zum Welle:Erdball-Konzert in München!

Die deutsche Kult-Elektronik-Band gastiert auf ihrer Vespa Son Special Tournee 2017 in München, The Sexorcist sind als Special Guest bestätigt.

„Hallo hier spricht Welle:Erdball, Symphonie der Zeit!“ mit diesem Satz „schwingt und schwillt sie seit fast 25 Jahren aus dem Äther in die Ewigkeit“.
Mit diesem Zitat beginnt seit 1993 jede Sendung, die die deutsche Elektronik-Band, die sich als imaginärer Radiosender sieht und auch so arbeitet, in den Äther strahlt. Am 25.05.2017 gastiert die Band, die in der Szene längst Kultstatus hat, in der Münchner Theaterfabrik. Weiterlesen

Versprechen gehaltenWelle Erdball_1000 Engel

Bereits seit 26 Jahren gibt es sie, davon 23 bekannt unter dem Namen Welle:Erdball, immer noch begeistern sie mit ihrem typischen Sound. Elf Alben haben sie schon herausgebracht und im März eine neue EP, die eigentlich nur als Special Edition herauskommen sollte. Doch die Nachfrage war so groß, dass es deshalb 1000 Engel für alle Fans zu kaufen gibt. Weiterlesen

Neues Futter für die Tanzfläche

welle-erdball-tanzmusik-roboterSieben lange Jahre sind seit dem letzten regulären Album Chaos Total vergangen, in denen es zwar immer wieder Lebenszeichen von Welle:Erdball gab – unter anderem wurden 20 Jahre Bandbestehen gefeiert –, doch eben kein vollwertiges Album mit neuem Material. Vergessen hat man Welle:Erdball natürlich nicht, durch exzessives Touren im In- und Ausland, in Konzerthallen und auf Festivals sind die C64-Liebhaber immer präsent gewesen.  Weiterlesen