Kurvenreich

2010 begannen Twangmen, eine Band aus dem Westen von Österreich, in der klassischen Instrumental-Besetzung als Trio mit Bass, Gitarre und Schlagzeug. Mitten in der Albumproduktion zu Triskele and cascades fand die Erweiterung um Cello und Keyboard statt. Eine interessante Weiterentwicklung.

Auf dem aktuellen Album betonieren sie verträumt und zertrümmern mit Liebe durch ihre psychedelische Musik. Ich gebe zu, diese Phrase habe ich zum Teil dem Promotext entnommen. Diese Aussagen passieren aber tatsächlich in meinem Gehörgang, wenn ich länger darüber nachdenke. Das einsetzende Kopfkino und die Ideen, die mich bei dieser Musik überfallen, sind die Konsequenz. Man kann sich in die 70er Jahre zurückversetzen lassen mit „Bluetopia“, dazwischen reitet man auf den Wellen, allein durch das Schlagzeug-Becken wiedergegeben. Der „Autowahn“ lässt mich auf die Autobahn abbiegen: Vollgas, Gang rauf, runter, Ausweichen auf die Landstraße mit den schönen Aussichten und wieder zurück auf die Schnellstraße. Der „Indian Summer“ gestaltet sich anders als erwartet, was lieblich beginnt, wird aggressiver und schneller. „Behind darkness“ lässt mich in den ruhigeren Passagen an Mike Oldfield denken. „Gimme shelter“ spricht mein Flower-Power-Herz an, so locker und luftig wirkt der Track. Im Gegensatz dazu gebärden sich die wilden Tiere auf ihrer Reise, ein sehr rasanter Galopp. Einen futuristischen Touch hat „Bridgeland“.

Man wird beim Anhören von Triskele and cascades immer wieder überrascht durch den Wechsel der Tempi und die aufkeimenden Bilder, fast wie auf einer kurvenreichen und nicht absehbaren Fahrt. Bei der Instrumentalmusik vereint die Musiker immer wieder ihre Leidenschaft für die Musik. Man soll/kann/muss sich einfühlen und darauf einlassen. Im Mittelteil der CD allerdings lässt meine Phantasie und mein Interesse etwas nach. Aber das liegt ganz sicher nicht an der Spielweise, Daniel Seeger am Bass, Fabian Jäger am Cello, Flow Frick an den Drums, Gunnar Giesinger am Keyboard und Martin „Medy“ Mayer an der Gitarre spielen ihre Fähigkeiten und Möglichkeiten aus.
Triskele and cascades ist aktuell digital auf den üblichen Plattformen zu hören und erscheint ab 12. März als Doppel-LP über EMG.

Anspieltipp: Autowahn, Gimme shelter

:mosch: :mosch: :mosch: :mosch2: :mosch2: 

Twangmen: Triskele and cascades
Vö. 04.12.2020 / EMG Vö. 12.03.2021
9,50 € über Bandcamp

https://m.facebook.com/pages/category/Musician-Band/Twangmen-278381468889239/ https://twangmen.bandcamp.com/releases
https://www.instagram.com/twangmen_instrumental/

Tracklist:
1. Bluetopia 08:03
2. Autowahn 06:14
3. Indian summer 08:05
4. Escape from island 10:35
5. Behind darkness 07:05
6. Twanglove 06:56
7. Gimme shelter 06:57
8. Wild animal ride 06:15
9. Bridgeland 09:05

(792)