Konzert: 01.12.18 – Lebanon Hanover + Zanias @Katzenclub – Feierwerk Kranhalle, München

Düsternis deluxe

 
Erst einen knappen Monat ist das Festival zum fünfjährigen Bestehen des Katzenclubs her, schon gibt es Nachschub. Und das ist auch gut so, denn von hochklassigen Konzerten mit Acts, die man nicht ständig an jeder Milchkanne sieht, und schweißtreibenden Partys kann man ja eh nicht genug bekommen. Die Stars des heutigen Abends – Zanias und Lebanon Hanover – waren zwar auch schon Gäste des Katzenclubs (2016 bzw. 2017), das ist aber schon wieder viel zu lange her. Außerdem sieht man Alison Lewis sowie Larissa Iceglass und William Maybelline immer wieder gern. Beide Acts bringen ein neues Album mit, und das will natürlich gebührend gefeiert werden. Weiterlesen

Konzert: 30.11.2018 – The Exploding Boy + Raygun Rebels – Backstage Club, München

Better than fine

Vor ein paar Monaten fragte die Stockholmer Post-Punk-Band The Exploding Boy bei unserer Redaktion an, ob wir ihnen helfen könnten, ein Konzert in München bei der kommenden Tour im Herbst zu organisieren. Also haben wir ihnen den Kontakt zum Backstage vermittelt, und heute Abend ist es endlich soweit. Wenn eine der persönlichen Lieblingsbands spielt, und man gewissermaßen daran „schuld“ ist, ist die Aufregung größer als sonst. Erst recht, weil wir auch noch ein Interview mit Johan Sjöblom zwischen Soundcheck und Show vereinbart haben (das werdet ihr später im Webzine nachlesen können). Weiterlesen

Konzert: 23.11.2018 – The Legendary + Jan Solo Project + Blind Mess – Friday Madness im 8 Below

Live und Laut

Seit vier Jahren findet an jedem letzten Freitag im Monat im 8 Below – also mitten in München – die „Friday Madness“ Party statt. Hier gibt es ordentlich Gitarrenmusik auf die Ohren, immer mit DJ’s, oft auch mit Live Bands.

Jan Solo Project - Foto: Andreas Brauner

Jan Solo Project – Foto: Andreas Brauner

Der Abend fing mit dem Jan Solo Project an. Die Rock-Formation hat mit diesem Gig ihren neuen Gitarristen (seines Zeichens hauptberuflich Redakteur bei der Zeitschrift Guitar) „eingeweiht“ und gleichzeitig ihre Bassistin verabschiedet. Mit ihren Songs heizten sie den noch nicht sehr vollen Club von Anfang an ordentlich auf. Weiterlesen

Festival: 10.11.18 – Tanzt! – Backstage Werk, München

48 Musiker*innen, fünf Länder, ebenso viele Sprachen und unzählige Sackpfeifen und Tröten

 

So schnell geht ein Jahr rum. Nach dem rauschenden Erfolg des letztjährigen Tanzt!, bei dem unter anderem Tanzwut und Saltatio Mortis das Backstage zum verschärften Hüpfen brachten, haben viele schon der 12. Auflage des mittlerweile extrem etablierten und beliebten Mittelalter- und Folk-/Rock-/Metal-Festivals entgegengefiebert. Mit Schandmaul konnte man DIE Lokalmatadoren schlechthin verpflichten, das weitere Programm verspricht ebenfalls ein Bandschmankerl nach dem anderen. Dieses Jahr liegt der musikalische Fokus wieder mehr auf den folkig-mittelalterlichen Tönen, letztes Jahr gab es mit Nine Treasures und Dalriada mehr Metal auf die Ohren. Mir gefällt diese Abwechslung, dem Publikum hoffentlich auch, und so steht einem zwar sehr langen, aber mitreißenden Samstag im Backstage Werk nichts mehr im Weg. Weiterlesen

Konzert: 09.11.2018 – Watain, Rotting Christ und Profanatica im Backstage Werk, München

Der Fluch des Dreizacks

 

Nach langer, langer Zeit lassen sich die Schweden von Watain mal wieder in unseren Breitengraden blicken, und das auch noch an einem Freitagabend – Pflichttermin also, auch wenn parallel dazu Powerwolf das komplett ausverkaufte Zenith zerlegen. Mit auf der „Trident’s Curse“-Tour sind Rotting Christ, und allein die Griechen sind jeden Cent des Eintrittspreises wert. Außerdem dabei ist mit Profanatica eine Band aus den USA, die ich bisher nicht so recht auf dem Schirm hatte, obwohl sie zum Urgestein des amerikanischen Black Metal zählen.

Weiterlesen

Festival: 03.11.18 – Katzenclub Festival – Feierwerk München

Von rutschenden Hosen, Zombieclowns und tanzenden Katzen

 

Meine Güte, wie die Zeit vergeht. Fünf Jahre gibt es den Katzenclub schon, die vierteljährliche Party- und Konzertreihe, die es schafft, an nostalgische Pulverturmzeiten anzuknüpfen und gleichzeitig die derzeit angesagtesten Bands aus dem schwarz-wavigen Untergrund auf die Bühne zu holen. Die Tempers waren schon da, Zanias, She Past Away, Lebanon Hanover, Ash Code, aber auch so Szenelegenden wie Psyche oder The Invincible Spirit; Klangstabils Boris May ist sowieso Stammgast. Doch die schönste Partyreihe taugt nichts ohne die DJs hinter den Reglern, und da kann der Katzenclub auf die langjährige Erfahrung der Pagan DJs zurückgreifen, auf DJ Thaly aus dem Pulverturm und diverse hochklassige Gäste an den Reglern, die die kleine Tanzfläche mit oft wohltuend unbekanntem Material versorgen. Solche Erfolge müssen gefeiert werden, dachten sich daher die Veranstalter, und daraus wurde das erste Katzenclub Festival im Feierwerk. Weiterlesen

Konzert: Taake, Bölzer, One Tail, One Head und Slegest im Backstage Werk, München, 15.10.2018

Wintersturm im Oktober

Montag, 15. Oktober 2018: In München ist nichts mehr, wie es einmal war. In der letzten Nacht hat der bisherige Quasi-Alleinherrscher CSU einen amtlichen Denkzettel bekommen, von der SPD ganz zu schweigen. Linke Politiker ziehen in die Bezirkstage ein, die Grünen sind zweitstärkste Kraft in Bayern. Das Einzige, so scheint es, worauf man sich verlassen kann, ist das gute, alte Backstage, das an diesem Abend für alle Freunde des gepflegten Schwarzmetalls ein wahres Schmankerl bereithält: Taake geben sich die Ehre, im Gepäck das aktuelle Album Kong vinter. Die Mannen um Mastermind Hoest touren den ganzen Oktober durch Europa, und weil dabei der Grundsatz „Je mehr, desto besser“ gilt, haben sie sich mit Slegest, One Tail, One Head und Bölzer hochkarätige Unterstützung geholt.  Weiterlesen

Konzert: 13.10.2018 – Letzte Instanz, Jubiläumskonzert – Alter Schlachthof, Dresden

Was für eine Geburtstagsfatsche!

Instanz IIAm 13.10.2018 war es endlich soweit. Die Letzte Instanz hat mit zwei Vorbands und verschiedenen illustren Gästen ihr 20-jähriges Bandjubiläum in Dresden im Alten Schlachthof ausgerichtet. Das Event war nicht ausverkauft, ein paar Restkarten gab es noch an der Abendkasse. Trotzdem war ganz schön was los – bereits am Pressetresen wurde ich vorgewarnt, dass es im Fotograben sicher sehr voll werden würde. So gehört sich das auch bei so einem Jubiläum!

Weiterlesen

Konzert: 15.10.2018 – The Adicts + Kalapi – Backstage Werk, München

Konfetti à go“go fuckin‘ crazy!“

P1120246Die 1975 in Ipswich (England) noch unter dem Namen Afterbirth gegründeten The Adicts sind eine lebende Legende und die wohl älteste noch amtierende Punkband überhaupt. Ihre Konzerte sind seit jeher für ihre fulminante Bühnenshow berüchtigt, die auch nach all den Jahren nichts von ihrer Explosivität eingebüßt hat. Letztes Jahr ist mit And it was so! ein neues Album erschienen (Link zur Review), das nun mit der gleichnamigen Tour beworben wird. Das wird ein rauschendes Fest!
Scheinbar ganz kurzfristig wurden die Münchner Punk Rocker Kalapi noch als Vorband gebucht, denn als ich tags zuvor die Anfangszeit gecheckt habe, ist mir zumindest keine Vorband aufgefallen. Zwei Alben und eine EP haben sie bislang eingespielt und sind nicht nur mir unbekannt, wie sich noch zeigen wird. Weiterlesen

Konzert: 10.10.2018 – Fehlfarben + Black Heino – Backstage Halle, München

Und wir tanzten bis zum Ende, zum Herzschlag der besten Musik

P1110871Fehlfarben spielen ihr gesamtes Erstlingswerk Monarchie und Alltag aus dem Jahre 1980, klar, da muss ich hin. Vielerorts wird sie als beste deutsche Platte aller Zeiten angesehen, und darüber hinaus war sie prägend für die deutsche Punkbewegung. In meiner persönlichen Rangliste hat sie zwar „nur“ Platz zwei hinter Keine Macht für Niemand (1972) von Ton Steine Scherben, aber das ist meiner Vorfreude egal. Im Vorprogramm bringen die Fehlfarben junge Kollegen vom Indie Label Tapete Records mit, und zwar Black Heino. Ein Name, den man so schnell nicht vergisst, und der seltsame Assoziationen weckt. Weiterlesen