Band der Woche: Machinista

Machinista_logo_2

Machinista begegneten uns immer wieder mal, unter anderem haben wir die Schweden beim WGT 2016 und beim schwedischen Subkult Festival 2017 live erlebt. Außerdem weiß ich von ihrem tollen Auftritt beim diesjährigen NCN in Leipzig, der sehr unterhaltsam gewesen sein muss und Spaß gemacht hat. Also drei gute Gründe, um einen genaueren Blick auf unsere Band der Woche zu werfen: „swedish dark electronic pop music“, ein Live-Gitarrist, der eine Vogelmaske trägt … Ihr wollt mehr wissen? Hier geht’s weiter: Weiterlesen

Band der Woche: Johan Baeckström

photo by Shippey Photography

photo by Shippey Photography

Im letzten Jahr bin ich auf Johan Baeckström durch den Sampler seines Labels, We are Progress (SB-Review), gestoßen. Seine Synthpop-Melodien haben etwas Eigenes, das einen in den Bann zieht, außerdem ist er ein musikalischer Tüftler. Der Schwede hat mittlerweile zwei Longplayer herausgebracht, zuletzt Utopia (Juni 2018). Außerdem ist Johan die andere Hälfte der Band Daily Planet, die ebenfalls im Synthpop verankert ist. Ich war neugierig, wer und was sonst noch hinter dem Künstlernamen steht, und er hat sich ohne großes Federlesen meinen Fragen gestellt: Weiterlesen

Sick Midsummer Austria IX – Bandporträt: Helrunar

„In ein naeblig Nacht geborn …“

Der schwarzmetallische Headliner auf dem diesjährigen Sick Midsummer Austria ist ein besonderes Schmankerl, das man nicht oft vorgesetzt bekommt: Helrunar aus NRW ziehen auf den Bäckerberg, um uns mit ihren eindringlichen Kompositionen ordentlich einzuheizen. Dass Helrunar, bestehend aus Sänger Marcel „Skald Draugir“ Dreckmann und Drummer Sebastian „Alsvartr“ Körkemeier, live unterstützt von Árni (Leadgitarre), Stefan (Gitarre) und RW (Bass), das können, haben sie nicht zuletzt auf dem Dark Easter Metal Meeting 2013 und 2017 eindrucksvoll unter Beweis gestellt – und das trotz oder gerade wegen ihrer nicht ganz einfachen, ja geradezu sperrigen Musik, die irgendwo zwischen Pagan, Doom und Black Metal angesiedelt ist. Weiterlesen

Sick Midsummer Austria IX – Bandporträt: Sinister

Düstere Frischzellenkur

Den diesjährigen Death-Metal-Headliner auf dem Sick Midsummer IX braucht man eigentlich nicht groß vorzustellen: Sinister aus den Niederlanden sind bereits seit 1988 aktiv (mit einer kurzen Pause zwischen 2003 und 2005), dürfen dieses Jahr also ihren Dreißigsten feiern. Damit die Vorstellung nicht allzu sehr zum Rückblick mutiert, sei an dieser Stelle lediglich erwähnt, dass in den letzten 30 Jahren so viele Besetzungswechsel bei Sinister stattgefunden haben, dass Wikipedia dazu eigens eine Grafik erstellt hat; die Band mittlerweile aus Adrie Kloosterwaard (Vox), Dennis Hartog (Gitarre), Toep Duin (Drums), Ghislain van der Stel (Bass) und Michal Kralak (seit diesem Jahr an der Gitarre) besteht; und dass der niederländische Vierer es bisher auf vier EPs und 13 Alben bringt. Außerdem ist anzumerken, dass sich musikalisch einiges bei Sinister getan hat, auch wenn man natürlich nach wie vor knüppelharten Old-School-Death-Metal auf die Ohren bekommt. Weiterlesen

Sick Midsummer Austria IX – Bandporträt: Dordeduh

Karpatenstürme

Vor fast zehn Jahren fand sich der Metal-Fan mitten in einem Verwirrspiel: Negură Bunget, Rumäniens Metal-Export Nummer 1, hatten ihre Auflösung bekanntgegeben (was neben dieser ganzen Geschichte um Gorgoroth zunächst ein bisschen unterging). Im Grunde lief es darauf hinaus, dass man – das sind Sol Faur und Hupogrammos auf der einen Seite und Drummer Negru auf der anderen Seite – sich auseinandergelebt habe und jetzt getrennter Wege gehen wollte. So weit, so schade, aber nachvollziehbar. Verwirrend wurde es erst, als Negru verkündete, dass er sämtliche Negură-Bunget-Rechte halte und die Band selbstverständlich weiterführen würde, während Sol Faur und Hupogrammos zunächst diverse Haken in diversen Gegenerklärungen schlugen, die wiederum Gegengegenerklärungen auslösten, bis dann schlussendlich Sol Faur und Hupogrammos ankündigten, dass sie fortan gemeinsam unter dem Namen Dordeduh Musik machen wollen. So weit, so turbulent die Gründungsgeschichte der diesjährigen „Ausnahme“-Band auf dem Sick Midsummer IX. Weiterlesen

Band der Woche: Humanitas Error Est

Logo
Diese Woche haben wir Blackmetal aus dem schönen Leipzig für euch. Leider gab es anfangs Probleme bezüglich der richtigen Darstellung der Antworten, die Autorin entschuldigt sich dafür (s. u.).
Humanitas Error Est werden im Juli auf dem Sick Midsummer Festival in Scharnstein am Start sein. Die Band hat unsere neugierigen Fragen beantwortet:
Weiterlesen

Band der Woche: Mytherine

MYTHERINE_Logo
Ein bisschen Epic Death Metal gefällig? Könnt ihr haben! Gegründet wurde die Band Mytherine bereits 2011. Diese Woche stellen wir euch die Berliner vor.

Weiterlesen

Band der Woche: Bereavement

Bereavement-Schriftzug_red

Diese Woche wollen wir euch im Rahmen des Sick Midsummer Festivals 2018, auf dem wir auch vertreten sein werden, eine Band aus Linz vorstellen. Bereits seit 1993 sind Bereavement im Geschäft, machen Sublime Death Metal und basteln gerade an ihrem nächsten Album. Gitarrist Dan hat sich unseren Fragen gestellt.

Weiterlesen

Band der Woche: Follow the Cipher

 ollowthecipher_white-logo_tex._preview
Neues aus Schweden! Die Unterschriften auf den Nuclear Blast Verträgen sind noch nicht ganz trocken, und schon steht das Debütalbum von Follow the Cipher in den Plattenläden eures Vertrauens. Wir wollten euch die Band um Ken Kängström mal vorstellen.

Weiterlesen

Band der Woche/DEMM: Morgengrau

morgengrau logo weiß auf schwarz 300dpi

Morgengrau werden auf dem Dark Easter Metal Meeting Ende März auftreten. Kennt ihr nicht? Dann lernt ihr sie hier kennen: Die Black Metal Band kommt aus dem Raum Niederbayern. In ihrem Werk zelebrieren sie unter anderem treibende Emotionen, die mit Leben und Sterben, der Natur, dem Ich-Gefühl, Nihilismus und Atheismus zu tun haben. Außerdem haben die Bandmitglieder interessante Namen, Katharsis und Vultus haben unsere Fragen beantwortet: Weiterlesen