Einträge von Anomena

,

Musik-Tipp der Woche

Maria W Horn – „Ave“ Maria W Horn ist eine schwedische Künstlerin, deren Arbeit eng mit ihrer Heimat verbunden ist, der schwedischen Provinz Ångermanland (im Norden des Landes gelegen) – eine nicht immer unbelastete Beziehung. Dementsprechend schwer und beklemmend können die extrem zurückgenommenen, kantigen Geräuschkollagen wirken, dann gibt es aber auch wieder lichte und kraftvolle Momente. Sie […]

,

Musik-Tipp der Woche

Shxcxchcxsh – „SHULULULU“ Bei diesem Namen ist man froh um die Copy&Paste-Funktion – der Knoten in Fingern und Zunge ist schon beim ersten Blick vorprogrammiert. Zum Glück ist die Musik des geheimnisvollen schwedischen Duos alles andere als unaussprechlich und verknotet, sie bewegt sich im Spannungsfeld aus Drone, Techno, Ambient und ein wenig Noise und ist ein […]

,

Musik-Tipp der Woche

Liminal Solace – „Poseidon“ Liminal Solace ist das neue Electro-Projekt von Annicke Shireen (Shireen) und Benjamin Schoones (Noire Antidote).  „Poseidon“ ist der erste Track der Debüt-EP Janus, die  am 7. Oktober veröffentlicht wird. Mit „Poseidon“ kreieren Liminal Solance melodische Electro-Klänge, die sich nachhaltig im Gehörgang festsetzen. Die wundervollen Vocals von Annicke schweben zu den kraftvollen Beats und schmeicheln der dunkelrauen Elektronik. Ein absolut spannendes Projekt, […]

Band der Woche: Hidden Scars

Heute stellen wir euch mit Hidden Scars spannende Industrial-/ Electro-Klänge aus Italien vor. Luca Fucci, der auch in der Band  Interferenze aktiv ist, erschafft seit 2015 mit seinem Solo-Projekt Hidden Scars dunkle Klanglandschaften, die berühren. Die Melodien sind oft nachdenklich. Der Sound sind faszinierende Klangteppiche aus vibrierender Elektronik und wunderschönen Piano-Klängen. Nach dem Debüt Hidden Scars  erscheint […]

,

Interview: Wie klingt der Sommer?

„Wie klingt … der Sommer?“ Bunt, grau, weiß oder irgendwo dazwischen? Nach den Klängen der Natur oder nach Urbanität? Nach Stille, Lachen an warmen Sommerabenden oder wie das pulsierende Leben einer Großstadt mit all seinen sommerlichen Geräuschkulissen? Wir haben Grabyourface, Phasenmensch, Riga, Polyverso und Rue Oberkampf gefragt, wie der Sommer für sie klingt, welche Klänge des Sommers sie besonders mögen und […]

,

Musik-Tipp der Woche

Rhys Fulber – „Misery whip“ Nach Your dystopia my utopia (2018) hat Soundarchitekt Rhys Fulber (Frontline Assembly, Delerium) sein zweites Solo-Album Ostalgia (VÖ 9. September bei Sonic Groove) angekündigt. „Misery whip“ ist die erste Veröffentlichung daraus. Der Track ist wieder ein dunkles Meisterwerk rostiger und herausfordernder Industrialtechno-Rhythmen, die sich kraftvoll, unaufhaltsam und pulsierend den Weg in die Gehörgänge bahnen. Kopfhörer auf und […]

Band der Woche: Foghorn Lonesome

Foghorn Lonesome ist das Solo-Projekt von Eric Sparkwood. Seit 2011 kreiert der in Stockholm lebende Künstler melodische und emotionale Darkwave- / Gothic-Songs, die berühren. Im Frühjahr hat Eric seine neueste Single „Hopeless in Stockholm“ veröffentlicht – ein melancholischer Track, der von Erics samtigen Düsterstimme getragen wird. Im Moment arbeitet Foghorn Lonesome an einer neuen Single, die […]

,

Musik-Tipp der Woche

Antipole – „Syndrome” feat. Paris Alexander „Syndrome“ ist der brandneue Song von Antipole – ein Post-Punk-Projekt aus Norwegen, das wir euch Anfang des Jahres schon als Band der Woche (hier entlang) vorgestellt haben. Wie schon beim großartigen Debüt-Album Northern Flux (2017) arbeitet Karl Morten Dahl auch bei seinem neuen Album Radial Glare (VÖ über Young & Cold Records am 15.9.)  mit Paris Alexander und Eirene […]

Band der Woche: Riga

Vor einigen Wochen haben wir euch Riga bei unseren Musik-Tipps (hier entlang) vorgestellt. Mit ihrer Debüt-Single „Echoes“ haben uns Dorain und Leo einen wunderbaren Ohrwurm beschert, der wie ein Echo lange nachklingt. Das Leipziger Duo spielt düsteren Electronic-Doom-Wave und kom-biniert synthetische Klangwelten mit eindringlichen Vocals, die unter die Haut gehen. Gerade arbeiten Riga an ihrer EP, […]

,

Musik-Tipp der Woche

Desiderii Marginis – „The silence of a thousand years“ Wunderbare Aussichten für Dark Ambient-Fans. „The Silence Of A Thousand Years“ ist die erste Single aus dem bevorstehenden Album Departed (Vö. Herbst 2019) von Desiderii Marginis. Überwältigende Klänge in dunkler Umgebung öffnen die Türen zu einer intensiven, vielschichtigen und verzaubernd dunklen Reise durch Licht und Schatten – in die endlose Weite […]