Buch: Dan Simmons – Elm Haven

Ein zweites „Es“?

Simmons_DElm_Haven_196938Sommer 1960, Illinois. Die aussterbende Kleinstadt Elm Haven brütet in der Sommerhitze. Fünf Freunde freuen sich auf die Ferien und vor allem darauf, die örtliche Grundschule ein für alle Mal zu verlassen, denn das eigentümliche, unheimliche Gemäuer war von vornherein zu groß konzipiert worden und lohnt sich nicht mehr. Doch die Schule und ihre zwielichtigen Mitarbeiter lassen die Schüler nicht einfach so ziehen, und ehe alle Geheimnisse aufgedeckt sind, endet der Sommer für einige Einwohner von Elm Haven tödlich.

40 Jahre später: Dale, einer der fünf Freunde, kehrt für einen Winter nach Elm Haven zurück. Der Literaturprofessor und mittelmäßige Autor hat gerade Frau und Kinder durch eine Affäre verloren, leidet unter Depressionen und Schlafstörungen. In seiner alten Heimat will er sich sammeln und ein Buch über den Sommer 1960 schreiben. Doch in Dale liegt noch ein weiteres Geheimnis verborgen.

Weiterlesen

Buch: Johnny Temple (Hg.) – USA Noir

Blutstropfen quer durch Amerika

Temple_USA_Cover_30014 amerikanische Autorinnen und Autoren – von den Superstars der Szene bis zu literarischen Geheimtipps – nehmen einen durch USA Noir mit auf einen mörderischen Roadtrip. Nach Paris und Berlin ging es über den Atlantik, von New York aus an die Ostküste, über Berge und Städte im Landesinneren bis zu den heißen Metropolen der Westküste. Es sind keine Hochglanz-Stories, sondern aus dem Leben gegriffene Geschichten von Tagträumern, Zockern, Kriegsveteranen, Aussteigern, Billigjobbern, korrupten Polizisten, Trickbetrügern, Drogenhändlern, Privatdetektiven und ganz normalen Menschen. Weiterlesen

Buch: Nils Böckler, Jens Hoffmann – Von Hass erfüllt – Warum Menschen zu Terroristen und Amokläufern werden

Kann jeder zu einem Terroristen werden?

Wenn wir abends den Fernseher einschalten, wird immer öfter von Anschlägen weltweit berichtet. Längst hat Terror auch in Europa Einzug gehalten, und es ist wichtig, sich mit dem Thema zu beschäftigen. Was ist Terrorismus eigentlich, wie genau kommt er zustande, und wie können Terrorvereinigungen Anhänger gewinnen?
Weiterlesen

Buch: Mike Evans, Paul Kingsbury – Woodstock – Chronik eines legendären Festivals

Hoch lebe Woodstock – gestern, heute, immerdar!

WoodstockDie 68/69er Jahre, es waren unruhige Zeiten: der Vietnamkrieg, die Demonstrationen, die Hippies und diese Musik! Man kann schon verstehen, dass sich die damaligen Mütter und Väter verunsichert fühlten, aber da entstand etwas Neues, ein Aufbruch. Die Jugend wollte sich einmischen und ihren eigenen Stil leben. Da kam Woodstock und das Musikfestival im amerikanischen Ort Bethel gerade recht. Es hat sich etwas Großes daraus entwickelt, damit haben die Urheber nicht gerechnet: So viele junge Menschen, verstopfte Zufahrtstraßen, niedergerissene Zäune etc. und dazu diese großartigen Bands mit ihren individuellen Musikrichtungen aus Folk, Rock und intensiven Bühnenperformances – es müssen großartige Tage im August 1969 gewesen sein. Das beweist das Buch Woodstock – Chronik eines legendären Festivals mit den darin enthaltenen Bildern, Kommentaren, Zeitzeugenberichten usw. Weiterlesen

Buch: Ian Rankin – Das Gesetz des Sterbens

Schottland – Mord – Eigenwilligkeiten: John Rebus!

Rankin Ian_Das Gesetz des SterbensEdinburgh: Lord Minton, im Arbeitszimmer, erschlagen – der alternde Gangsterboss Big Ger Cafferty, im Wohnzimmer, versuchter Mord – beide erhalten kurz vorher eine Nachricht: „Ich werde dich töten für das, was du getan hast.“ Allein bei den Hinweisen sollte einem langjährigen Krimileser sofort ein weiterer Beteiligter einfallen: Ex-Detective John Rebus. Der ehemalige Vorgesetzte von Siobhan Clarke, die den Mord an Lord Minton aufklären soll, wird von ihr aus dem Ruhestand zurückgeholt, um sie bei der Befragung von Cafferty zu unterstützen, denn ohne John wäre sonst nichts zu erfahren. Natürlich ist auch wieder Malcom Fox mit von der Partie, allerdings muss er sich mit einer anderen Ermittlungsgruppe um den Glasgower Unterweltboss Joe Stark und dessen Sohn kümmern, die in Edinburgh auf der Suche sind nach einem Spediteur, der sie um ihren Profit gebracht hat. Und dann passiert ein weiterer Mord, und alle drei Detectives müssen wieder mal am gleichen Strang ziehen und versuchen, den drei Fällen auf die Spur zu kommen. Weiterlesen

Buch: Cixin Liu – Die wandernde Erde

Sci-Fi Epen für Zwischendurch

Liu_CDie_wandernde_Erde_Erzaehlungen_195026Seit dem Erscheinen von Die Drei Sonnen ist Cixin Liu in der deutschen Sci-Fi-Fangemeinde in aller Munde und hat damit für viele vermutlich einen großen weißen Fleck auf der literarischen Landkarte – den Fernen Osten – aufgedeckt. Auch mich hat er mit seinem Balanceakt zwischen fundierter, gut recherchierter Wissenschaft und packendem, aber zugleich liebevollem Stil überzeugt. Sobald sein Name auftaucht, werde ich hellhörig. So auch jetzt, da eine neue Sammlung von Erzählungen erschienen ist – Die Wandernde Erde.

Weiterlesen

Buch: Michael Krüger – Vorübergehende

Das Leben ist eine Reise

Ein Mann ist im Zug eingeschlafen. Als er aufwacht, lehnt ein fremdes Mädchen schlafend an seiner Schulter. Jara ist ohne Geld, ohne Papiere, versteht viel, sagt wenig. Der Mann, ein erfolgreicher Motivationscoach, lebt sein eigenes, selbstbestimmtes Leben, doch jetzt sieht er in seinem fortgeschrittenen Alter die Möglichkeit ein Mädchen zu retten. Er kann ihr in München ein Zuhause geben und sie ihm vielleicht einen Sinn für sein Weiterleben. Weiterlesen

Buch: Michael Diamond und Adam Horovitz – Beastie Boys Buch

No sleep til Brooklyn

Beastie_Boys_Seite_01Uff, das ist echt ein Wälzer, der mindestens so viel wiegt wie das überdimensionale VW-Kettengehänge von Michael Diamond seinerzeit. Aber groß und dick wie es ist, hat das Beastie Boys Buch auch viel zu bieten. Es gibt viele Fotos, die oft auch doppelseitig erscheinen und verschiedene sonstige Schnipsel. Mit langen Listen von Lieblingsliedern kann sich der Leser eigene Mixtapes erstellen, und man kann sogar einige Kochrezepte nachkochen. Am Ende vom Beastie Boys Buch findet man ein Register zum Nachschlagen und originellerweise einen Stadtplan von Downtown Manhattan, auf dem alle wichtigen Stationen eingezeichnet sind, von Ausgehspots über Aufnahmestudios bis hin zu den Privatwohnungen. Weiterlesen

Buch: Anna Funck – Egal, ich ess das jetzt!

Ich bin im Food-Dschungel – holt mich hier raus!

Anna FunckDa war doch vorhin noch so viel Urlaub, nach all der Hektik vor Weihnachten, dann waren da doch nur die paar Familienfeiern und die Silvester Party mit All you can eat and drink, und plötzlich ist man hineinkatapultiert in einen Januar, in dem man wieder im Büro sitzt, links und rechts an der Hüfte das eine oder andere Kilo zu viel, vorne wölbt sich eine Kugel, und der Popo ist auch nicht weniger geworden. Jetzt ist die Zeit für Intervallfasten, Weight Watchers und Brigitte-Diät! Da kommen natürlich auch etliche Bücher rechtzeitig heraus, die einen von zu vielen Pfunden befreien wollen oder zumindest von Ernährungsirrtümern. Ich bin empfänglich dafür und schnappe mir dieses Buch. Egal, ich les das jetzt!

Weiterlesen

Buch: Elizabeth George – Wer Strafe verdient

Sex and Drugs und Stepptanz

elizabeth george wer strafe verdientIm kleinen englischen Städtchen Ludlow, nahe London, beschuldigt man den Diakon, sich an Kindern zu vergehen. Er wird verhaftet und kommt in Polizeigewahrsam um. Ist es Selbstmord? Mord? Stimmen die Anschuldigungen überhaupt? Sein Vater glaubt nicht an Pädophilie bei seinem Sohn, der allerorts sehr beliebt war. Er kann erreichen, dass der Abschlussbericht der örtlichen Polizei geprüft wird. So kommt es, dass Sergeant Barbara Havers und ihre Chefin Isabelle Ardery das vor Ort im Auftrag Scotland Yards untersuchen müssen. Sie verbringen dabei einige Tage in Ludlow und gehen jedem Hinweis gewissenhaft nach. Barbara hängt sich dabei mehr rein als ihre Chefin. Sie darf sich nämlich keinen einzigen Fauxpas erlauben, hat sie sich doch im letzten Fall reichlich daneben benommen.

Weiterlesen