Buch: Friedrich Ani – Ermordung des Glücks

Vom verlorenen Sohn

ani_die ermordung des glücks

34 Tage lang kommt der 11-jährige Lennard Grabbe nicht nach Hause. Er ist nach der Schule verschwunden, im November, mitten im trüben München. Doch dann taucht dieser Mann zu Hause in der kleinen Konditorei der Eltern auf und teilt ihnen mit, dass der Bub einem Mord zum Opfer gefallen ist. Die Mutter verliert Zeit und Raum, fragt sich zwischendrin, wer der Mann ist, der unentwegt ihre Hand hält: Es ist Jakob Franck, der Ex-Kommissar, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Hinterbliebenen schonend schlimme Wahrheiten zu überbringen.
Wer wollte Lennard etwas Böses? Einem Jungen, der beliebt war, Fußball und Musik spielte? Dennoch ist er getötet und in einem Waldstück bei Höllriegelskreuth abgelegt worden.

Weiterlesen

Buch: Kay Lutter – Bluessommer

Freiheit, Musik und Rock ’n‘ Roll

9783957611710.jpg.400x0_q65Ende der 80er Jahre in Potsdam. Hier lebt Mike, ein leidenschaftlicher Bassspieler. Er hat nur einen Traum: raus aus dem Provinzkaff  Potsdam und ab nach Berlin – in die kleine Traumfabrik, wo man ein berühmter Musiker werden kann. Diesen Traum träumt er mit seinen beiden Kumpels Porni und Floyd. Porni spielt ebenfalls in Potsdam mit Mike in der Band Madstop (na, Anagramm erkannt? Anm. d. Red.), die eigentlich mehr eine Schülerband ist als wirklich Musikgeschichte zu schreiben.

Weiterlesen

Buch (e): C. Robert Cargill – Sea of Rust

Die Welt gehört jetzt ihnen

CRobertCargill - Sea of RustIn der nicht allzu fernen Zukunft hat die Menschheit es geschafft und echte künstliche Intelligenz erschaffen. Virtuelle Assistenten wie Siri und Alexa sind Vergangenheit – die Roboter dieser Zeit sind vollkommen eigenständig denkende, vernunftbegabte Wesen. Manche von ihnen sind sogar programmiert, Emotionen zu haben. Doch es kommt, wie es kommen muss: Leise schwelende Konflikte eskalieren, Krieg bricht aus, und die Menschheit wird ausgelöscht. Nun existieren nur noch Roboter, doch anstatt einer friedvollen neuen Gesellschaft befinden sie sich in einem neuen Krieg. Die zwei letzten OWIs (One World Intelligence), riesige Mainframes, die aus den Erfahrungen von Tausenden von Bots bestehen, die sie sich einverleibt haben, kämpfen gegeneinander um die Vorherrschaft auf der Erde und wollen jeden eigenständigen Roboter assimilieren. Brittle, die davon lebt, alte Roboter auszuschlachten und ihre Teile zu verkaufen, ist stetig auf der Flucht vor den Mainframes, doch als sie schwer beschädigt wird und dringend Ersatzteile benötigt, ist sie plötzlich gezwungen, sich einer Gruppe von Bots anzuschließen, die nichts anderes vorhaben, als die Mainframes zu vernichten.

Weiterlesen

Buch: Aurélien Masson (Hg.) – Paris Noir

Die dunkle Seite von Paris

cb_noir-reihe_paris_2017-04-25rgb_240„Man bewohnt seine Stadt nicht, man erträumt sie. Ich möchte Sie einladen, mir in diesen Traum zu folgen.“ So sieht es der Herausgeber Aurélien Masson, der 12 Noir-Schriftsteller aus der französischen Hauptstadt einlud, Paris Noir mit ihren Erzählungen zu füllen. Es sind unterschiedliche Krimis, die verschiedene Themen aufgreifen, sie in verschiedene Pariser Stadtteile versetzen und eine Noir-Story daraus bauen. Weiterlesen

Buch: Michael Finkel – Der Ruf der Stille

27 Jahre allein im Wald

Finkel_MDer_Ruf_der_Stille_179981Christopher Knight ist jung, hat eine Familie, einen Job und ein neues Auto, und dennoch spürt er, dass er nicht in die Gesellschaft passt. Die auferlegten gesellschaftlichen Rollenspiel-Schemata, das Agieren mit anderen Menschen fallen ihm schwer. Und so steigt der Zwanzigjährige 1986 eines Tages einfach in sein Auto und fährt los, ziellos. Am Ende seines Roadtrips fährt er immer tiefer in die Wälder, bis das Benzin zur Neige geht. Den Wagen lässt er einfach stehen und zieht zu Fuß weiter. Obwohl er keinerlei nennenswerte Outdoor- oder Survival-Erfahrung besitzt, richtet er sich am North Pond in Maine in einem unzugänglichen Waldabschnitt ein kleines Lager ein. Dieses ist vor der Welt geschützt durch dichte Bäume und große Findlinge, die das Lager umgeben und zugleich den Zugang verstecken. Weiterlesen

Buch (e): Matt Haig – How to stop time

Vom Überleben und Leben

Matt Haig-How to stop timeTom beginnt einen neuen Job. Geschichtslehrer an einer kleinen Schule in London. Er sieht aus wie ein fitter Anfang-Vierziger. Flirtet verhalten mit Französischlehrerin Camille. Holt einen Hund aus dem Tierheim. Ist ein ganz gewöhnlicher Mann. Außer, dass er 1581 geboren wurde, an einer seltenen Krankheit leidet, die ihn extrem langsam altern lässt, und er einem Geheimbund angehört. Tom hat sich nach London versetzen lassen, um Ruhe und Frieden zu finden, doch stattdessen muss er lernen, dass Zeit allein nicht alle Wunden heilt und dass man vor dem Leben nicht davonlaufen kann.

Weiterlesen

Buch (e): James Lovegrove – The Cthulhu Casebooks: Sherlock Holmes and the Shadwell Shadows

Perfekte Fusion

James Lovegrove - Cthulhu Casebooks 1Dr. John Watson ist alt. Längst vorbei sind die Zeiten, in denen er mit dem weltberühmten Detektiv Sherlock Holmes die kleine Wohnung in der Baker Street bewohnte und die mysteriösesten Verbrechen aufklärte. Sein alter Freund ist bereits verschieden, und an seinem eigenen Lebensabend schreibt John Watson sich von der Seele, was dereinst tatsächlich passiert ist – denn all die packenden Kriminalgeschichten, die er veröffentlicht hat, sind nichts als geschickt gesponnene Lügen, um vor der Welt zu verbergen, was damals wirklich geschah. Wie er und Sherlock Holmes sich tatsächlich kennengelernt haben und wie sie gemeinsam lernen mussten, dass es tatsächlich mehr zwischen Himmel und Erde gibt als sie sich je vorstellen konnten. Und wie sie in den Kampf zogen … gegen die Alten Götter selbst.

Weiterlesen

Buch: Walter Moers – Prinzessin Insomnia und der alptraumfarbene Nachtmahr

Eine Reise ins dunkle Herz der Nacht

Moers_WRode_LPrinzessin_Insomnia__v2_179773Prinzessin Dylia hat die seltenste und seltsamste Krankheit in ganz Zamonien – chronische und unheilbare Schlaflosigkeit. Über Tage und Wochen bekommt sie kein Auge zu und wandelt nachts durchs Schloss, allein mit sich und ihren Gedanken. Ein ganzes Bataillon Hofärzte und Alchemisten hat sich bereits die Zähne an ihrem Fall ausgebissen, doch wenn die Krankheit einmal zuschlägt, kann nichts und niemand „Prinzessin Insomnia“, wie sie sich zynisch selbst nennt, zum Einschlafen bringen. Doch pragmatisch und grundoptimistisch wie Dylia nun mal ist, hat sie sich über die Jahre damit abgefunden und so gut es eben geht mit ihrem Zustand arrangiert. Doch ihre Routine wird durcheinandergebracht, als sie eines Nachts einen vielfarbigen, hässlichen Gnom in ihrem Schlafgemach vorfindet, der sich als Haravius Opal vorstellt, ihr persönlicher Nachtmahr, und der ankündigt, sie nun in den Wahnsinn zu treiben. Und die Reise in den Irrsinn beginnt mit einer Reise in Dylias eigenen Geist – ganz wortwörtlich.
Weiterlesen

Buch: Nicole Neubauer – Scherbennacht

Ameisenstraße ins Verbrechen

nicole neubauer_scherbennacht

In einer verlassenen Ecke im Englischen Garten wird eine männliche Leiche in einem Auto gefunden. Der Tote ist Leo Thalhammer, 29, Kriminalhauptkommissar beim Rauschgiftdezernat. Sandra Benkow, genannt Sunny, ebenfalls eine junge Polizistin, hat ihn dort gefunden. Eigentlich wollte sie sich mit einem Freund treffen, stattdessen hat sie die Leiche vorgefunden. Eine Ameisenstraße führte von einem Gebüsch direkt zu dem Toten im Auto. Kriminalhauptkommissar Waechter wird zum Tatort gerufen, dieser liegt in unmittelbarer Nähe zu seiner Wohnung. Es stellt sich heraus, dass die Ecke im tiefsten Schwabing um die Mandlstraße ein Brennpunkt ist: Demos gegen Gentrifizierung, besetzte Häuser, Polizei kämpft gegen gewalttätige Demonstranten.

Weiterlesen

Buch: Tatjana Kruse – Schampus Küsschen Räuberjagd

Die Diva kann es nicht lassen

979.jpg.thumb-380x550-keepratio Der neue Pauline-Miller-Krimi ist seit Juli im Handel, und der nächste steht sicher schon in den Startlöchern, sodass man sich bei einer so emsigen Autorin wie Tatjana Kruse wirklich bemühen muss, am Ball zu bleiben. Ich habe den dritten Band der Reihe um die exzentrische Operndiva Pauline Miller und ihre illustre Entourage für euch gelesen und möchte euch nun einen kleinen Einblick in das Werk geben. Das aktuelle Buch widmet die Autorin übrigens niemand geringerem als Benedikt Cumberbatch, und der Sherlock-Fan in mir ist gleich schrecklich neugierig, was es mit der folgenden Widmung auf sich hat: „Für Benedikt Cumberbatch, der mich von meiner Flugangst heilte.“ Frau Kruse, wir lechzen nach Details! Weiterlesen