CD: Lewis & The Strange Magics – Evade your soul

Flashbacks

EYSCoverEs kam die Ankündigung einer neuen Platte von Lewis & The Strange Magics an (ich hab kurz überlegt), dann sah ich mir das neue Material an (Video folgt), später siegte Evade your soul auf ganzer Länge. Ihr Banddebüt Velvet skin (2015) ist mir noch in Erinnerung, damals befanden wir uns musiktechnisch Ende der 60er Jahre, aber mit ihrem Neuling sind wir in den Siebzigern gelandet. Weiterlesen

Konzert: 06.10.17 – Eisbrecher + Unzucht – Alter Schlachthof, Dresden

Was ist hier los?

Der Eisbrecher hat nach längerer Zeit mal wieder in Dresden angelegt. Gut so, der Alte Schlachthof in Dresden war bis auf den letzten Platz ausverkauft. Während die Fotoleute ihre Kameras überprüfen und ungeduldig darauf warten, dass die Tür zum sehr schmalen Fotograben geöffnet wird, füllt sich der Saal, und alle warten ungeduldig auf die Vorband.

Weiterlesen

Film: Mother!

Blutende Böden und ein Herz im Klo

mother

Ein namenloses Paar hat es sich in einem alten viktorianischen Haus gemütlich gemacht, oder vielmehr ER. Denn SIE (Jennifer Lawrence) renoviert ganz alleine das Haus,während ER (Javier Bardem), ein Dichter, momentan eine Schreibblockade hat. Dennoch herrscht Frieden und Harmonie. Bis es eines Tages an der Tür klopft, und der Schriftsteller einen völlig Fremden (Ed Harris) hereinlässt. Er darf sogar übernachten, und sogleich steht dessen Frau (Michelle Pfeiffer) auf der Türschwelle. Diese attestiert IHR recht schnell einen Kinderwunsch. Es klopft und klopft, und jedes Mal lässt ER die Leute herein, während SIE befremdet und unangenehm berührt ist. Die Leute richten sich im Haus ein, machen sich breit. Jemand stirbt sogar, im Haus wird die Beerdigungsfeier ausgerichtet. Und dann wird SIE tatsächlich schwanger, bekommt ein Kind.

Weiterlesen

News: Metal Blade nehmen Hamferð unter Vertrag, neues Album folgt

Metal Blade Records sind stolz darauf, das Signing der aufstrebenden Doom Metal Band Hamferð von den Färöer-Inseln bekanntgeben zu dürfen. Die Band wird ihr neues Album Anfang 2018 veröffentlichen.
Über Hamferð: Ihr Name spielt auf eine Erscheinung an – die einer Person im Angesicht des Todes eines ihr nahestehenden Menschen.

hamferd-photo

Weiterlesen

CD: The Loranes – 2nd

„Set you free“

The Loranes2015 haben die Rock ’n‘ Roller The Loranes aus Berlin ihr Debüt vorgelegt, sind damit auf Tour gegangen und verschwanden dann wieder vom Bildschirm. Mit dem Nachfolger mit dem passenden Titel 2nd kann einem beim Cover schummrig werden, allerdings stellt dies keinen Bezug zum vorgelegten Material dar. Ich habe mich beim Anhören sehr wohl gefühlt, so ein bisschen Rückführung in vergangene rockige Tage mit einem Schuss Punk und ganz viel Gitarrenflair. Weiterlesen

News: Holding Absence mit neuem Video am Start

Die aus Cardiff stammenden Newcomer Holding Absence, ein Melodic-Post-Hardcore-Quintett, veröffentlichten am 27.09. ein Musikvideo zu ihrer Single „Heaven knows“, die überall digital erhältlich ist.

Weiterlesen

Buch: Dieter Weißbach – Böse

1+1+x

DWeissbach_BoeseHauptkommissarin Christine Paulig wird zu einem Mord in einem Münchener Waldstück gerufen, eine erwürgte Nonne liegt dort in einer Kuhle. Schwester Zerafina ist aber nicht der einzige Fall in der Mordkommission, denn kurz danach findet man einen schwedischen Jungen tot in einem Container, der in luftiger Höhe baumelt. Bei den Ermittlungen im niederbayerischen Kloster von Zerafina kommen noch mehr Fragezeichen dazu: Vor vielen Jahren sind vier Mitschwestern verschwunden, quasi in den Himmel aufgefahren und nicht mehr wiedergekehrt. Ist/war da ein Serienmörder unterwegs? Kann es sein, dass die Fälle zusammenhängen? Weiterlesen

CD: Fellwarden – Oathbearer

Reminiszenzen an längst vergangene Tage

coverMit England haben wir es hier zu tun – ehrlich gesagt dachte ich zu Beginn des Hörprozesses an Norwegen, Schweden oder auch Finnland. Die erst 2014 gegründete Band Fellwarden, deren Debütalbum Oathbearer ich Euch hier vorstelle, vereint für mich alle Trademarks, die den von mir geliebten norwegischen Black Metal Mitte der 90er ausmachten. Von je her mochte ich den atmosphärischen Black Metal der Marke Burzum und Dimmu Borgir. Lange mit Folklore versetzte Stücke, die allesamt eine Spieldauer zwischen sechs und acht Minuten vorweisen. Am 16.06.2017 wurde über Eisenwald Tonschmiede Oathbearer veröffentlicht. Weiterlesen