CD: Nichts für Ungut – Vollgas voraus

Punkrock – Pogo – Party

… ist das große Thema bei Nichts für Ungut. Ein Teil der Band spielte schon zusammen bei Sprengkopf, die sich im November 2016 auflösten. Mit Vollgas voraus gehen die fünf Jungs aus und um Düsseldorf an den Neustart und feuern ihre Art von Punkrock mit einem Hauch Blues und Ska auf das geneigte Publikum ab. Weiterlesen

News: In Strict Confidence – neuer Clip, neues Album (Vö. 21.09.18)

In Strict Confidence_AlbumOb die wahre Übersetzung des Albumtitels „Hass zu Liebe (wandeln)“ oder „Hassen zu lieben“ bedeutet, lässt In Strict Confidence bewusst offen. Wer sich auf das neue Werk Hate2Love (VÖ: 21.09.) einlässt, erfährt eine packende Reise in die emotionale Klangwelt der Band. Sich auf alte Stärken beziehend und doch so erfrischend jung. Mit von der Partie war als Co-Produzent Rhys Fulber (Frontline Assembly, Paradise Lost, Fear Factory), der seinen Teil zum industriellen Elektroniksound beiträgt. Ein Dutzend neue Songs werden präsentiert. Tanzbare Titel wie „Used & abused“ verbinden sich mit Melancholie bei „Stay“ zu einem abwechslungsreichen Gesamtkunstwerk, bei dem alte und neue Fans gleichermaßen auf Ihre Kosten kommen. Weiterlesen

Film: Menashe

Einblick in eine streng abgeschottete Welt

MenashePejes, Mikve, Kugel, Tora, Talmud, Tallit, Zizit, Fabrengen – wer mit einem oder mehreren dieser Wörter etwas anfangen kann, der weiß schon, in welcher Welt sich der Film Menashe bewegt. Genau, in der jüdischen, genauer gesagt der ultra-orthodoxen beziehungsweise chassidischen Welt. Man kennt die Bilder schwarzgekleideter Männer mit Hüten und Mänteln sowie den charakteristischen langen Schläfenlocken, die dicht über heilige Schriften gebeugt dasitzen oder im Stehen beten. Die Frauen, die sich um große Kinderscharen kümmern und oft auch das Geld für die Familie verdienen. Viel mehr weiß man allgemein nicht, wie ultra-orthodoxe jüdische Familien leben. Menashe gibt einen seltenen und eigentlich unerhörten Einblick in das Leben seiner gleichnamigen Hauptperson, den es in dieser Form noch nicht gegeben hat. Weiterlesen

News: Metamorpher veröffentlichen Debüt-EP am 21.09.18

Metamorpher_CoverAls einen „unweigerlichen Dammbruch aus angestautem Verlangen“ bezeichnen Dominik Kwasny und Michael Junker ihre brandneue Band Metamorpher. Und irgendwie scheint besonders bei den beiden alles bisher auf dieses EP-Debüt mit dem Titel Becoming hinausgelaufen zu sein.
Metamorpher sind kompromisslos, trendbefreit-modern und verkörpern genau die Art des progressiven Ambient-Metals, welche einen nachhaltig auf mehreren Ebenen zu fesseln vermag. Weiterlesen

News: The Beauty of Gemina – Flying with the Owl (Vö. 12.10.18)

tbog_fwto_cover_itunes_v1Verehrt oder gefürchtet, bewundert oder verfolgt, Sinnbild für Gut und Böse und zugleich Symbol der Weisheit, Beschützerin und Zauberin der Nacht. Wenn sich Songwriter und Sänger Michael Sele diesen faszinierenden Nachtvogel als Namensgeber zum neuen Album und Tournee zu eigen macht, darf man zurecht davon ausgehen, dass dieser mit Spannung erwartete Eulenflug einen weiteren Meilenstein in der mittlerweile zwölfjährigen Karriere des charismatischen Masterminds und seiner Band The Beauty of Gemina einnehmen wird. Weiterlesen

CD: Mantar – The modern art of setting ablaze

Giftige Pilze

Aufgrund meiner Begeisterung für Kackschlacht, einer Zwei-Mann-Punk-Band, die nur aus Gitarre und Schlagzeug besteht (Link zur Review), wurde mir seitens eines Redaktionsmitglieds empfohlen, doch mal in Mantar reinzuhören. Diese seien ebenfalls nur zu zweit und ebenfalls nur mit Gitarre und Schlagzeug unterwegs. Gesagt, getan, voller Vorfreude YouTube gestartet, dann allerdings von irgendeinem Black-Metal-Gegrunze abgeschreckt worden und die Band erst mal vergessen. Erst als der Redaktion nun das neue Album zur Rezension angeboten wurde, fiel mir die Band wieder ein. Also noch mal voller Angst YouTube gestartet, dann allerdings von einer massiven Rhythmus-Walze positiv überrascht worden und die Rezension dankend angenommen.
2012 in Bremen gegründet, veröffentlichten sie bereits 2013 das Debütalbum Death by burning, mit dem Nuclear Blast auf Mantar aufmerksam wurde. 2016 erschien hier das Nachfolgealbum Ode to the Flame sowie das nun zu besprechende dritte Album The modern art of setting ablaze. Weiterlesen

Buch: Kathrin Weßling- Super, und dir?

Perfektion bis zum großen Knall

9783961010103_coverMarlene Beckmann ist 31, mit dem Studium fertig und tritt ihre erste Arbeitsstelle in der Firma an, bei der sie immer arbeiten wollte. Sie wird von ihrem Freund Jakob unterstützt und hat über 500 Freunde bei Facebook. Alles toll soweit, oder? Doch aufgrund von Stress, horrenden Überstunden und wegen ihres Willens, es immer allen recht zu machen, nimmt sie immer öfter die Dienste ihres Dealers in Anspruch, der sie regelmäßig mit Speed, Koks, Ritalin und weiteren Aufputschmitteln versorgt – bis es zum großen Absturz kommt.

Weiterlesen

,

Unterwegs: Einmal ein etwas anderer Street-Art-Tipp: München-Obersendling

Siemens City goes Crazy Town!

f6

Münchens Street-Art-Szene ist groß, sie hat Tradition, und sie hat einige sehr bekannte Künstler und Ecken. In ganz München kann man immer wieder einen Loomit, einen blauen Vogel der ADK Crew, ein schrilles Girlie von Beastiestylez sehen. Wir haben noch die Viehhofmauer (unsere Hall of Fame), die Donnersberger Brücke, die Unterführung am Friedensengel, das Werksviertel, die Brudermühlbrücke – lauter coole Locations!

In letzter Zeit hat sich aber ein Viertel gemausert, das eigentlich völlig unspektakulär daherkommt und fast nirgendwo groß erwähnt wird: Obersendling und sein gemischtes Gewerbegebiet. Die Straßen um die Boschetsrieder- und Aidenbachstraße sowie die Ecken um die U-Bahnhaltestellen Aidenbach- und Machtlfingerstraße bieten auf den ersten Blick nicht viel Schönes. In Seitenstraßen aber gibt es dann doch hübsche kleine Häuserzeilen und das ein oder andere Café oder Biergärtchen. Und es gibt ganz plötzlich auffallend viele Graffitis. Lasst mich diese euch vorstellen:

Weiterlesen