Die Weiterentwicklung steckt im Detail

Agrypnie stehen seit nunmehr 16 Jahren für großartige Veröffentlichungen von besonderer Qualität. Was mit F51.4 (2006) begann, findet durch die Veröffentlichung ihres vor ein paar Tagen erschienenen neuen Albums Metamorphosis ihren vorläufigen Höhepunkt. Metamorphosis kommt aus dem Griechischen und bedeutet Veränderung und Wandel. Ein Glück, dass die Zeit zwischen Grenzgänger (2018) und dem jetzigen Release nicht wieder fünf Jahre gedauert hat. Ich werde versuchen sachlich zu bleiben bei der folgenden Review, auch wenn es mir schwer fallen wird, denn das Album ist zu gut! Weiterlesen

Für Freunde der Nacht

Ich zitiere den Pressetext: „Goth N’ Roll/Deathrock from the tombs of Buffalo, NY. Fields of the Nephilim, Idle Hands and Danzig eat your heart out!“ Aber hallo, das weckt natürlich Erwartungen. Doch vorher noch kurz zur Band: Diese wurde 2019 in Buffalo, New York, ins Leben gerufen, nachdem sich die Metal-Bands der Mitglieder zuvor aufgelöst hatten. Näher lassen sich Rob Palumbo, Erik Wagonblott, Jay Zgoda und Kenny Zotara darüber aber auch nicht aus, lassen also auch wir stattdessen die Musik für sich sprechen. Weiterlesen

To hell and back

Es beginnt, wie eben viele amerikanische Serien beginnen, oder? Ein hässliches Entchen in einer amerikanischen Kleinstadt wird zum schönen Schwan, und irgendwas passiert mit dem beliebtesten Mädchen der Schule. Dazwischen eine Menge Gossip, Lügen und Gekicher? Hier nicht! Weiterlesen

Ancient Light ist eine Darkwave-Band aus Polen, die sich 2016 gegründet hat. Das Duo besteht aus Klaudia K. und Philip Pace. Mit ihrem 80er Sound, der durch Klaudias faszinierenden Gesang begleitet wird, erschaffen sie mysteriöse und dunkle Klanglandschaften mit stimmungsvoller Elektronik und hypnotische Rhythmen. Gerade haben sie ihre brandneue Single „Mundus patet“ veröffentlicht und werkeln am Debütalbum, das 2022 erscheinen soll – wir sind gespannt!

Weiterlesen

Mit ihrem Projekt Sierra hat die in Paris lebende Elektro-Künstlerin Annelise Morel bisher drei EPs veröffentlicht, zuletzt die pulsierenden Tracks „All about love“ und „Unpredictable“ – vielschichtige, tanzbare Klänge, die in dunkle, graue, elektronische Welten entführen. Ihre neueste Single „Trapped“ erscheint am 3. September beim französischen Label Slab Note, und wir haben schon mal reingehört.

Weiterlesen


DVEN_000_album_coverDie norwegische Black-Metal-Band Dold Vorde Ens Navn veröffentlicht mit dem Lyric-Video zu „Løgnenes abstinenser“ ihre erste Single aus dem Debütalbum Mørkere, das am 12. November bei Lupus Lounge erscheinen wird. Dold Vorde Ens Navn sind tief im klassischen norwegischen Black Metal verwurzelt und nehmen sich gleichzeitig die Freiheit, die Genregrenzen zu durchbrechen. Weiterlesen


Epic erscheint am 29.10.2021 bei Sony Masterworks und ist das erste Schiller-Studioalbum seit 2019 und das erste Schiller-Album mit einem großen sinfonischen Orchester.
Die Single und das Musikvideo „Free the dragon“ sind bereits jetzt verfügbar:

Weiterlesen


Im Februar veröffentlichten conzoom Records die 18. Ausgabe von electropop. Endlich war wieder die Zeit sich weiter mit der Compilation auseinanderzusetzen und weitere musikalische Perlen von CD 2 herauszupicken:

Darwin McD ft. Eric C. Powell – „Click“ (Nature of Wires Remix)
Laut YouTube wurde dieser Songs remixed, arrangiert und produziert von Nature of Wires, es ist ein Retro-inspirierter Remix mit satten Synthies und stimmungsvollen Streichern.
Die ursprüngliche „Click“-Single war der Höhepunkt von Darwin McDs perfekt eingefangenem Synthpop-Feeling, gemischt mit Erics eingängigem Text und seiner Gesangsmelodie, die in Großbritannien und Europa sofort für Furore in den Synthie-Radios sorgte.
Sehr gute Voraussetzungen um ein einmal ein Ohr zu riskieren und mitzutanzen!

Weiterlesen