,

Musik-Tipp der Woche

Minuit Machine – „DRGS“

minuit-machineNach einer dreijährigen Pause sind Amandine Stioui und Hélène de Thoury (Hante.) wieder als Minuit Machine zurück! Mit im Gepäck haben sie eine wunderbare Coldwave-Nummer. „DRGS“ ist die erste Single aus ihrem dritten Album Infrarogue (VÖ. 13. Mai auf Synth Religion) – ein intensiver und emotionaler Track aus melodischen Synthieklängen und einhüllenden Vocals von Amandine. Zum Verweilen schön – macht Vorfreude auf das gesamte Album und neugierig darauf, wie es klingen wird. Welcome back!

Weiterlesen

CD: Idle Hands – Mana

Zwischen allen Stühlen

IdleHands_CoverDie EP Don’t waste your time von den jungen Idle Hands aus Portland, Oregon, hervorgegangen aus der traditionellen Heavy Metal Band Spellcaster, hatte ich bereits im Webzine vorgestellt (Link zur Review). Außerdem ließen sie als Vorband von Gaahls Wyrd (Link zum Bericht) die Münchener aufhorchen. Am 10.05.2019 ist nun bei Eisenwald das erste Full-Length-Album Mana erschienen. Hauptsongwriter und Rhythmus-Gitarrist Gabriel Franco wird vom zweiten Gitarristen Sebastian Silva, Bassist Brandon Hill und Colin Vranizan am Schlagzeug unterstützt. Die EP offenbarte einen starken Einfluss von The Cure, eine ungewöhnliche Zutat im klassischen Heavy Metal, die mir persönlich sehr gefallen hat. Daher bin ich gespannt, in welche Richtung sich Idle Hands mit Mana entwickelt haben. Weiterlesen

Kultur: Z Common Ground

Wieder mal eine – leider geile – Zwischennutzung!

z5

Ja sagt einmal, was ist denn in Laim los? Kaum gibt es das Kunstlabor (Link) nicht mehr – die Tengelmann-Zentrale an der Landsberger Straße wurde abgerissen – munkelt man was von einem „Z Common Ground“! Was ist das denn jetzt? Ja, das ist die nächste Zwischennutzung, wie es seit einiger Zeit so „in“ ist. In Laim, in einem ehemaligen Gewerbehof, Baujahr 1965. Entrümpelt und bereit zum Abriss. Drei Stockwerke mit ehemaligen Büro- und Lagerräumen auf 4.000 Quadratmetern. Das wurde das „Z Common Ground“.

Weiterlesen

Album: Sylker – Sylker

Industrial Rhythm & Destroyed Voice Noise

SYLKER_CoverSylker, wonach klingt das? Hört sich das nicht nach etwas Seidigem, Schmeichelndem, leicht Eingängigem an? Ha! Von wegen – zum Glück. Der Name und das Projekt sind aus der Kombination von Sylvgheist Maëlström und Soul Stalker entstanden. Deren Zusammenarbeit nahm ihren Anfang bereits 2009 als Live-Act, in dem Vincent Ripoll Vocals zu Julien Sylvgheists für gewöhnlich wortlosen Industrial-Breitwand-Noisescapes beisteuerte. Danach trat man immer wieder einmal miteinander auf, warf die eigene Musik zusammen und übertrug die Songs anderer Leute aus anderen Stilen in eine gemeinsame elektronische Welt. Das Projekt entwickelt eine eigene Identität und eigenes Material, und nun, zehn Jahre nach dem ersten Zusammentreffen, bekommt es folgerichtig auch ein eigenes, schlicht selbstbetiteltes Release. Weiterlesen

CD: The toten Crackhuren im Kofferraum – Bitchlifecrisis

Ein asoziales Experiment

the-toten-crackhuren-im-kofferraum-bitchlifecrisis-700x700Mit dem langersehnten dritten Album Bitchlifecrisis waren The toten Crackhuren im Kofferraum erst kürzlich zu Gast im Münchener Backstage (Link zum Bericht), und nun möchte ich es näher vorstellen. Nach dem Debütalbum jung, talentlos und gecastet (2010) und dem Nachfolger Mama ich blute (2013) war es etwas still um die Crackhuren. Die Zeit wurde für andere Projekte genutzt, so z. B. für Lulu und die Einhornfarm, dem Punk-Nebenprojekt von Sängerin Luise „Lulu“ Fuckface. Des Weiteren singen Doreen K. Bieberface, Ilay Newman und Kristeenager, und die Jungs an den Instrumenten sind Thomas Echelmeyer am Bass, Schlagzeuger Daniel Reuschenbach und Gitarrist Mötley Chrü Funface. Weiterlesen

Band der Woche: Une Misère

Nýja_logo_litid

Island ist für seine vielfältige Musiklandschaft bekannt. Diese Woche wollen wir euch gern Une Misère vorstellen. Die fröhlich zusammengewürfelten Mitglieder aus verschiedenen Hardcorebands haben ganz frisch einen Plattenvertrag beim Labelriesen Nuclear Blast unterschrieben, und sie sind dieses Jahr für das Summer Breeze und die Metal Days gebucht. Sänger Jón Már Ásbjörnsson hat unsere Fragen beantwortet. Viel Spaß beim Kennenlernen der Isländer!

Weiterlesen

Konzert: 25.04.19 – Aesthetic Perfection + Priest + Chemical Sweet Kid + Amelia Arsenic – Backstage-Halle, München

Schweißtreibender Abend

Donnerstag, 25. April 2019, ein frühlingshafter, warmer Tag geht zu Ende, die Arbeitswoche dauert schon wieder viel zu lange, heute ist es an der Zeit, sich in der Münchner Backstage Halle die Ohren durchblasen zu lassen und zu tanzen. Dazu eignen sich die angekündigten Bands für heute Abend sehr gut: Aesthetic Perfection als Headliner, als Support Amelia Arsenic, Chemical Sweet Kid und Priest. Alles elektronisch, aber mit völlig verschiedenen Herangehensweisen. Ich bin gespannt! Weiterlesen

Kultur: Vorsicht! Dackel! Ausstellung im Valentin-Karlstadt-Musäum München

Der mit dem Dackelblick

d2

Aus is‘ mit den Golden Retrievern, den 1001 Dalmatinern und auch mit den Möpsen. Der gute alte Dackel ist wieder Kult. Früher war der Dackel mit den Bayern so verbunden wie die Weißwurst mit dem süßen Senf! Der Bayer, der Münchner: Sie liebten Dackel. Der Dackel gehört zu München wie das Hofbräuhaus.

Weiterlesen