Die Festival-Saison kehrt endlich zurück!

Leoben/Österreich – Metal-Fans dürfen sich nun tatsächlich sicher auf so etwas wie einen Festival-Sommer 2021 freuen: Das Area 53 Festival in Leoben ist das erste seiner Art, das Mitte Juli sicher seine Tore öffnen darf. Nach fast zwei Jahren pandemiebedingter Stille wird das Städtchen in der Steiermark von Freitag, 16.7. bis Samstag 17.7. wieder Festival-Pilger empfangen und das so fern gewordene Bild von ausgelassenen Menschen mit Campinggepäck, Grillausrüstung und Dosenbier bieten.

Weiterlesen


TwinTribes_Altars_CoverDas Musiker-Duo Twin Tribes aus dem texanischen Brownsville hatte ich schon mit ihrem Debütalbum Shadows im Webzine vorgestellt und als „dark side of the eighties“ beschrieben (Link zur Review). Mit ihrem Folgealbum Ceremony haben sie ihren Sound, der sich zwischen Dark/Cold Wave und Post Punk bewegt, weiter verfestigt.
Nun haben Luis Navarro und Joel Niño ein Remix-Album herausgebracht, dessen beteiligte Bands den Atlantischen Ozean überspannen. Auf europäischer Seite stehen dabei u. a. She Past Away, Ash Code und Geometric Vision, aus Amerika stammen u. a. Bootblacks, Creux Lies und Wingtips. Alle Bands drücken den Songs ihren eigenen Stempel auf und lassen so neue Facetten erstrahlen.

Weiterlesen

Pays P. – „Vassili voir“

Wie so vieles wurde auch das neue und erste „offizielle“Album von Pays P. durch die Pandemie gründlich verzögert (wir berichteten darüber). Aber es gibt immerhin schon einen Titel und ein Datum für die Veröffentlichung: Ça v aller wird am 10. September als Vinyl bei Peculiar Works herauskommen, dem neugegründeten Label von Sohrab Habibion und Michael Jaworski (von der New Yorker Post-Punk-Band Savak). Digital erscheint es bereits am 01. August auf Bandcamp, dort kann beides auch schon vorbestellt werden. Mit „Vassili voir“ gab es am 6. Mai eine erste (brachiale) Auskopplung, knapp einen Monat später folgte mit „Olatunji“ (ein bisschen transparenter, ebenso hypnotisch) ein zweites Vorab-Video.

Weiterlesen


Die französichen Post-Punker JE T’AIME haben mit Another day in hell eine erste Single des für Oktober angekündigten neuen Albums veröffentlicht. Das in schwarz-weiß gedrehte Video dazu ist ein beeindruckendes Dokument der leeren nächtlichen Straßen von Paris während der Epidemie.

Weiterlesen


Die Heavy Alternative Rock Band aus Leipzig Juke Cove schmieden seit 2018 an einem eigenen Sound, der über Genre-Standards hinausgehen soll und Elemente von Doom, Stoner, Grunge, Funk, Blues und Punk zusammenbringt.
Das Trio veröffentlichte 2019 sein Debütalbum und spielte zahlreiche Gigs. Im Sommer 2020 nahmen Juke Cove ihr zweites Album Remedy auf. Gemischt und gemastert wurde es von Haldor Grunberg, der für seine Arbeit mit Bands wie Behemoth, Dopelord oder Weedpecker bekannt ist. Diese Zusammenarbeit führte dazu, dass die Band bei Interstellar Smoke Records unterschrieb – einem Plattenlabel, das sich auf Heavy Psych/Doom/Stoner-Veröffentlichungen aus aller Welt spezialisiert hat.

Weiterlesen

Zeromancer – „Mourners“

Die Norweger Zeromancer – einst aus den legendären Seigmen hervorgegangen und seit einigen Jahren parallel dazu aktiv – sind eigentlich für treibenden, hochenergetischen Industrial-Rock bekannt, der einem vor allem live gewaltig die Haare nach hinten föhnt. Dass sie auch die leisen Töne beherrschen, beweisen sie mit ihrer neuen Single „Mourners“, einem getragenen, eindringlichen Indiesong.

Weiterlesen

Catharsis

In unserem Interview (hier) haben Amenra für dieses Jahr ein neues Album angekündigt. Als düsteren Vorgeschmack auf die lang ersehnte Scheibe, hat die belgische Ausnahme-Formation aus Kortrijk kürzlich ein Musikvideo veröffentlicht. „De Evenmens“ ist die erste Single des neuen Albums De Doorn, das am 25. Juni bei Relapse Record veröffentlicht wird. Das klingt wieder nach einem ganz besonderen Amenra-Album!

Weiterlesen

the tinopener’s art – „follow them“

Das ist das offizielle Video zum Track „follow them“ von the tinopener’s art aus ihrem brandneuen Album observations in a time of chance (Vö. 14.05.): ein eingängiger Synth-Pop-Track mit schönen Retro-Sounds über den Einfluss von Influencern. 

Weiterlesen

Silver Lake by Esa Holopainen  – „Storm“ feat. Håkan Hemlin (Nordman)

Amorphis-Gitarrist Esa Holopainen veröffentlicht am 28.05.21 sein erstes Solo-Album, auf dem der Melodienmagier mit diversen Gastsängern kollaboriert. Einen großartigen Vorgeschmack bietet die gerade veröffentlichte Single „Storm“, auf der Esa mit dem schwedischen Sänger Håkan Hemlin von Nordman zusammenarbeitet. Nordman machen normalerweise eine Mischung aus Folk, Pop und Rock und sind außerhalb Schwedens nur wenigen bekannt. Håkans markante Stimme zusammen mit der wie immer einzigartigen Gitarrenarbeit von Esa sind wahre Gänsehautgaranten. Astreiner Metal ist „Storm“ nicht, aber wen interessiert das schon. Das sehenswerte Video wurde auf den Kanaren von Owe Tingvall gedreht.

Weiterlesen


Der Herbst. Alles legt sich schlafen, der Kreislauf des Lebens beginnt von vorne.
Die Braut. Ein neuer Anfang, die Liebe zu Mensch, Tier und Natur.
Leben und Tod, Freude und Furcht, Trauer und Hingabe.
Neustart.

2016 als Neben-Projekt aus reinem Spaß an der Musik gegründet, wurde schnell klar: Hier wächst etwas Größeres heran, „etwas Magisches. Schon bei unserem ersten gemeinsamen Song fuhr mir ein Stromstoß durch alle Glieder. Ich sang die Melodie mit dem Text an, und die Jungs spielten instinktiv dazu, als hätte der Song schon ewig in uns allen existiert. Ein Gänsehaut Moment, der mir die Tränen in die Augen trieb“ erzählt Sängerin Suzy, die u.a. bei einer Iron Maiden Tribute Band für Wohlfühlmomente in der harten Community sorgt, während Alex (Git), Max (Drums) und Ben (Bass) mit diversen Thrash- und Death Combos die Szene erfolgreich aufmischten.

Zusammen setzen sie ihre ureigene Version von Symphonic Metal um, beeinflusst von Helden wie Paradise Lost, Nightwish, Black Sabbath, Evanescence, Type O´ Negative oder The Gathering: Harte Riffs, packende Melodien, hohe musikalische Emotionalität, grandiose Vocals, anspruchsvolle Lyrics. Ein intensives großes Ganzes namens Autumn Bride. Weiterlesen