News: Russkaja mit neuem Album am 29.03.19 im Backstage

Haltet die Tanzbeine parat: die wienerisch-russische Band Russkaja hat eine neue Single mitsamt Video veröffentlicht. Es handelt sich dabei um den Titelsong des am 29. März erscheinenden Albums No One Is Illegal.

Weiterlesen

News: Aesthetic Perfection mit neuem Album ab April auf Tour

AP_ITB_CD“There is a darkness, it breeds just hate and war, our inner conflict, the seeds of vitriol”, schreit Daniel Graves zu Beginn von “Gods & Gold” heraus – ein Track, an dem niemand anderes als Richard Z. Kruspe (Rammstein) an der Gitarre mitgewirkt hat. Damit bringt Aesthetic Perfection den Charakter von Into the Black, dem fünften Studioalbum des Industrial-Pop-Projekts aus Los Angeles, gleich in den ersten Zeilen treffsicher auf den Punkt. Weiterlesen

News: Pristine kündigen neues Album (19.04.19) und Europa-Tour (ab Mai) an

Das fünfte Album der Norweger Pristine bedeutet konsequente Fortentwicklung und Diversifikation zugleich. Heidi Solheim, die aus Tromsö stammende Frontfrau und kreativer Kopf, vereint auf den elf Songs von Road back to Ruin hohe musikalische und textliche Vielfalt – die Band und ihre Stimme liefern dazu den roten Faden.

photo by Daniel Lilleeng

Weiterlesen

News: 25.03.19 – John Niven Lesung – Milla, München

John Niven spielte in den Achtzigern Gitarre bei der Indieband The Wishing Stones, studierte dann Englische Literatur in Glasgow und arbeitete schließlich in den Neunzigern als A&R-Manager einer Plattenfirma, bevor er sich 2002 dem Schreiben zuwandte. 2008 landete er mit dem Roman Kill your friends – einer rabenschwarzen Satire auf die Musikindustrie – einen internationalen Bestseller. Nun liest er aus seinem 2017 erschienenem Kill em all – Thorsten Nagelschmidt (Muff Potter) wird ihn als deutsche Stimme begleiten. Weiterlesen

News: Lacrimosa – „Zeitreise“ – VÖ: 22.03.2019

Am 22. März 2019 veröffentlicht Lacrimosa die Doppel-CD-Compilation Zeitreise – eine Werkesammlung, die aus der Vergangenheit bis in die Zukunft reicht! Weiterlesen

,

Musik-Tipp der Woche

The Glass Beads – „Music box“ / „City of anger“

the glass beads

Beide Tracks des ukrainischen Coldwave-Duos The Glass Beads sind eine dunkel minimalistische Kombination aus kühlen und leichten Synthies, pulsierenden Basslinien, wundervollen Melodien und den halligen Vocals von Sängerin Morin Sane (Marina Rublevskaya) – klar, reduziert und eine berauschende Monotonie. Großartig!

Weiterlesen

News: J.B.O. werden 30 Jahre und laden zur Geburtstagsfeier

Quelle: jbo.de

Quelle: jbo.de

J.B.O. – Drei Jahrzehnte Comedy Metal – die Franken feiern im Juni 2019 ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum – am 28. und 29. Juni gibt‘s „Ein Fest“: das J.B.O.-Open Air in Weingarts bei Forchheim mit u.a. Hämatom, Feuerschwanz, Freedom Call, Atze Bauer und vielen mehr.

Weiterlesen

News: Die Nacht der Helden am 24.08.2019 in Koblenz

Koblenz – Diese Sommernacht wird die „Nacht der Helden“ sein: Am 24. August steht die Koblenzer Festung Ehrenbreitstein ganz im Zeichen der härteren deutschsprachigen Rockmusik. Neben den Präsentatoren selbst, der Koblenzer NDH-Band Heldmaschine, werden Joachim Witt, Unzucht, Tanzwut und Maerzfeld den Abend bestreiten.

festungsopenair2019_flyer_a6_v6a_cmyk

Weiterlesen

News: The Fictionplay – Video „Citizen faint“ und Tour

Credit: Maximilian Salzer

Die vier Wahl-Wiener von The Fictionplay haben Ende letzten Jahres ihr neues Album Tohu Bohu auf den Markt geworfen und sind jetzt für ein paar Live-Termine auch in Deutschland unterwegs.
Wofür die Band seit mehr als zehn Jahren brennt: Catchy Alternative Rock vom Feinsten. Das eingängige Gitarrenriff, die prägnante Stimme von Dominik Essletzbichler und die groovige Rhythmussection verleihen der Band einen Drive, der an Muse in ihren besten Tagen erinnert, auch dank der wohlgesetzten Synthesizer. The Fictionplay verpassen dem Alternative Rock der 00er Jahre einen neuen Anstrich – und was dabei rauskommt, wird so schnell nicht wieder aus den Ohrwindungen verschwinden! Weiterlesen

,

Musik-Tipp der Woche

Codex Empire – Slow erosion

codex

Codex Empire – das ist der Brite Mahk Rumbae, der bereits seit fünfundzwanzig Jahren die Grenzen von elektronischer und Industrialmusik auslotet, entweder als Teil des Duos Konstruktivists oder auch als Solo-Projekt. Seit Februar 2019 gibt es die neue Codex-Empire-Veröffentlichung Slow erosion (auf dem aufnahme + wiedergabe-Label) – zehn Songs, die den Hörern dunkle elektronische, technoide Welten offenbaren, sofort zum Tanzen einladen und geradezu nach kleinen, verschwitzten Clubs schreien.

Weiterlesen