Take control before I do

MD156_Living-Temples_GLASS-COVERAchtung, Verwechslungsgefahr. Es geht hier nicht um die schamanische Band Living Temples aus Klaipėda in Litauen, sondern um das Musikprojekt Living Temples des Schweden Kalle Fagerberg, manchen auch bekannt von Bootblacks, Liste Noire und The Blank VRS. Ursprünglich stammt er aus Stockholm, lebt mittlerweile aber in Berlin, dem Mekka der elektronischen Underground-Musikszene. Denn Kalleberg arbeitet unter anderem mit alten japanischen Synthesizern. Schon sein Debüt Against the day hatte mir gut gefallen, und mit Glass ist sein zweites Album bei Manic Depression Records erschienen. Weiterlesen

Ein Splatterfilm für die Ohren

AbortedWenn es um Extreme Metal geht, dann kommt mensch an Aborted sicherlich nicht vorbei, die 1995 im belgischen Beveren-Leie von Sänger Sven de Caluwé gegründet wurden. Als Goregrind Band haben sie mit Alben wie Goremageddon und RetroGore neue Maßstäbe gesetzt. Die Liste der ehemaligen Mitglieder ist quasi endlos, aktuell dabei sind Gitarrist Ian Jekelis, Bassist Stefano Franceschini, Drummer Ken Bedene und Neuzugang Daníel Máni Konraðsson an der Gitarre.
Aborted entführen auf Vault of horrors in die glorreiche Zeit der VHS-Horrorfilme, denn jedem Song liegt ein Film zugrunde. Horrorfilme als Inspiration sind nicht neu, haben aber im Metal eine lange Tradition. Neu hingegen ist der Umstand, dass für tatsächlich jeden Song ein namhafter Kollege als Gastsänger eingeladen worden ist. Neu ist auch die Zusammenarbeit mit dem Produzenten Dave Otero, der von seinen Arbeiten mit Extreme-Metal Acts wie Archspire, Vitriol, Cattle Decapitation und Khemmis bekannt sein dürfte. Das kann also nur ein Gemetzel werden. Weiterlesen

Auf dunklen Schwingen

Dead Astronauts, die Band um Jared Kyle und Slade Templeton, ist mit ihrem vierten Studioalbum Ghosts im April wieder aufgetaucht. Die eindringliche Sammlung von 13 Tracks erforscht die tiefgründige Vorstellung, dass die Überbleibsel unserer Vergangenheit in uns weiterleben. Die Idee, dass die Dinge, die wir zurücklassen, unauslöschliche Abdrücke auf unserer Seele sind, die wie ätherische Gespenster weiterbestehen und unsere Gegenwart stillschweigend beeinflussen. Weiterlesen

Melancholie und großes Orchester

©POPoNAUT

Adrian Hates hat sich einen Wunsch erfüllt: Sein neues Album Under a timeless spell von Diary of Dreams erschien am 26. April in Zusammenarbeit mit der Philharmonie Leipzig. Einmal ein Album mit einem Orchester aufnehmen, ohne Keyboard, ohne Gitarre! Neun DoD-Klassiker wurden in einem akustischem Gewand umgesetzt. Weiterlesen

Nicht hinterm Vorhang verstecken

Curtain-Between-usCURTAIN ist eine French Cold Wave Band, die mit Flowers by request im Jahr 2000 und Urban disease 2006 zwei Alben veröffentlicht hat, dann aber von der Bildfläche verschwunden ist. Vielleicht sind sie deswegen auch spurlos an mir vorübergegangen. 2022/23 sind sie schließlich auf die Live-Bühne zurückgekehrt und haben u. a. zusammen mit Christian Death, Selofan und Kontravoïd gespielt. Im Zuge dessen haben Emmanuel Burget (Gesang und Gitarre) und François Peronet (Bass) auch wieder an neuen Songs gearbeitet, weitere Shows sind in Planung, und auf Manic Depression Records ist das neue Album Between us erschienen. Weiterlesen

Für pulsierende Nächte

©Bandcamp Sexsomnia

Sexsomnia ist eine seltene Schlafstörung, bei der Betroffene mit sich selbst oder der Partner*in im Schlaf Sex haben, ohne sich später daran erinnern zu können. Sexsomnia ist auch der Name einer Band, die 2021 im kanadischen Montreal von Sänger Philip Faith (Westerndream, Rise Of The Fallen, Hotel Noir) und Bassist Pat Gaudette (Unruled, Hexapgeen, NowFuture) gegründet worden ist. Philip übernimmt außerdem das Programming und spielt den zweiten Bass statt einer Gitarre, was außergewöhnlich ist. Michael Rien (Earth Chronicles, Special Ops) ist der dritte Mann im Bunde und für Keyboards und Percussion zuständig. Gemeinsam haben sie mit Dormant die Tanzfläche anvisiert. Weiterlesen

Zeit und Veränderung

verdigrisVerdigris ist eine leuchtende Patina, die durch Witterungseinflüsse auf Kupfer entsteht – ein sanfter Farbton zwischen Grün und Blau – eine Farbe mit unzähligen Nuancen, die aus Veränderung entsteht. Während Ben Chatwin auf seinem letzten Album The Hum mit Geräuschen experimentiert, die für das menschliche Gehör nicht mehr wahrnehmbar sind, hat er mit Verdigris ein lebendiges, kontrastreiches und emotionales Album geschaffen, das auf den Konzepten von Zeit und Veränderung basiert. So wie sich die Patina auf Kupferdächern im Laufe der Zeit entwickelt und eine dünne Schicht auf der Oberfläche bildet, fügt Ben Chatwin seinen Musikstücken auf Verdigris neue Schichten und Ebenen hinzu, Layer mit strukturellen Körnungen, die den Klang umhüllen, von Rauschen durchtränkte Schichten und Texturen, die mikroskopisch kleine Klangpartikel in Bewegung halten. Weiterlesen

Das Leben zeichnet sich durch Veränderung aus

In der Biologie bezeichnet Metamorphose Verwandlung oder Umwandlung, eine Veränderung eines Tieres während seiner Entwicklung, wie z. B. die Verwandlung einer Schmetterlingsraupe in einen erwachsenen Schmetterling oder von einer Kaulquappe zum Frosch. Auch Bäume, Wurzeln und Berge durchlaufen Metamorphosen. Verwandlungen zum Beispiel von Wurzeln, die fest wachsen und eine eigene Einheit bilden.
Was ist eine psychologische Metamorphose? Im Laufe des Lebens befindet sich die Psyche in einem ständigen Wandel, man wird Zeuge vieler Überzeugungen und erlebt die Dynamik des sozialen Umfelds. Das Wissen über die Welt macht viele Veränderungen durch, je nachdem, welche Lebensereignisse die Gedanken strukturieren und beeinflussen. Kann damit das menschliche Gehirn auch Metamorphosen durchlaufen?
In dem Album Metamorfos geht es um alle Arten von Metamorphosen. Durch die abstrakte Kraft der Musik reisen wir und verwandeln uns. Weiterlesen

Irgendwie unheimlich

Aux-AnimauxAux Animaux ist das Soloprojekt von Gözde Duzer, das sie 2015 in Stockholm ins Leben gerufen hat. Geboren und aufgewachsen ist sie in Istanbul, lebt aber schon lange in Schweden. Manch eine*r hat sie bereits im Vorprogramm von She Past Away, Hante und Then Comes Silence gesehen, mit dessen Drummer Jonas Fransson sie übrigens verheiratet ist. Der Bandname ist auf ihr Engagement im Animal Rights Movement zurückzuführen. Nach einigen veröffentlichen EPs wurde das Debüt-Album Body Horror von Doruk Öztürkcan (She Past Away) gemixt und ist bei Manic Depression Records erschienen. Weiterlesen

Düsterpunk
 

Lappel-du-videDie Band L’appel Du Vide wurde trotz des französischen Namens 2019 in Chemnitz gegründet und nach einem ersten Demo durch Corona auch schon wieder durcheinandergewirbelt. Dank einer mittlerweile gefestigen Band ist das Debütalbum Metro bei It’s Eleven Records und Sabotage Records erschienen. Die Mitglieder sind allesamt keine Unbekannten in der Chemnitzer Musikszene, dabei sind nun Sänger Rene Thierfelder (Out On A Limb), Gitarrist Flatty Lugosi (Black Lagoon), Bassist Henry Arthur Hamann (Tooth Paint) und Drummer André ‚Friday‘ Freitag (Void Boyz). Weiterlesen