CD-Single: Mornir – Hexer

Nicht nur entfesselt, sondern auch verhext

Mornir-HexerPagan Metal, Folk Metal – wie auch immer man es nennt, es gibt viele Vertreter dieses Untergenres, und manche schrammen in meinen Augen haarscharf an der Peinlichkeit entlang. Der Fünfer Mornir aus Freising zum Glück überhaupt nicht, der seit einigen Jahren die Münchner Szene ordentlich aufmischt und auch schon überregional für Aufsehen gesorgt hat. Hier gibt es feine Härte und schönen Growl-Gesang auf die Lauscher, außerdem eine wunderschöne Geige, perfektes Midbang-Tempo und Melodien, die man ganz schlecht wieder aus den Gehörgängen bekommt. Eine erste EP namens Entfesselt gab es im Mai 2015, jetzt liegt mit der Zwei-Song-Single Hexer endlich Nachschub vor. Weiterlesen

CD: Waldgeflüster – Mondscheinsonaten

Wucht und Verträumtheit

folderSeit dem Debütwerk Herbstklagen, das Waldgeflüster im Jahr 2009 veröffentlichte, ist bereits ein Jahrzehnt verstrichen. Es folgten weitere sehr beachtenswerte Alben und stilistische Weiterentwicklung. Im April dieses Jahres erschien das neue Werk Mondscheinsonaten über das kleine aber feine Label Nordvis Produktion. In fast schon klassischer Fünf-Mann-Besetzung agieren die aus München (diese Tatsache freut mich besonders) stammenden Musiker in einer musikalisch absolut spannenden Parallelwelt bestehend aus Post Black Metal, Folk und viel Atmosphäre. Genau die Zutaten, die mein Reviewerherz braucht. Dass ich darüber einen kleinen Bericht verfasse, war für mich schnell klar. Hier meine Eindrücke. Weiterlesen

Festivalreview: 20.-21.04.2019 Dark Easter Metal Meeting, Backstage, München – Teil 1: Karsamstag

Ostern extrem

24 Grad am Karsamstag – das hatten wir schon lange nicht mehr! Da macht nicht nur der Osterspaziergang viel mehr Spaß als mit Neuschnee, sondern auch der Besuch eines Festivals. Zwischen den Konzerten im Biergarten sitzen und ratschen ist so viel besser, als unter drei Jacken und Schal eingemummelt von Konzerthalle zu Konzerthalle zu flitzen! Dementsprechend frohgemut machen wir – Nekrist und torshammare – uns am Karsamstag auf zum Dark Easter Metal Meeting im Münchner Backstage. Das Festival ist inzwischen zu einer wahren Institution geworden und erlebt in diesem Jahr seine achte Ausgabe, und wie jedes Jahr ist es nicht nur ausverkauft, sondern wartet mit 34 ausgesuchten Bands auf: Taake, Tsjuder, Tiamat, Triptykon und eine ganze Reihe lokaler, nationaler und internationaler Acts, deren Namen nicht mit T beginnen, geben sich 2019 im Backstage die Klinke in die Hand. Uns stehen zwei laute Tage bevor, und wir könnten glücklicher nicht sein!

Weiterlesen

Festivalreview: Dark Easter Metal Meeting, 20.-21.04.2019, Backstage, München – Teil 2: Ostersonntag

Frohe, laute Ostern

„Gibt es etwas Schöneres, als am Ostersonntag für den Herrgott zu spielen?“, fragte vor Jahren Triptykon-Sänger Tom G. Warrior, und bis heute hallt dieser Satz nach – gerade an einem weiteren Ostersonntag, an dem Triptykon „für den Herrgott“ spielen. Aber der Reihe nach: als wir um 14 Uhr am Einlass stehen, sind zwar schon etliche Festivalbesucher wieder da, aber das Backstage-Gelände ist bei Weitem noch nicht so voll wie am Karsamstag, und dem ein oder anderen merkt man die durchzechte Nacht durchaus an. Aber die Sonne scheint, die Vöglein zwitschern, und die Konterhalbe ist schön kalt – was will man mehr?

Weiterlesen

News: Firkin auf Deutschland-Tour

Ungarischer Folk-Rock Ende Mai im Backstage

FIRKIN-2018-1

Firkin – kann man nicht nur anhören, die muss man erleben! Nicht ohne Grund gelten Firkin bereits als eine der besten Irish Folk/Punk-Live-Bands in Europa. Mit ihrem keltischen Punk-Sound haben die ungarischen Grammy-Gewinner in über 600 Konzerten (in über 17 Ländern!) ihre Fanbase mächtig angeheizt. Und es geht weiter: Nach großen Festivals wie dem Wacken Open Air, Summer Breeze, Rockharz, SZIGET Festival u.a. kommen sie nun im Mai 2019 mit ihrem aktuellen Album We are the ones auf Tour nach Deutschland!

Weiterlesen

Band der Woche: Gschroamaulad

logoGschroamaulad aus München spielen Hard-Rock mit bayrischen Texten. Gegründet wurde die Band 2014 von Sänger und Gitarrist Seybi. Er wollte zeigen, dass Englisch nicht die einzig mögliche Sprache für Rock ist, und Mundart nicht im Schlager enden muss. Mit Stef (Gitarre), Karl (Bass) und Mario (Drums) hat er passende Mitstreiter gefunden. Klingt interessant und ist interessant, nicht nur für unsere dunkle Redaktion aus Bayern. Weiterlesen

,

Musik-Tipp der Woche

Minuit Machine – „DRGS“

minuit-machineNach einer dreijährigen Pause sind Amandine Stioui und Hélène de Thoury (Hante.) wieder als Minuit Machine zurück! Mit im Gepäck haben sie eine wunderbare Coldwave-Nummer. „DRGS“ ist die erste Single aus ihrem dritten Album Infrarogue (VÖ. 13. Mai auf Synth Religion) – ein intensiver und emotionaler Track aus melodischen Synthieklängen und einhüllenden Vocals von Amandine. Zum Verweilen schön – macht Vorfreude auf das gesamte Album und neugierig darauf, wie es klingen wird. Welcome back!

Weiterlesen

CD: Idle Hands – Mana

Zwischen allen Stühlen

IdleHands_CoverDie EP Don’t waste your time von den jungen Idle Hands aus Portland, Oregon, hervorgegangen aus der traditionellen Heavy Metal Band Spellcaster, hatte ich bereits im Webzine vorgestellt (Link zur Review). Außerdem ließen sie als Vorband von Gaahls Wyrd (Link zum Bericht) die Münchener aufhorchen. Am 10.05.2019 ist nun bei Eisenwald das erste Full-Length-Album Mana erschienen. Hauptsongwriter und Rhythmus-Gitarrist Gabriel Franco wird vom zweiten Gitarristen Sebastian Silva, Bassist Brandon Hill und Colin Vranizan am Schlagzeug unterstützt. Die EP offenbarte einen starken Einfluss von The Cure, eine ungewöhnliche Zutat im klassischen Heavy Metal, die mir persönlich sehr gefallen hat. Daher bin ich gespannt, in welche Richtung sich Idle Hands mit Mana entwickelt haben. Weiterlesen