Buchreihe: Tad Williams – Otherland

Virtuelle Realitäten

otherland1Wir schreiben das späte 21. Jahrhundert. Es ist für die Menschen zur Normalität geworden, sich in einem virtuellen Universum aufzuhalten – eine Quelle an Informationen und Kommunikationsmöglichkeiten und natürlich ein wunderbarer Zeitvertreib. Durch Implantate, die direkt mit den Sinnesnerven verbunden sind, ist es dem User möglich sich mithilfe frei gestaltbarer und veränderlicher „Sims“ in das Netz einzuloggen und virtuelle Realitäten und Simulationen hautnah zu erleben. Viele Menschen verbringen den Großteils ihres Lebens in virtuellen Realitäten. Die Qualität des Netzzugangs kommt einem sozialen Statusmerkmal gleich, die Kluft zwischen Arm und Reich wird immer größer. Weiterlesen

CD: Stahlmann – Bastard (Vö. 16.06.)

Willkommen in der Dunkelheit!

Stahlmann_BastardDas Stahlmann-Motto ist auch auf die neue CD Bastard anwendbar, gepaart wird die Stimmung mit der musikalischen Deutschen Härte, und fertig ist das fünfte Album der Göttinger Band, das am Freitag erscheint. Am 24. Februar 2017 veröffentlichte die Band mit „Bastard/Nichts spricht wahre Liebe frei“ die erste Singleauskopplung, und damit haben sie mich auch angefixt. Dann wollen wir mal reinhören, was die restliche Playlist für uns Kinder der Nacht so bereithält: Weiterlesen

Band der Woche: Decadence

Aus der immer pulsierenden schwedischen Stadt Stockholm kommen Decadence. Die Melodic-Death- und Thrash-Metal-Band wurde 2003 gegründet und besteht aus dem Duo Kitty („Metallic Kitty“) Saric und Kenneth Lantz, die wirklich alles selbst machen. Sogar die Promo wird im Grunde nur durch Streetteams erledigt. Dies ist ein Grund mehr, euch die Combo vorzustellen. Sängerin Kitty beantwortete unsere Fragen. Weiterlesen

News: Gran Noir präsentieren vor Albumveröffentlichung erstes Video

Am 26. Mai ist die Single Lost at home der schweizer Indierocker Gran Noir erschienen, die gleichzeitig ein erster Vorgeschmack auf das kommende Album Electronic Eyes ist, das am 01.09.2017 auf Ambulance Records erscheinen wird.
Für die Aufnahmen, Produktion und Mix wurde Phil Hillen verpflichtet, der u.a. schon Fjort und Powerwolf den richtigen Klang geben konnnte. Seine wuchtige Produktion unterstützt die düstere, aber auch von epischer Klarheit bestimmte Atmosphäre der neuen Songs entscheidend.

Weiterlesen

Konzert: 07.06.2017 King Dude, Backstage Club, München

I like your Devil’s Blood patch

Der Tag nach der WGT-Rückreise ist ein denkbar ungünstiger Konzerttermin, denn eigentlich will man sich mal ausruhen, Wunden lecken und vielleicht noch Wäsche waschen. Andererseits kann man nun den Post-Festival-Blues abmildern und die beim WGT verpasste Gelegenheit nachholen, King Dude auf der Bühne zu erleben. Dieser spielte dort am Sonntag im NAUMANNs im Felsenkeller ein Set im Rahmen einer Neofolk-Veranstaltung. Leider sollen die Rahmenbedingungen chaotisch gewesen sein, da man auch unabhängig vom WGT dafür Tickets erwerben konnte. Die Ordner wussten wohl teils nicht Bescheid und waren überfordert, sodass das kleine NAUMANNs letzten Endes überfüllt gewesen sein muss.
Auf dem WGT selbst wurde King Dude alias T.J. Cowgill überraschenderweise am Montag von der befreundeten Band Drab Majesty im Alten Landratsamt auf die Bühne geholt, um einem Song seine Stimme zu verleihen. Ein toller Moment, der vom Publikum auch gebührend honoriert wurde. Er wirkte zwar etwas zurückhaltend und schüchtern, aber es war ja eigentlich nicht seine Bühne. Das wird heute im Club sicher anders sein. Mit im Gepäck hat King Dude sein neues Album Sex, dessen Review man im Webzine nachlesen kann (Link). Weiterlesen

CD: Anathema – The Optimist (Vö. 09.06.)

Vom Optimismus weit entfernt

cAnathema, das sind 28 Jahre Musikgeschichte. Die 1990 in Liverpool (England) gegründete Band um das charismatische Trio Vincent Cavanagh (Guitars und Keyboards), Danny Cavanagh (Guitars, Keyboards, Piano, Vocals) und dem dritten im Bunde aus der Familie Cavanagh Jamie Cavanagh (Bass). Im Gründungsjahr 1990 veröffentlichte Anathema bereits ihr erstes Demotape namens An Iliad of Woes, das zu Zeiten der abebbenden Trash Metal Welle gehörig für aufhorchen sorgte. Der Sound, der auf dem erwähnten Demo zu hören war, war anders. Er war langsamer, schwerer und mit einer derben Death Metal Note versehen. Es folgten Alben wie The Silent Enigma (1995), Eternity (1996) und das für mich persönlich wegweisendste Werk der Band Judgement (1999). Nach weiteren mehr oder weniger akustischen Veröffentlichungen liegt mir nun ihr neues Werk The Optimist zur Rezension vor, und ich hatte meine helle Freude beim Hören. Weiterlesen

Buch: Bill Bryson – It’s teatime, my dear!

Mehr als nur Tee

Mit Reif für die Insel schrieb der amerikanische AutoBillBrysonr Bill Bryson vor rund zwanzig Jahren das erste Mal einen Reisebericht über das Vereinigte Königreich. In der Zwischenzeit war er für Frühstück mit Känguruhs in Australien unterwegs und wanderte für Picknick mit Bären durch die amerikanischen Appalachen, um nur einige andere Werke zu nennen. In seinen Büchern nimmt Bill Bryson die speziellen Eigenheiten von Land und Leuten auf charmante und witzige Art und Weise aufs Korn, und das ist auch im hier vorliegenden It’s teatime, my dear! nicht anders. Weiterlesen

News: KMFDM veröffentlichen EP am 23.06. und neues Album im August

KMFDMs YEAH!, eine fünf Track starke EP mit brandneuen Songs, Remixen und Edits erscheint am 23. Juni 2017 als CD Digipak und Digital bei earMUSIC. Auf die EP folgt im August das neue Studioalbum der Band. Weiterlesen