Viel Energie und abwechslungsreich

Freewheeler ist das vierte Album von Electric Guitars, die in Dänemark für ihren lebendigen, gitarrenlastigen Rock und ihre energiegeladenen Live-Shows bekannt sind. Soren Andersen von der Glenn Hughes Band und Mika Vandborg, der mit vielen großen Künstlern wie Justin Hawkins von The Darkness zusammengearbeitet hat, sind als gefragte Session-Musiker und Live-Performer bekannt. Andersen ist außerdem Produzent, Tontechniker und Besitzer der Medley Studios in Kopenhagen. In der Pandemie widmete sich dieses dynamische Duo wieder seinem eigenen Projekt.

Drei Singles sind bereits erschienen. „Dopamine“ (s. https://youtu.be/ur3lXz_A6Rs) hat eine Energie, die ein wenig an D-A-D erinnert, wild und leicht punkig, aber immer noch sehr rockig und fängt diesen unersetzlichen Rausch ein, den Rockmusik bietet. Der Titel erinnert mich etwas an die norwegische Band Audrey Horne. „Hot blooded woman'“ orientiert sich an Cheap Trick und erzählt von einer Südamerika-Tournee, die definitiv aus dem Ruder gelaufen ist. „Nervous breakdown“ (s. https://youtu.be/7ar3-i3Gt-g), beschreibt Situationen, die in einer Pandemie durchzustehen sind. Einen Rocksong über die zweite Chance in der Liebe erzählt „Zero four“. Die Band sagt, dass sie ihre Kraft und Energie aufgestaut haben „like a bunch of wild mustangs that’ve been kept tied up for too long“. Songs wie „Freewheeler“, „Going out“ und „Cut loose“ fangen diese aufgestaute Energie ein. „Rainbow“ offenbart den Optimismus und die unverwüstliche „Never say die“-Einstellung, die die Essenz des Rock’n’Roll ist.

Dieses Album lebt von der musikalischen Abwechslung im Ablauf der Tracklist, mal rockig, mal Hardrock und sogar rock-poppig („Rainbow“). „Every other band is doing something nice, polished and produced – we just wanted to share this raw energy“, sagt Soren Andersen. Und das ist unüberhörbar. Ziel erreicht, würde ich sagen.

Anspieltipp: Zero four, Freewheeler

:mosch: :mosch: :mosch: :mosch: :mosch2: 

Electric Guitars: Freewheeler
Mighty Music, Vö. 12.11.2021
Spielzeit 39:10 Minuten
16,49 € z.B. bei Saturn

Tracklist:
1. Dopamine
2. Hot blooded woman
3. Nervous breakdow
4. Zero four
5. Going out
6. Incoming
7. Cut loose
8. Freewheeler
9. Rainbow
10. Welcome history

https://www.facebook.com/ElectricGuitarsDK
https://mightymusic.dk
https://www.facebook.com/mightymusic666

(342)

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.