Beiträge

Band der Woche: Skrotum

skrotum_schriftzug-b-w-klein

Das erste, was ich jemals von Skrotum gehört habe, war ein fast schon schüchternes „Servus. Mia san‘ Skrotum. Prost erst amoi!“ von nem dürren Typen mit komischem Haarschnitt, an dem die Gitarre viel zu groß aussah – und dann legte das Freisinger Quartett auf dem Dark Side of Munich vom anderen Stern los! Ultrabrutaler und  extrem komplexer Death Metal made in Bavaria – Prost erst amoi!

Wer verbirgt sich hinter Skrotum?

Weiterlesen

CD: Rapture – Epic Fails in Doom Minor (EP)

Gelungener Hybrid

digiDie Münchner von Rapture haben wir euch ja schon als Band der Woche vorgestellt, und auch live durfte ich die Herren Tiny (Vox), Dr. White (Gitarre), Doctator (Gitarre), Quartz 4 (Bass) und Killertits (Drums) bereits bewundern – höchste Zeit, auch ihre Digi-EP Epic Fails in Doom Minor aus dem Jahr 2012 unter die Lupe zu nehmen! Weiterlesen

Band der Woche: Renegade

renegade-logo_klein

Die Münchner von Renegade bestehen seit 2011 und haben sich einer groovigen Mischung aus Oldschool und modernerem Death Metal verschrieben. 2012 gabs die erste Demo-CD, jetzt steht die erste LP an. Live sind die „Abtrünnigen“ jeden Cent des Eintrittspreises wert, davon konnte ich mich auf dem Dark Side of Munich III überzeugen (wer da Nachholbedarf hat: hier gibt’s aktuelle Konzertdaten!) Gründungsmitglied und Klampfer Sébastien Ody nahm sich zwischen den Aufnahmen für die erste LP kurz Zeit, unsere Fragen zu beantworten.

Wer verbirgt sich hinter Renegade?
Vier Typen aus München und Umgebung, die verdammt Bock auf Musik haben: Weiterlesen

Band der Woche: Rapture

digi

Epic Fails in Doom Minor, so heißt die aktuelle Platte des Münchner Pop-Grind-Batallions Rapture. Mich haben die Herren auf dem Dark Side of Munich III-Festival überzeugt, nicht zuletzt, weil sie so unglaublich spielfreudig sind und live kein Auge trocken bleibt. Grund genug, den Jungs mal auf den Zahn zu fühlen und sie euch als Band der Woche vorzustellen. Sänger Christian beantwortete bereitwillig unsere Fragen:

Wer verbirgt sich hinter Rapture?
Wir sind ein ziemlich bunter Haufen, der einfach Spaß daran hat, gemeinsam Musik zu machen. Insgesamt besteht die Band in wechselnden Besetzungen seit 1992, dennoch gibt es nicht DEN einen kreativen Kopf, der alles lenkt. Stattdessen kann man uns durchaus als untereinander sehr gleichberechtigt bezeichnen. In erster Linie wollen wir Spaß haben und diesen auch auf das Publikum übertragen. Weiterlesen