9. Türchen

 

20131128_074618

 

Ich male mir den Winter
Ich male ein Bild,
ein schönes Bild,
ich male mir den Winter.
Weiß ist das Land,
schwarz ist der Baum,
grau ist der Himmel dahinter.
Sonst ist da nichts,
da ist nirgends was,
da ist weit und breit nichts zu sehen.
Nur auf dem Baum,
auf dem schwarzen Baum
hocken zwei schwarze Krähen.
Aber die Krähen,
was tun die zwei,
was tun die zwei auf den Zweigen?
Sie sitzen dort
und fliegen nicht fort.
Sie frieren nur und schweigen.
Wer mein Bild besieht,
wie´s da Winter ist,
wird den Winter durch
und durch spüren.
Der zieht einen dicken Pullover an
vor lauter Zittern und Frieren.
(Josef Guggenmos)
Black Thoughts hat nicht nur das Gedicht ausgesucht, sondern auch dieses wunderbare Eisblumen-Bild gemacht, das der Winter an ihrem Fenster  gemalt hat. Vielen Dank!

(1353)

2 Kommentare
  1. Kyra
    Kyra sagte:

    Sehr schönes Foto – und das Gedicht ist auch super ausgewählt. Liest man viel zu selten heutzutage (das klingt jetzt, als wäre ich steinalt :O)

Kommentare sind deaktiviert.