CD: The Birthday Massacre – Under your spell

Follow the violet rabbit1079

Die Kanadier von The Birthday Massacre melden sich mit ihrem inzwischen siebten Studioalbum in ihrer 18-jährigen Bandkarriere zurück. Die CD wurde mittels Crowdfounding finanziert. Lange hat die Band um Frontsängerin Chibi pausiert, stellt sich nun die Frage: Taugt das Album was?

Los geht’s mit dem verspielt klingenden Opener “One”. Doch mit dem Titelsong “Under your spell” zeigen die Musiker, dass sie tatsächlich nichts verlernt haben. Eine etwas härtere Gangart legen dann aber Songs wie “All of nothing” oder “Counterpane” ein, besonders letzterer hat schöne Gitarrenriffs zu bieten. Durch die Synthieklänge und den lieblichen Gesang von Sängerin Chibi gepaart mit dem bemerkenswerten Riffing kommt es zu einem sehr stimmigen Zusammenspiel. Aber Chibi kann nicht nur süß und verspielt klingen, bei “Hex” schwingt sie sich in die Welt der höheren Oktaven auf. Eine gelungene Symbiose stellt auch “No tomorrow” dar, der Spagat zwischen düsteren-mystischen und hellen-romantischen Klangwelten gelingt mit Bravour. Nicht so spannend sind leider Songs wie “Games” oder “The lowest low”, sie sind einfach ein Tick zu chillig und dudeln mehr oder weniger vor sich hin.

Insgesamt haben sich The Birthday Massacre aus ihrer langen Pause erfolgreich wieder zurückgemeldet. Fast alle Songs haben eine sehr zarte Seite, die auch zum vor sich Hinträumen einladen. Fans elektronischer Musik können sich mit Under your spell auf jeden Fall verzaubern lassen und folgen dem violetten Kaninchen ins Birthday Massacre Universum.

Anspieltipps: Under your spell, Counterplane, No tomorrow, Hex

:mosch: :mosch: :mosch: :mosch: :mosch2:

The Birthday Massacre: Under your spell
Metropolis Records, 09.06.2017
15,99 € (Amazon)

Tracklist:
01. One
02. Under your spell
03. All of nothing
04. Without you
05. Counterpane
06. Unkind
07. Games
08. Hex
09. No tomorrow
10. The lowest low
11. Endless

(256)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.