Das geheime Leben der Blumen

Die Landschaft, die Blumen, die Farben, die Musik, das einfache Leben der Harts: es sieht so schön aus in den ersten paar Minuten. Doch bald stellt sich heraus, dass der Vater der neunjährigen Alice Hart ein unberechenbarer, gewalttätiger Mensch ist.

So lieb auf der einen Seite, so spontan grausam auf der anderen. Agnes Hart, die Mutter, die erneut schwanger ist, versucht ihn bei Laune zu halten, doch Alice ist zutiefst verstört und hat manchmal Fantasien von Feuer, in dem nur ihr Vater umkommt. Als es tatsächlich zu einem geheimnisvollen Brand kommt, sterben beide Elternteile. Alice wird von ihrer Großmutter abgeholt, und sie wächst bei ihr auf einer Blumenfarm auf. Nur Frauen leben dort, jede von ihnen hat ein Geheimnis, das größte Geheimnis ist June, Alices Großmutter selbst. Doch Alice freundet sich nach längerem Zögern mit ihrem Leben auf der Farm an und ist glücklich. Als junge Erwachsene muss sie leider einen entsetzlichen Verrat durch ihre Großmutter entdecken, und das wird nicht der einzige sein, und sie verlässt sofort das Anwesen. Leider wirft die gewalttätige Kindheit einen dunklen Schatten auf ihr Erwachsenenleben, und sie muss wieder einen Kampf ausüben mit einem Mann, den sie liebt.

Die Geschichte um all diese Frauen und die Bedeutung der Blumen ist episch. Alle Darsteller*innen spielen großartig, doch Sigourney Weaver ist oscarreif. Ergreifend!

:popcorn: :popcorn: :popcorn: :popcorn: :popcorn:

Die verlorenen Blumen der Alice Hart
Australien 2023
Miniserie in 7 Teilen, seit 4.8.2023 auf Amazon Prime Video
Mit: Alyla Browne, Sigourney Weaver, Alycia Debnam-Carey, Tilda Cobham-Hervey, Leah Purcell u.v.a.

 

(963)