(Un-)Kultur: Riffraff Rampensau September 2019

Der Summa is umma, aus is und goar is, Schluss mit lustig?

… gewiss nicht, es gibt immer noch die RiffraffRampensau-Abende in Obergiesing, falls ihr was zu lachen braucht. Das Riffraff habe ich euch ja schon vorgestellt (http://schwarzesbayern.info/kneipen-kultur-riffraff-in-obergiesing/), am 10. September 2019 gab’s wieder vier Ausnahmekünstler, die den Weg in die Tegernseer Landstraße wert waren.

bumillo Der Moderator Bewie Bauer stellt den ersten Künstler vor, Bumillo ist sein Name. Der sympathische Mann kommt aus Oberbayern und berichtet, dass er früher seines Dialekts wegen gehänselt wurde. Er versuchte daraufhin Hochdeutsch zu sprechen. Gottseidank hat er das dann irgendwann wieder abgelegt, denn seine Gags zünden super auf Bayrisch. Ich kann mich total mit den Spitznamen auf dem Land identifizieren. Es gibt im Kaff mit hundertprozentiger Sicherheit niemanden, der so genannt wird, wie er heißt. Das kann euch eine Monika (Moni, und das war noch das harmloseste) versichern. Bumillos Scherze bezüglich 5-in-one-Duschgels zünden und sind nachhaltig. Später an der Bushaltestelle müssen wir das noch vertiefend eruieren.

stefanDanach kommt Singer/Songwriter Stefan Noelle auf die Bühne. Bescheiden und sympathisch tritt er auf, mit Gitarre auf einem Hocker sitzend. Seine eigentlich eher leisen und zum Nachdenken anregenden Lieder zum Beispiel über „Fridays for Future“ enden dennoch in lautem Jubel. Seine Witze zum Beispiel über die Anzahl der Haare sind super: Sie bleiben immer gleich, hat man sie als Mann ab 40 nicht mehr auf dem Kopf, dann halt auf der Brust oder auf den Schultern oder so. Was einem im Schwimmbad leider ein gewisses Pavian-Aussehen verleiht …

Die kleine Pause zwischendurch auf der Terrasse ist erquicklich. Busse und Straßenbahnen fahren gemütlich vorbei, teils laut und bimmelnd, aber dennoch ist es hier eine Idylle. Die bunten Bänke, Stühle und Tische laden Gäste und Künstler ein, sich niederzulassen und sich zu unterhalten.

Damen müssen ja immer mal zwischendrin auf’s Klo. Fast findet man hier die Toilettentür nicht, so versprayed ist hier alles (lieb ich ja), und danach beim Händewaschen kann man sein Styling im Spiegel vor lauter Aufklebern und Gespraytem auch nicht überprüfen. Naja, ich vertraue auf die Qualität meines Kajals. Ich meine, ich habe zwar gelacht, aber er wird doch wohl nicht zugelassen haben, dass ich um die Augen zum schwarz umrandeten Pandabären geworden bin.

lukaNach der Pause kommt der lange Lulatsch Luka Marija auf die Bühne. Er ist 23 und sieht aus „wie die meisten in seinem Alter“. Mit seinen 2,04 Meter denkt er, der größte Comedian Deutschlands zu sein. Mal sehen … Er erzählt zuerst eine Geschichte, die teils lustig, teils bewegend ist, wie er in einer S-Bahn für Ordnung sorgt, und danach lustige Anekdoten aus seinem Leben als schwuler Kassierer bei Edeka, auf der Suche nach einem Partner. Wir haben so gelacht! Alles Gute weiterhin dafür!

wolfi2Als letzter Part des Abends kommt noch der Dienstälteste hinzu: Wolfgang Ramadan. Nach eigenen Angaben wird er 60 Jahre alt. Er erzählt witzige Geschichten von „damals“ vom Oktoberfest, und dann kommt ein junges Mädchen, ein wahres Talent, hinzu, Mia Cerno ist ihr Name. „Wolfi“ alleine ist schon ein einzigartiger Entertainer, aber mit dieser Mia (ca. 18 Jahre alt und eine Stimme, die sehr viel erfahrener klingt) wird der Ausklang des Abends noch ganz besonders. Sie singen ein paar Stücke, wobei sie sich liebenswert erst auf die Tonlage einigen müssen. Wir hören dann ein Stück von Colbie Caillat (auf Englisch), er erwidert auf Deutsch, sehr nett und neu interpretiert, und es ist mir eine Freude, dem zuzuhören.

Gegen 22 Uhr geht der Sektkübel für die freiwillige finanzielle Spende herum, und der Abend geht seinem Ende entgegen. Weil hier unter anderem vor kurzem das „Ois Giesing“ stattgefunden hat, kann man auch gleich rundherum beim zum-Bus-zur-Tram-zur-U-Bahn-Gehen das eine oder andere neue Graffiti bestaunen. Perfekter Abend wieder mal!

https://www.facebook.com/LyrikTrick/

https://www.facebook.com/stefannoelle2019/

https://www.facebook.com/luka.bransteter.1

https://www.facebook.com/bumillo/

 

(293)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.