Band der Woche: Eyes Shut Tight

Seit 2007 sind Eyes Shut Tight bereits im Geschäft. Die Hamburger sprachen mit uns über das Schreiben von neuen Songs, die Helden von Sänger Dirk aus seiner Kindheit und weiteres mehr. Eyes Shut Tight sind unsere Band der Woche.

Wer verbirgt sich hinter Eyes Shut Tight?
Dirk: Kai, John, Yannik und ich.

Müsste man eure Musik in eine Schublade stecken und ein Genre-Etikett darauf kleben, welches wäre das?
Dirk: Ich finde, müssen muss man gar nichts! Aber wenn es Leute unbedingt wollen, dann würde ich sagen, wir machen Alternative-Rock.

Pressefoto E.S.T

Beschreibt euren Sound mal außerhalb aller Genre-Schubladen: Die Musik von Eyes Shut Tight klingt wie…?
Dirk: Wenn man in sich hineinschaut, an seine Schattenseiten und an die des Lebens denkt und sie raus schreit. Versucht, Bilder für die Seiten zu finden – so klingen wir.

Aus welcher Sorte Panik heraus ergeben sich die genialsten Lieder?
Dirk: Wieso Panik? Wir haben noch nie aus Panik einen Song geschrieben.

Welches Instrument wird sicherlich NIE aufeinem Eyes Shut Tight-Album zu hören sein?
Dirk: Querflöte!

Welche Platte sollte man auflegen, wenn man morgens aus dem Bad spaziert und das wunderhübsche Mädchen von gestern Nacht noch im Bett liegt?
Dirk: GorillazClint Eastwood.

 

Von welchem Song wünscht ihr euch, dass ihr ihn geschrieben hättet?
Dirk: Smells like Teen Spirit.

Kein Alkohol ist bekanntlich auch keine Lösung – eine Alk-Kombination, nach der ihr ganz sicher keine Probleme mehr habt?
Dirk: Diese Frage ist komisch. Erstens ist genau genommen Alkohol immer eine Lösung und wir geraten immer in Probleme. (grinst)

Woran erkennt man einen Freund?
Dirk: Das er dir immer ehrlich die Meinung sagt, auch wenn man diese mal nicht hören will.

Wer war der Held eurer Kindheit?
Dirk: Skeletor oder auch Megatron.

Was steht als Nächstes an – Tour? Studio? Auszeit? Ganz was anderes?
Dirk: Wir schauen momentan noch nach ein paar Konzerten, wollen neue Songs schreiben und werden dieses Jahr noch ein Video drehen. Ansonsten arbeite ich an einer neuen Gemäldeausstellung. Und ihr so?

Tina: Wir arbeiten zur Zeit mit Hochdruck an unseren Adventsausgaben, denn Weihnachten kommt mit großen Schritten näher.

Facebook

(872)

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Kai, John und Yannik haben Tina ein Interview gegeben. Die Hamburger bringen Alternativ-Rock als Eyes Shut Tight unters Volk, Marilyn Manson wäre sicherlich vom Frontman-Style […]

Kommentare sind deaktiviert.