Nach ihrem Debütwerk Erste Schritte veröffentlichen die Österreicher von Mono Dual 721 am 26. März ihr zweites Album Zweite Staffel.
Das fast komplett in deutscher Sprache mit unüberhörbarem österreichischen Akzent gehaltene Werk gibt uns Einblicke in die Seelenwelt des Sängers von Mono Dual 721. Angesiedelt ist es im 80er Jahre angehauchten Elektro-EBM-Sound. Mit seinen Songs hat das Trio aus Reichersberg/Innviertel und dem oberösterreichischen Neuhofen den Spagat zwischen Oldschool und der Jetztzeit gemeistert. Die treibenden Beats sind für die Tanzflächen der Clubs geschrieben. Mit ihrer Interpretation des Klassikers „Love will tear us apart“ spinnen sie einen roten Faden zwischen Vergangenem und Hier und Jetzt.

Grundsätzlich ist die „zweite Staffel“ kein Konzeptalbum. Es ist vielmehr ein Konglomerat aus Momentaufnahmen, die die Musiker in dieser Zeit beschäftigt haben, dem Experimentieren/der Lust am Finden von Lösungen und Freude am Tun, auch in Abstinenz eines Schlagzeugers. Den haben Mono Dual 721 im Laufe des Entstehungsprozesses von Zweite Staffel nach und nach abstrahiert.

Für ihre Songs ließen sich die drei Musiker teils von der Literatur beeinflussen. So ist „Der Außenseiter“ beispielsweise eine Hommage an den Autor H.P. Lovecraft. „Wer es noch nicht gelesen hat, sollte dieses Lied nicht bis zum Schluss hören, da das Ende der Geschichte ansonsten vorweg genommen wird. Für alle Lovecraftwisser, ja, es ist aufgrund von ‚Platzmangel‘ nicht alles deckungsgleich und musste darum frei interpretiert werden“, so die Band dazu. Auf „Lass es sein“ liefern die Musiker hingegen eine ironische Interpretation des Blockbusters 50 Shades of Grey: „Der Blickwinkel ist ausgehend von einem Herrn, der sich nach einer klassischen Beziehung sehnt und diesbezüglich Hoffnungen hegt. Er stößt jedoch auf ein Gegenüber, das seine romantische Vorstellung von Zweisamkeit und der damit einhergehenden Sexualität nicht teilt und auf eine ihn unbekannte Realität/Manifestation von Vorlieben stößt.“

„Zweite Staffel“ wird am 26. März über Dark Wings/Plastic Head erscheinen.

YouTube

(Quelle: Rosenheim Rocks)

(566)