Amenra – © Stefaan Temmerman

Amenra ist eine der intensivsten Post-Metal-Bands der Welt. Seit 21 Jahren begeistert uns die belgische Ausnahme-Formation aus Kortrijk mit atmosphärisch dichter Musik, die mit jeder Note berührt, brennt, schmerzt, alte Wunden öffnet – heilt und befreit. Jedes Amenra-Konzert ist ein einzigartiges und emotionales Erlebnis aus ohrenbetäubenden Klang- und Lärmwänden – eingehüllt in die rituelle Auseinandersetzung mit Schmerz, Trauer, Leid, Verzeihen – am Rand der Dunkelheit.
Amenra haben das Jahr 2020 mit der Übertragung ihres Live-Rituals „Le Cercle“, das im Sommer aufgenommen wurde, ausklingen lassen. Es ist der letzte gemeinsame Auftritt der Band. Bassist Levy Seynaeve hat Amenra verlassen und konzentriert sich auf seine Band Wiegedood. Amenra spielen das aktuelle Album Mass VI  live, ohne Publikum, mitten in der Natur und bescheren uns damit ein berührendes musikalisches Highlight zum Jahresende, Vorfreude auf neue Musik und Hoffnung auf Live-Erlebnisse in diesem Jahr.
Im Herbst 2021 touren Amenra wieder durch Europa. Vielleicht gibt es bis dahin auch das neue Album zu hören, neues Material ist bereits in Arbeit. Welche weiteren Projekte geplant sind, erfahren wir von Sänger Colin H. van Eeckhout. In unserem Interview blickt der Künstler zurück auf die letzte Dekade und spricht über Amenras Musik, neue Projekte und die Zusammenarbeit mit anderen Künstler*innen, über den Bandzusammenhalt und über die Bedeutung von Natur für das musikalische Schaffen. Vielen Dank Colin! Weiterlesen

Kiberspassk – „Derevna“

In den langen Nächten der sibirischen Taiga hat eine Band sich zusammengeschlossen, um die Kälte und die Dunkelheit ihrer Heimat in harten Electro zu einzufangen. Ihre Umgebung hat Kiberspassk dazu inspiriert, Industrial mit russischer Folklore anzureichern und dabei einen einzigartigen und angsteinflößenden Sound zu erschaffen.

Weiterlesen

Gegen den Winterblues

Pünktlich zum Beginn der grauweißen Jahreszeit bringt das georgische Plattenlabel Murder Records mit Murder 02 – Various Artists  (VÖ. 15.01.2021) eine energiegeladene Veröffentlichung verschiedener Elektro-Künstler*innen heraus und lässt damit mühelos Eis und Schnee schmelzen. Murder 02 enthält sechs Tracks von Fractions & Zanias, Alessandro Adriani, Years of Denial, Body Beat Ritual, Vulkanski und Puritaner. Die tanzbaren Rhythmen bewegen sich an den Schnittstellen von Minimal, EBM, Industrial und Techno. Jeder Song ist in einer anderen Nuance gefärbt und macht das Album zu einer spannenden und vielseitigen Veröffentlichung, die problemlos in Dauerschleife laufen kann!  Murder 02  ist hier erhältlich: Murder Records

Weiterlesen

Are you ready to hear some good music?

Eine gelungene Abwechslung im Serien-/Film-Marathon während des Lockdowns waren die Pop around the Clock-Konzertmitschnitte an Silvester 2020. Dabei traten auch Ringo Starr and His All Starr Band im Greek Theatre in Los Angeles am 1. September 2019 zum Abschluss ihrer Tournee auf die Bühne. Live-Musik, yeah!

Fotocredit: www.dpacnc.com

Weiterlesen

Mit einem Fuß im klassischen AOR und dem anderen im Sci-Fi-Pop bewegen sich Forever. Die Band um Jonas Wikstrand hat im vergangenen Jahr ihr selbstbetiteltes Debütalbum veröffentlicht.
Danach wollte die Band neue Wege beschreiten, weg von den großen Vorbildern, hin zu mehr Eigenständigkeit. Weiterlesen

Goethes Erben – „Heldenuntergang“

Nach drei Jahrzehnten Bandgeschichte wagen Goethes Erben ihre erste digitale Single-Veröffentlichung (04.12.2020)! „Wehe mir, der Heldenuntergang“: die ersten Worte, gefolgt von Flügel- und Celloklängen. Ein Verweis auf Bayreuth, die Heimatstadt von Oswald Henke und Sebastian Boettcher, den beiden Urhebern dieser eher ungewöhnlichen Single von 10 Minuten Länge. Musikalisch thematisiert es Richard Wagner und im Speziellen die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus. Es ist, laut den Künstlern selbst, interpretierbares, aber unmissverständlich und positioniertes Stück.

Zur Single                    Facebook                    Weiterlesen

Auf einen Waldspaziergang mit Nairod Yarg –  „Trophy“

Heh, die haben ja gar keine gelb leuchtenden Augen! Vor etwas mehr als einem Jahr kamen Nairod Yarg gefühlt aus dem Nichts (tatsächlich aus Frankreich) mit einem mehr als außergewöhnlichen Debüt-Album ums Eck und machten ein ohnehin sehr gutes Musikjahr damit noch besser – fand Barbosa (hier zur Rezension), fanden andere auch. Da hätte man nun gehofft, sie bald einmal auch in echt auf der Bühne sehen und hören zu können, aber dann, naja, konnten wir halt alle nur noch spazieren gehen.
Nairod Yarg nutzten die Gelegenheit offenbar, um dabei ein Video zu „Trophy“ zu drehen, einem der elf Highlights ihres Debüts. Souverän und düsterkühl geschichtet, wie die Musik eben auch.

Weiterlesen

Cordiale ist ein neues Synthwave Projekt aus Neapel, das die glorreichen Achtziger und deren Stimmung als Haupteinflüsse in seiner Musik verarbeitet. The wrong side ist ihre erste EP und ist auf Bandcamp zu finden. Außerdem wurde von Nancy Downs und Alessio Gazzara (@cimiteroparty) ein Video für Youtube produziert.

Weiterlesen

Floor Jansen – „Let it go“

In den tristen Herbst – und Wintermonaten geht Disney und ein wenig Kitsch doch immer. Das dachte sich wohl auch Nightwish-Frontfrau Floor Jansen und hat kurzerhand den Disney- Ohrwurm „Let it go“ aus dem Klassiker „Frozen“ in ein rockiges Gewand gesteckt.

 

Solar Fake – „This pretty life“

Weiterlesen

Photo: Romain Guede

Vor fast genau einem Jahr haben wir euch die französische Elektro-Künstlerin bei unseren Musiktipps und in unserem Herbstinterview (hier) vorgestellt. Das Leben hat sich ziemlich verändert, seit wir letztes Jahr mit SIERRA in Kontakt waren. Heute erscheint die neue EP All about love. Ein guter Grund für uns, mehr über SIERRA, ihre Musik und die aktuelle Veröffentlichung in Erfahrung zu bringen. In unserem Interview blickt SIERRA auf die Herausforderungen der letzten Monate zurück und spricht über ihre aktuelle Situation als Künstlerin.

Weiterlesen