CD: Schiller – Morgenstund

Klangwelten

cover_morgenstund

Das neue Album des Ambient-Meisters war gerade einmal eine Woche auf dem Markt, als die Meldung kam: Schiller ist mit dem neuen Album in die Charts eingestiegen. Und das nicht nur irgendwie, sondern direkt auf Platz 1. Somit hat Christopher von Deylen die Pole Position inzwischen für 6 von 10 Alben geholt. Respekt an dieser Stelle und herzlichen Glückwunsch. Nun ist es aber auch höchste Zeit, euch sein neues Werk Morgenstund endlich vorzustellen.

Herzlich willkommen in der neuen Welt von Schiller

Ein gutes Album ist wie eine Reise, es erzählt manchmal eine Geschichte oder lässt uns einfach für eine Zeit den Alltag vergessen und uns losgelöst in Klängen und Tönen verlieren. Kaum ein Künstler hat das so perfektioniert wie Christoper von Deylen alias Schiller. Auf seinem neuen Album Morgenstund nimmt er uns einmal mehr mit auf eine Klangreise an nahe, ferne und auch unbekannte Orte. Dafür hat er sich mit herausragenden Größen der Musikbranche umgeben, die jedem Stück eine besondere Note geben.

Nach der klassischen Begrüßung in Schiller-Art erklingen die harmonisch sanften Klänge von „Harmonia“, ein Song, der eine klare Richtung des Albums jedoch noch nicht erkennen lässt, vielmehr bereiten die sorgfältig gesetzten Noten und Beats den Hörer auf die kommende Reise vor. Eine ganz besondere Note bekommt der Track zusätzlich von keinem Geringeren als Mike Rutherford spendiert. Für sein neues Album hat Schiller auch alte Bekannte wie zum Beispiel Garry Wallis am Schlagzeug begeistern können. Zu hören ist der Brite, der unter anderem mit Pink Floyd und Mike & the Mechanics bereits Erfolge gefeiert hat, in „Harmonia“, „Avalanche“, „New Day“ und „Love“. Tricia McTeague gibt dem Song „Universe“ eine klare und eindringliche Stimme, auch mit ihr hat Christopher von Deylen in der Vergangenheit bereits erfolgreich zusammengearbeitet.
Der R&B Singer und Songwriter JHYVE aus Toronto gibt „Dreamcatcher“ mit seiner Stimme eine soulige Note. Chilliger Song, der durchaus auch Mainstream-Potenzial hat. Ganz klassische, typische Schiller-Chillout-Momente hingegen liefern „Baum des Lebens“ und „Shangri La“. „Avalanche“ präsentiert sich in gemäßigtem Tempo und Elektropopstyle, „New Day“ dagegen ist etwas ruhiger, gemeinsam haben die beiden Tracks jedoch die außergewöhnliche Stimme von Schwarz, mit dem Schiller die beiden Stücke aufgenommen hat. „Das goldene Tor“ wird von fernen traditionellen Klängen der iranischen Künstlerin Yalda Abbasi begleitet, die den Song mit ihrer Stimme und ihrem Instrument, dem Dotar, zu etwas Besonderem macht. Das für uns eher unvertraute Instrument stammt aus der Region Chorasan, der Heimat von Yalda Abbasi. „Berlin Tehran“ ist leider auf der deluxe-Version nur als Miniatur enthalten. Die Vollversion jedoch besticht durch außergewöhnliche Klänge in Form der Begleitung durch ein Santur, gespielt vom Santurmeister Pouya Sarai. Der Klang des für uns eher exotischen Instrumentes harmoniert jedoch perfekt abgestimmt zu den elektronischen Beats und lässt uns erneut mental in die Ferne schweifen. Auch in „Love“ ist der außergewöhnliche Klang des nahöstlichen Hackbrettes zu hören, dieser Titel besticht zusätzlich durch die kraftvolle Stimme von Rebecca Ferguson und wurde in den legendären RAK Studios in London aufgenommen. Wohl die perfekte Umgebung für einen Klangperfektionisten wie Christopher von Deylen. „In Between“ performet perfekt mit der Stimme von Jan Blomqvist und schlägt dabei schon leichte Housetendenzen ein. Klasse Teil, nimmt mit und läuft einfach.
Die unverwechselbare Stimme in „Morgenstund“, dem Albumnamensgeber, ist keine geringere als die von Nena, und die spendiert dem Titel genau die richtige Stimmfarbe, der Song hat eine ausgewogene Dynamik und wirkt schon fast etwas verträumt und romantisch. Die Rezitation am Ende des Titels stammt übrigens auch von einer ganz bekannten Stimme, der von Andreas Fröhlich, bekannt aus den Europa-Hörspielen die drei???. Weitere Rezitationen auf „Dreamcatcher“, „Avalanche“ und „Morgenstern“ werden übrigens von Oliver Rohrbeck, ebenfalls unter anderem bekannt aus diedrei???, vorgetragen. „Morgenstern“, auf der deluxe-Edition als Ausschnitt zu hören, wurde in Zusammenarbeit und mit elektronischen Parts von Thorsten Quaeschning (Tangerine Dream) verfeinert. Mit dem legendären oscar-prämierten Musikproduzenten und Komponisten Giorgio Moroder entstand der Titel „Lichtjahre“. Das Instrumentalstück besticht durch eine tonale Leichtigkeit, und perfekt abgestimmte Beats entführen einmal mehr in Traum und Klangwelten. Ein weiterer äußerst gelungener Track ist abschließend „Over you“, perfekte Dynamik, etwas mehr Tempo und alles im rechten flow.

Fazit: Perfektionistischer Elektrobeat trifft auf herausragende Stimmen, exotische Instrumente, traditionellen Gesang. Die Songs bestechen durch Klarheit, Kraft und jeweils die ganz eigene perfekt harmonisierende Dynamik im Zusammenspiel zwischen den elektronischen Beats und Instrumenten. Eine in Polycarbonat gepresste kleine Auszeit! (Wahlweise natürlich auch in Vinyl und im Fall von Morgenstund in sattem Gelb.)

Anspieltipp: in between, Berlin Tehran

:mosch: :mosch: :mosch: :mosch: :mosch:

Schiller: Morgenstund
Sony Music, Veröffentlichung: 22.03.2019
Ultra Deluxe Edition (3 CDs + 3 Blu-rays + handsignierte Leinwand) – limitiert
Super Deluxe Edition (2 CDs + 2 Blu-rays + 1 Hardcoverbuch im Schuber) – limitiert
Deluxe Edition (1 CD + 1 Blu-Ray im Digipack)
Doppel-Vinyl (auf gelbem Vinyl)

Tracklist:
Disc 1 / CDSCHILLER_Photo_Annemone_Taake_2019_125_054
1. Willkommen
2. Harmonia
3. Universe – Schiller / McTeague, Tricia
4. Dreamcatcher – Schiller / Jhyve
5. Baum des Lebens
6. Avalanche – Schiller / Schwarz
7. Das goldene Tor – Schiller / Abbasi, Yalda
8. Berlin Tehran (Miniatur)
9. In between – Schiller / Blomqvist, Jan
10. Morgenstund – Schiller / Nena
11. Shangri La
12. Lichtjahre – Schiller / Moroder, Giorgio
13. New day – Schiller / Schwarz
14. Over you
15. Morgenstern (Ausschnitt) – Schiller / Tangerine Dream
16. Love – Schiller / Ferguson, Rebecca

Disc 2 / Blue-Ray
– Voyage Panta Rhei – Das Kopfhörerkonzert
– Morgenstund in Dolby Surround Atmos
– Morgenstund hinter den Kulissen
– Morgenstund Videos
– Extras
– Morgenstund Wall of Friends

Schiller live: Es werde Licht – Die neue Arena Tour 2019
08.05.19 Dresden
09.05.19 Leipzig
10.05.19 Frankfurt
11.05.19 Nürnberg
12.05.19 Bielefeld
14.05.19 Erfurt
15.05.19 Hannover
17.05.19 Köln
18.05.19 Oberhausen
19.05.19 Mannheim
20.05.19 Stuttgart
21.05.19 München
23.05.19 Bremen
24.05.19 Hamburg
25.05.19 Berlin

Schillermusic

Schiller Instagram

(390)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.