Eyes Of Another – „Faint young sun“

Eyes Of Another – das sind Colin van Eeckhout (Amenra), Lennart Bossu (Amenra, Oathbreaker) und Techno-DJ und Produzent Cellini, die mit „The faint young sun“ (VÖ. 28. Mai) ihren ersten gemeinsamen Song präsentieren. Der melancholische Track bewegt sich am Schnittpunkt unterschiedlicher Genres, verbindet pulsierende Elektronik mit Metal und wird von Colin H. van Eeckhouts wunderschönem Gesang begleitet – ein emotionales Musikstück aus fragilen Melodien und eindringlichen Riffs. Colin van Eeckhout, Lennart Bossu & Cellini ergänzen sich wunderbar mit ihren musikalischen Ideen und beschreiten neue  Wege jenseits von ihren Hauptprojekten, und „Faint young sun“ ist hoffentlich erst der Beginn einer noch lange währenden musikalischen Reise dieses spannenden Projekts!

Eyes Of Another im Netz:                          Bandcamp                         Facebook

 

Zwar nicht mehr ganz aktuell, dennoch möchte Mrs. Hyde auf diese zwei Entdeckungen aus dem griechischen Underground aufmerksam machen: cold i & ΟΔΟΣ 55

cold i – „Εσύ και Εγώ“ („You and I“)

cold i ist eine Vier-Mann-Band aus Athen, deren Musik sich zwischen Darkwave und Post Punk bewegt. Der Song „Εσύ και Εγώ“ („You and I“) stammt von der Mini-LP Cliff Flowers, die im Oktober 2018 in einer Zusammenarbeit von Scarecrow Records and We Don’t Fight It Records veröffentlicht worden ist. Für das Video wurde die Band von dem Gedicht „I am vertical“ der amerikanischen Schriftstellerin Sylvia Plath’s inspiriert.

cold i im Netz:                          Bandcamp                         Facebook

ΟΔΟΣ 55 – „Ισταμπούλ“ („Istanbul“)

ΟΔΟΣ 55 (heißt übersetzt Straße 55) sind eine Synth/Punk/Noise Band ebenfalls aus Athen, die sich mit ihrer Musik in dystopischen Welten verlieren. Lasst Euch auf diese düstere Reise ein. Der Song „Ισταμπούλ“ („Istanbul“) entstammt ihrer selbstbetitelten schwarzen LP aus dem Jahre 2016.

ΟΔΟΣ 55 im Netz:                          Bandcamp                         Facebook

The Beauty Of Gemina – „Apologise“

One day you’ll come – one day you’ll see….

The Beauty Of Gemina veröffentlichte am 3. Juli über TBOG MUSIC ihre erste UK-Single „Apologise“, die aus dem kommenden Album Skeleton Dreams stammt. Das Stück ist wieder typisch TBOG, angeführt von Michael Seles starker und erzählerischer Stimme. „Dieser Song ist voller Licht und Dunkelheit über das menschliche Dilemma, die Zeit des Abschieds zu kennen, aber keine Worte zu haben, um es zu sagen“, sagt Sele. Wir sind gespannt auf das neue Album!

The Beauty Of Gemina im Netz:                         Bandcamp                        Facebook

Bob Katsionis – „Amadeus Street Warrior“

Der griechische Musiker Bob Katsionis ist bekannt durch seine 15-jährige Tätigkeit als Keyboarder und Gitarrist. Nach seinen fünf Instrumental-Soloalben und nach seinem Ausstieg bei Firewind kommt er mit etwas völlig anderem zurück: einem Retro-Soundtrack zu einem fiktiven 16-Bit-Videospiel, das in den glorreichen Tagen von Amiga, Sega Master System, Commodore 64 und Nintendo-Tagen hätte veröffentlicht werden können: „Amadeus Street Warrior“ (Vö. 03.07.2020)

  Bob Katsioni im Netz:                         Bandcamp                         Facebook

 

 

 

 

 

(345)

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.