Balladensammlung Marke Mono Inc.

Mit Melodies in Black nehmen Mono Inc. ihre Fans mit auf eine musikalische Zeitreise durch ihre komplette balladeske Diskografie. Insgesamt 34 Titel haben es auf diese zwei CDs geschafft, darunter auch ein neuer Song.

Diese Compilation nimmt den Zuhörer mit auf eine ruhige musikalische Reise durch die Bandgeschichte von Mono Inc., gerade recht für den Herbst und Winter. Die Duette mit Schlagzeugerin Katha Mia, vor allem „Just because I love you“, sind immer wieder Perlen. „A love that never dies“ bekommt durch die Percussions etwas mehr Schwung, schön ist auch „The tide“ mit seiner Seemannsatmosphäre. „Nimmermehr“ berührt mich immer noch, selbst sieben Jahre nach der Erstveröffentlichung (http://schwarzesbayern.info/cd-review-mono-inc-nimmermehr/), zurück in die Antike (Gitarre, Geige, Flöte) geht es mit „Potter’s Field“. Die Zusammenarbeit mit Joachim Witt, „Kein Weg zu weit“ (2013), wird wiederholt, diesmal in einer unplugged Version, ebenso gibt es eine Neuauflage von „A vagabond’s life“ mit Eric Fish (2018). Auf der zweiten CD wird der einmal eingeschlagene Weg weiterverfolgt, „Alles was bleibt“ und „An klaren Tagen“ (ein gefühlvolles Duett mit Katha Mia, neu aufgenommen) sind schöne Beispiele für die Melancholie, in der man sich auf dieser CD immer wieder treiben lassen kann. Eine schöne neue Version gibt es auch von „A better way to die“. „Scared“ ist der einzige neue Song auf diesen zwei Alben, eine typische Klavierballade von Martin Engler, wenn man seine Live-Auftritte am Klavier erlebt hat, dann weiß man, wovon ich spreche. „Life hates you“ und „Just because I love you“ wurden für Melodies in Black komplett neu aufgenommen.

Die Balladensammlung Melodies in Black spricht sicherlich die Mono Inc.-Fans an und könnte denjenigen gefallen, die an gefühlvolle Songs in mitunter orchestralen bzw. Klavier-Fassungen Interesse haben. Neben dem Doppelalbum, das in einem hochwertigen Digipak erscheint, wird es außerdem eine limitierte Fanbox geben, die neben besonderen Items auch ein exklusives Buch mit von Engler selbst geschriebenen Übersetzungen aller englischen Titel beinhaltet. Da kann man den Winter dann ausfüllen mit Musik und Text über Liebe, Wehmut, Melancholie und Abschied nehmen, die in gut bekannter Art und Weise vorgetragen werden.

:mosch: :mosch: :mosch: :mosch: :mosch2: 

Mono Inc.: Melodies in Black
NoCut (SPV), Vö. 27.11.2020
16,52 € (2 CDs)
38,94 € (Limited Fan Box)

Tracklisting:
Disk 1:
1. Life hates you (Black Version)
2. In the end
3. Time to go
4. A love that never dies
5. In my darkest hours
6. Just because I love you (Black Version)
7. My songs wear black
8. Risk it all (Symphonic Version)
9. When all my cards are played
10. The tide
11. Nimmermehr
12. Teach me to love
13. Warriors
14. Potter’s Field
15. Kein Weg zu weit feat. Joachim Witt (Unplugged)
16. A vagabond’s life feat. Eric Fish
17. Scared

Disk 2:
1. Nemesis
2. Trail of thorns
3. Unconditionally
4. Alles was bleibt
5. The heart of the raven
6. An klaren Tagen (Black Version)
7. If I fail
8. Ghost Town Gates
9. A better way to die
10. Twice in life
11. 118
12. The best of you (Piano Version)
13. Superman
14. When love’s gone
15. Never say die
16. Pain machine (Piano Version)
17. Study butte

Links:
https://MonoInc.lnk.to/MelodiesInBlack
https://mono-inc.com/home/
https://www.facebook.com/monoinc/
https://www.youtube.com/user/monoinc
https://www.instagram.com/monoinc.official/
https://twitter.com/mono_inc
https://spoti.fi/2Hpa4y9

(599)