Oder: Wie plane ich das perfekte Verbrechen?

Wer hierzu gerade ein paar Tipps benötigt wäre auf dem diesjährigen CRIME DAY sicherlich fündig geworden. Das True Crime-Magazin STERN CRIME und die Penguin Random House Verlagsgruppe haben am 20.03.2021 die zweite Ausgabe ihres CRIME DAY veranstaltet. Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr musste die diesjährige Ausgabe jedoch aus aktuellem Anlass als interaktive Onlineveranstaltung stattfinden.

Und so startet das Event um 9.45 Uhr nicht wie erwartet mit der geplanten Begrüßung, sondern mit technischen Schwierigkeiten, Onlinetechnik ist aber auch ein sensibles Wesen.
Wir alle kennen diese neuen Alltags-Probleme jedoch nur zu gut, in diesen Zeiten, in denen man sich sowohl im privaten als auch im beruflichen Bereich plötzlich so viel nur noch in virtuellen Räumen und Ebenen trifft, konferiert, lernt oder verhandelt. Ich persönlich bin es ehrlich gesagt langsam wirklich leid, und so war dies für mich eingangs eigentlich ein bitterer Beigeschmack für dieses großartige Event. Aber ich habe mich in diesem Fall tatsächlich eines Besseren belehren lassen, denn gerade dass es online stattfand hat mir hier dann überraschend doch sehr gut gefallen. Das lag vor allem daran, dass man die einzelnen Veranstaltungen, die man besuchen mochte, natürlich von überall ansehen konnte. Nebenbei bügeln, Wäsche waschen oder ab in die Wanne? Kein Problem – und allerbeste Unterhaltung gibt es auch noch dazu. Kein Anfahrtsstress, kein schnell mal hier schauen und kurz da schauen und dann möglichst vorm nächsten Stau wieder zurück auf die Autobahn. Man konnte so entspannt wirklich den ganzen Tag genießen und den ausnehmend spannenden und guten Vorträgen, Diskussionen und Interviews folgen. In jedem Veranstaltungsraum gab es zudem eine Chatfunktion, über die alle Teilnehmer und Moderatoren miteinander chatten konnten. So haben sich hier zu Beginn des Events beispielsweise sehr witzige Dialoge abgespielt, als sich alle auf die Suche nach dem Mörder des Anfangs begeben haben, da das Event, wie schon erwähnt, mit einem technischen Ausfall gestartet ist. Zum Ende des Tages hin, gegen 21 Uhr, haben sich viele Teilnehmer dann schon fast herzlich verabschiedet, man hat eben irgendwie den Tag zusammen verbracht, sich ausgetauscht und ist dabei irgendwie eine kleine Gemeinschaft geworden.

Auf der Hauptbühne und im Expertentalk diskutierten am diesjährigen CRIME DAY zahlreiche renommierte True-Crime-Experten in abwechslungsreichen Talk-Runden kriminalistische Fragestellungen und erzählten hierbei von den speziellen Herausforderungen ihres Berufs und ihren spannendsten Fällen. Der Besucher war eingeladen, seine Fragen hier einzubringen, und die Moderatoren haben sich sehr bemüht, so viele von diesen wie möglich auch in der Runde anzubringen. Vom Ermittlungsalltag der Kommissare über Spurensicherung bis hin zur Pathologie/Forensik und noch so vieles mehr waren alle Themen rund um das Verbrechen vertreten. In den Autoren-Talks gaben zusätzlich nationale und internationale Krimi-Autoren spannende Einblicke in ihr Leben als Schriftsteller und verrieten, wo sie die Ideen und Inspirationen zu ihren Büchern finden. In einem weiteren Bereich fand zusätzlich ein Meet & Greet statt, und im Ausstellungsbereich war eine Sammlung von TV-Tipps und Buchempfehlungen zum Thema sowie unter anderem auch ein exklusives Pre-Listening zum Hörbuch von Bernhard Aichners Dunkelkammer zu finden.

Das umfangreiche komplette Programm des Tages könnt ihr hier noch einmal nachlesen.

Fazit: Absolut gelungenes außergewöhnliches Onlineevent mit sehr spannenden Themen und interessanten Experten und Autoren. Ich freue mich schon jetzt auf eine Fortsetzung in 2022!

(904)

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.